Von den HCD-Stars viel profitiert

Am Sonntag fand der Swiss Ice Hockey Day statt. In der Davoser Eishalle trafen sich gegen 50 Kinder, die mit den HCD-Spielern Claude Paschoud, Chris Egli, Perttu Lindgren und Mattias Tedenby eine Stunde auf dem Eis verbringen und von ihren Idolen etwas lernen wollten. Letztendlich kamen alle voll auf ihre Kosten.

Am Swiss Ice Hockey Day können Mädchen und Knaben bis etwa 16 Jahre teilnehmen, die sich bis jetzt noch nie auf die Eisfläche getraut haben respektive kaum Erfahrung haben. Diese Spezies war in Davos zwar nicht sehr zahlreich vertreten, da die meisten Teilnehmenden bereits Erfahrungen zumindest aus der Hockeyschule mitbrachten. Auf dem Eis standen einheimische Kinder, aber auch Gäste – beispielsweise aus den Kantonen Aargau und Zürich.

Neben mehreren Trainern zeigten die HCD-Stars Claude Paschoud, Chris Egli, Perttu Lindgren und Mattias Tedenby den Kindern ihre Tricks und weihten sie ins ABC des Hockeysports ein. Bei verschiedenen Übungen konnten die jungen Spielerinnen und Spieler an ihrer Technik feilen. Zudem kam auch der Spass nicht zu kurz, sei es bei verschiedenen Spielen und Wettbewerben oder beim «Mätschle» mit den Cracks. Unmittelbar nach dem Training erfüllte das HCD-Quartett in den Katakomben die zahlreichen Autogrammwünsche der Nachwuchstalente.