Lindgren, Sciaroni verlängern vorzeitig. Rampazzo, Nater und Forrer bleiben.

Der Hockey Club Davos verlängert vorzeitig mit Perttu Lindgren und Gregory Sciaroni. Rampazzo, Nater und Forrer bleiben.

Perttu Lindgren hat in der vergangenen Saison einmal mehr gezeigt, wie wertvoll er für die Mannschaft ist. Nicht nur seine 72 Skorer-Punkte, sondern vor allem auch seine Plus/Minus-Statistik von +40 ist mehr als beeindruckend und ligaweit top.

Perttu Lindgren hat vorzeitig um 2 Jahre bis zum 30. April 2019 verlängert.

Gregory Sciaroni ist der Pechvogel der letzten Saisons. Verschiedene Verletzungen warfen ihn zuletzt immer wieder zurück. In dieser Saison war es zuerst einer Hirnerschütterung und am Spengler Cup verletzte sich der gebürtige Tessiner schwer an der Hand. Trotzdem kennen wir alle Gregorys Qualitäten als Powerflügel und er ist ein wichtiges Puzzleteil im HCD-Team.

Gregory Sciaroni hat seinen Vertrag ebenfalls vorzeitig um 2 Jahre bis zum 30. April 2019 verlängert.

Weiter konnte der Hockey Club Davos mit Ruben Rampazzo, Jens Nater und Marco Forrer drei junge Verteidiger an sich binden.

Ruben Rampazzo ist seit zwei Jahren beim HCD unter Vertrag. Der 22-jährige italienisch-schweizerische Doppelbürger kam aus der italienischen Liga und absolvierte nach einem Lehrjahr, unter anderem in der NLB, in der vergangenen Saison 18 Einsätze in der NLA. Sein Vertrag wurde um eine Saison bis zum 30. April 2017 verlängert.

Der 20-jährige Jens Nater, Juniorenspieler aus dem eigenen Nachwuchs, der bereits erste Erfahrungen in der 1. Mannschaft sammeln konnte, wurde mit einem Vertrag bis 30. April 2017 gebunden

Marco Forrer, 19-jährig, kam in der vergangenen Saison leihweise von den Junioren des EVZ zum HCD und konnte in 16 Einsätzen in der NLA-Spiele die sportliche Leitung des Hockey Club Davos überzeugen. Forrer unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. April 2019.

Wir freuen uns, mit all diesen Spielern gemeinsam die nächste Saison anzugehen.

Kommentare