Brisante Partien zum Abschluss der Qualifikation

Der HCD kommt immer besser in Fahrt. Das Team von Harijs Witolinsch gewann vier seiner letzten fünf Meisterschaftspartien. Den Aufwärtstrend will Davos in den Heimspielen am Samstag gegen Lugano und am Montag gegen Biel fortsetzen. Aber für beide Gegner geht es noch viel.

Mit drei Partien innert vier Tagen wird vom Freitag bis Montag die Qualifikationsphase in der National League beendet. Für den HCD ist der Playoff-Zug zwar abgefahren. Aber im Kampf um die Playoff-Plätze können die Bündner noch zum Spielverderber werden. Denn sowohl Ambri, wo Davos am Freitagabend gastiert, als auch Lugano (am Samstagabend in der Vaillant Arena) sind total in den Strichkampf involviert.

Beim HCD hat sich der Aufwärtstrend zuletzt auch in Punkten deutlich niedergeschlagen. Von den letzten fünf Spielen gewann er vier – 5:2 gegen Servette in Genf, 4:3 in Bern, 5:4 nach Verlängerung gegen die ZSC Lions und 3:1 in Rapperswil-Jona gegen die Lakers. Nur gegen Bern setzte es in dieser Phase eine knappe 3:4-Heimniederlage ab. In all diesen Begegnungen buchte Luca Hischier mindestens je einen Skorerpunkt.

Obwohl der HCD praktisch fürs Playout gegen die Rapperswil-Jona Lakers gesetzt ist, betrachtet Hischier die letzten drei Qualifikationsspiele sowie die folgenden sechs Partien in der Platzierungsrunde nicht als lästige Pflichtaufgaben. „Wir wollen nach wie vor jeden Match gewinnen“, betont der Flügelstürmer. „Es geht darum, dass wir uns mit Erfolgserlebnissen und starken spielerischen Auftritten ein gutes Gefühl fürs Playout holen und dass wir uns möglichst gut auf diese Serie vorbereiten.“

Die beiden letzten Heimspiele des HCD in der Regular bieten eine brisante Ausgangslage. Lugano braucht im Kampf um einen Playoff-Platz noch dringend Punkte. Und Biel will sich für die Playoffs eine gute Ausgangslage mit Heimrecht in den Viertelfinals erkämpfen. „Gegen Lugano gibt es immer gute Spiele, die auch sehr emotional geführt werden“, sagt Hischier. „Vor unserem heimischen Publikum mit unseren treuen Fans wollen wir gewinnen. Auch die letzte Partie in der Regular Season gegen Biel, damit wir mit einem guten Gefühl in die Platzierungsrunde steigen können.“

Kommentare