HCD schiesst sich im Cup warm

Der EHC Frauenfeld konnte das Cup-1/16-Finalspiel erwartungsgemäss nicht ausgeglichen gestalten. Die bedauernswerten Thurgauer gaben was sie konnten, und verloren dennoch 0:12

Der 1.-Ligist wehrte sich tapfer gegen den in Bestbesetzung angetretenen HCD. Trotzdem entwickelte sich das Spiel von Anfang an nur in eine Richtung. Ein paar Minuten brauchten die Davoser allerdings, bis ihre Angriffe auch erfolgreich waren. Dino Wieser eröffnete nach knapp achteinhalb Minuten das Skore. Gut drei Minuten später stand es 3:0 für die Bündner. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war allen 1499 Zuschauern in der Kunsteisbahn Frauenfeld klar, welches dieser beiden Teams in den Cup 1/8-Final einziehen wird.

Davos war eigentlich ständig im Puckbesitz, einzig bei einer 2-Minuten Strafe gegen Tedenby nach 25 Minuten konnten die Frauenfelder ein paar Schüsse auf Van Pottelberghe abfeuern. Der HCD-Keeper war wahrscheinlich froh, sich endlich ins Spiel einzubringen. Ansonsten stand er meist relativ allein vor seinem Kasten und schaute dem Spielgeschehen auf der anderen Eisseite gelassen zu.

Beim HCD feierten mit Herzog, Palushaj, Tedenby und Guerra vier Neuzuzüge ihre Torpremieren in Blaugelb, Rantakari glänzte mit vier Assists.

Matchtelegramm

SIHC 1/16 Final EHC Frauenfeld - HC Davos 0:12 (0:4, 0:3, 0:5)

1499 Zuschauer. - SR Stricker/Hendry, Schlegel/Fuchs.

Tore: 9. Dino Wieser (Rantakari) 0:1. 11. Palushaj (Tedenby, Stoop) 0:2. 12. Herzog (Paschoud, Ambühl) 0:3. 20. (19:55) Lindgren (Rantakari, Corvi/Ausschluss Rieser) 0:4. 22. Stoop (Lindgren) 0:5. 34. Bader (Eggenberger, Heinen) 0:6. 37. Ambühl (Guerra, Stoop) 0:7. 41. (40:47) Eggenberger (Lindgren) 0:8. 42. (41:20) Palushaj (Rantakari (Tedenby) 0:9. 42. (41:46) Guerra 0:10. 44. Tedenby (Bader, Heinen) 0:11. 48. Guerra (Aeschlimann, Rantakari) 0:12.

Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Frauenfeld, 2mal 2 plus 10 Minuten (Tedenby) gegen Davos.

Bemerkung: Torhüterwechsel Oehninger für Styger (41.) bei Frauenfeld.

HCD ohne Buchli, Nygren (verletzt), Hischier, Meyer (im Aufbau), Egli, Kessler, Kienzle und Barandun (alle überzählig).

Kommentare