Stellungnahme

Der Hockey Club Davos verurteilt aufs schärfste die Vorkommnisse, die sich vor dem Meisterschaftsspiel vom 7. Januar 2017 in der Vaillant Arena zugetragen haben. Vor allem akzeptieren wir in keiner Weise, dass unbeteiligte Match-Besucher, darunter auch Kinder, bedroht und erschreckt wurden.

Der Hockey Club Davos und die Kantonspolizei Graubünden werden alles Mögliche veranlassen, dass die Vorfälle genauestens geklärt und die Verursacher, soweit es das Gesetz ermöglicht, zur Rechenschaft gezogen werden.

Die Vorfälle werden momentan von den Einsatzkräften der Polizei und dem Sicherheitsdienst des Hockey Club Davos aufgearbeitet. Dazu werden Zeugenaussagen und sichergestellte Videoaufnahmen ausgewertet und verifiziert. Allfällig nötige Anpassungen im Sicherheitskonzept werden danach unverzüglich umgesetzt. Aus taktischen Gründen werden diese aber nicht weiter kommuniziert.