Ins rechte Licht gerückt

Bis der HC Davos am 22. September gegen Ambri sein erstes (Meisterschafts-)Heimspiel bestreitet, dauert es noch mehr als eineinhalb Monate. Zurzeit wird nicht nur auf der Nordseite der Vaillant Arena gebohrt und gehämmert, auch der Bau der Trainingshalle schreitet zügig voran. Der HCD befindet sich bereits mitten in der Saisonvorbereitung. Noch haben das Kraft- und Konditionstraining Priorität, weiter stehen erste Eiskontakte auf dem Tagesprogramm. Am Mittwoch und Donnerstag letzer Wocher rückten sich die HCD-Profis zudem beim individuellen Fototermin ins beste Licht.

Eishockeyprofis sind hart im Einstecken und Austeilen, Zahnlücken gehören zum gewohnten Erscheinungsbild. Von der zarteren Seite präsentierten sich die HCD-Cracks beim Fotoshooting in den Katakomben des Eispalasts. Stylistinnen griffen zum Gesichtspuder und rückten borstige Haarsträhnen zurecht. Die Spieler liessen sich einzeln im Polo-Shirt ablichten und stürzten sich danach für weitere Bilder in ihre Eishockeymontur inklusive die im wahrsten Sinn des Wortes nigelnagelneuen Trikots. Artig folgten die Puckjäger den Anweisungen der Fotocrew, drehten die Schulter mal ein bisschen weiter nach links oder rechts und hoben das Kinn wenn verlangt leicht an – stets mit ernstem Blick wie beim Einsatz auf dem Eis. Auch beim Fotoshooting demonstrierten die HCD-Profis Professionalität und nicht wenige gar Talent.

Der Vorverkauf der Saisonkarten läuft seit einiger Zeit, nun konnten auch die Einzeltickets aller Spiele bis zum Jahresende im Online-Ticketshop freigeschaltet werden. 

Kommentare