HCD verpflichtet Johanna Ikonen als neue Cheftrainerin der Ladies | Hockey Club Davos

News - HCD verpflichtet Johanna Ikonen als neue Cheftrainerin der Ladies

Johanna Ikonen wird per 1. August 2024 die neue Cheftrainerin der HCD Ladies. Die 55-jährige Finnin hat einen Vertrag für die Saison 2024/25 beim HC Davos unterschrieben und kommt mit viel Erfahrung und als in der Schweiz unbeschriebenes Blatt nach Davos. Damit ist die Nachfolge von Andrea Kröni, welche den Club per Ende Juli verlässt, geklärt. Noch offen ist, wer Ikonen als Assistenzcoach zur Seite stehen wird.  

Sie ist mehrfache Europameisterin, gewann mit Finnland viermal Bronze an der Weltmeisterschaft und je einmal an der Europameisterschaft und den Olympischen Spielen. Die Profikarriere von Johanna Ikonen lässt sich sehen. Und auch als Headcoach bringt die 55-jährige Finnin ein breites Fachwissen aus über zwanzig Jahren Erfahrung mit. Seit ihrem Rücktritt als Profi stand sie an der Bande diverser finnischer Frauenclubs, bevor sie nach Deutschland zu den OSC Eisladies Berlin wechselte und von 2017-2021 die DEC Salzburg Eagles trainierte. Zu dieser Zeit war sie zudem Assistenz- und Headcoach des Österreichischen U18 Nationalteams. Zuletzt stand sie wieder in Deutschland, beim ESC Planegg für eine Saison als Cheftrainerin an der Bande. Nun wird sie erstmals ein Team in der Schweiz übernehmen. Andreas Staub, Sportchef der HCD Ladies zur Verpflichtung von Johanna Ikonen: «Wir sind überzeugt, dass Johanna mit ihren fachlichen und menschlichen Qualitäten, alles mit sich bringt, um das Team weiter zu formen. Wir freuen uns und sind gespannt auf ihr finnisches Know-How.» Viel Vorbereitungszeit bleibt ihr nach Stellenantritt per 1. August 2024 nicht, bereits am 10. August bestreiten die HCD Ladies ihr erstes Testspiel der Saison 2024/25 gegen die Ladies des SC Bern. 
«Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Davos. Der Ort gefällt mir wahnsinnig gut und die Infrastruktur, welche den Spielerinnen hier zu Verfügung steht, ist beispielhaft und hilft, die Spielerinnen zu entwickeln. Ich würde mich selbst als strengen Coach beschreiben, die Ladies müssen hart arbeiten, die Einstellung muss stimmen, der Einsatz bei 110% liegen, denn die Zeit auf dem Eis muss sich jede verdienen.» Sie freue sich, ihr Team kennenzulernen und werde alles daransetzten, das Team in dieser Saison die Playoffs zu bringen.

Assistenzcoach steht noch nicht fest
Wer künftig als Assistent an der Seite von Johanna Ikonen steht, ist noch offen. Gemäss dem Sportchef Andreas Staub laufen Gespräche, auch mit bisherigen Staffmitgliedern, welche den HCD Ladies möglicherweise erhalten bleiben. Die Rede ist von einem Assistenzcoach und einer Betreuungsperson. Bis Ende Juni sollten auch diese Vakanzen geklärt sein.  

Quelle: HCD-Medienmitteilung

neue Cheftrainerin der Ladies

19.06.2024 12:00