Fast die Sensation geschafft

Davos verpasst es, innert 24 Stunden den zweiten Sieg gegen den HC Lugano einzufahren. Zwar führten die Bündner bereits nach 20 Minuten dank 3 Powerplaytoren mit 3:1 und waren in den ersten 40 Minuten die bessere Mannschaft, brachten den Vorsprung aber nicht über die Zeit.

Nach der zweiten Pause waren plötzlich die Luganesi die dominierende Mannschaft und glichen das Score bis zur 47. Minute aus. Auch danach war Lugano dem Sieg näher, die dezimierten Davoser merkten nicht nur den ersten beiden Drittel, sondern auch das gestrige Spiel in den Beinen. Davor hatte der HCD lange Zeit mit seinem Forechecking das Geschehen unter Kontrolle. Die Davoser liessen den Tessinern nur wenig Spielraum und sorgten dadurch quasi für eine Kopie der Partie vom Samstag beim 5:3-Heimsieg. Doch Lugano bestrafte dann die zunehmende Passivität der Bündner im Schlussdrittel.

Trotzdem darf man als HCD-Fan mit den beiden Spielen dieses Wochenendes mehr als zufrieden sein. 4 Punkte durfte man von dieser Mannschaft, die immer noch ohne 6 Stammstürmer auskommen muss, nicht erwarten. Weiter geht es für den HCD am kommenden Freitag. Davos empfängt zu Hause den Meister SC Bern.

Telegramm: Lugano - Davos 4:3 (1:3, 0:0, 2:0, 1:0) n.V.

6078 Zuschauer. - SR Wiegand/Koch, Stuber/Castelli. - Tore: 2. Simion (Ambühl/Ausschluss Furrer) 0:1. 13. Lindgren (Corvi/Ausschluss Walker) 0:2. 18. Kousal (Corvi, Marc Wieser/Ausschluss Klasen und Chiesa) 0:3. 20. (19:59) Fazzini (Bürgler/Ausschluss Rahimi und Dino Wieser) 1:3. 44. Fazzini (Klasen, Ronchetti) 2:3. 47. Bürgler (Klasen, Martensson/Ausschluss Du Bois, Corvi) 3:3 63. Chiesa (Zackrisson, Fazzini) 4:3. - Strafen: je 6mal 2 Minuten. 

Lugano: Merzlikins; Furrer; Ulmer; Chiesa, Sartori; Hirschi, Ronchetti; Fazzini, Martensson, Klasen; Hofmann, Zackrisson, Bürgler; Sannitz, Lapierre, Walker; Reuille, Gardner, Bertaggia.

Davos: Senn; Kindschi, Du Bois; Heldner, Forster; Forrer, Paschoud; Jung, Rahimi; Ambühl, Walser, Kessler; Marc Wieser, Lindgren, Kousal; Simion, Corvi, Dino Wieser; Portmann, Schneeberger, Eggenberger.

Bemerkungen: Lugano ohne Vauclair, Fontana, Kparghai, Brunner, Morini, Manzato (alle verletzt), Wilson (krank), Davos ohne Ruutu, Sciaroni, Aeschlimann, Jörg, Axelsson, Rampazzo und Egli (alle verletzt). - 27. Pfostenschuss Schneeberger.

 

Kommentare