Zwei neue Verwaltungsräte gewählt

Die beiden Generalversammlungen, die am vergangenen Samstag im Saal «Aspen» des Kongresszentrums stattgefunden haben, waren nicht nur ausgezeichnet besucht, sondern brachten der Hockey Club Davos AG auch die Wahl zweier neuer Verwaltungsräte. Adrian Schmassmann und Alois Vinzens wurden überzeugend gewählt.

Die Versammlung war ausserordentlich gut besucht. Ob dies an der Wahl der beiden neuen Verwaltungsräte oder der allgemeinen Aufbruchstimmung beim HCD lag, lässt sich nicht beurteilen. Jedenfalls wurden die beiden Neuen einstimmig und unter viel Applaus gewählt. Alois Vinzens, langjähriger CEO der Graubündner Kantonalbank, und AdrianSchmassmann, Executive Chairman der Katadyn Holding AG, bringen viel Wissen und ein grosses Beziehungsnetz in den Vorstand der Hockey Club Davos AG ein und sind dem HCD bereits seit vielen Jahren verbunden. Sie ersetzen Hanspeter Angerer und Arthur Decurtins, die nach langjähriger Tätigkeit gebührend verabschiedet wurden. Verwaltungsratspräsident Gaudenz F. Domenig kündigte an, dass in den nächsten Jahren weitere Änderungen im Verwaltungsrat zu erwarten seien. Zudem wünschte Landammann Tarzisius Caviezel den neu Gewählten in seinem Grusswort viel Glück.

Solide Finanzen

Sowohl Domenig als auch Andrea Trepp, Präsident des Vereins Hockey Club Davos, liessen in ihren Rückblicken ein turbulentes Jahr Revue passieren. Man habe die Probleme jedoch mit viel Einsatz eines jeden überwinden können. Erfreulich präsentieren sich heuer auch die Finanzen, da die Jahresrechnungen mit einem Gewinn von 335000 (AG) respektive gut 3000 Franken (Verein) abgeschlossen werden konnten. Das Eigenkapital der AG beträgt 5,9 Millionen Franken, was Domenig als solide Basis bezeichnete, um die gesteckten Ziele – Weiterentwicklung auf allen Ebenen im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten – erreichen zu können.