ZSC Lions vs. HC Davos | Hockey Club Davos

Hallenstadion, 8050 Zürich ZH

ZSC Lions
6 : 3
HC Davos
Spiel Beendet
Image

Vorsicht vor angeschossenen Löwen

Am Freitag greift Davos im Auswärtsspiel gegen die ZSC Lions wieder in die Meisterschaft ein. Nach zwei Niederlagen in Serie will der HCD wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren. Doch auch die Lions stehen in der Bringschuld. 

Das Ausscheiden im Cup und erst ein Sieg aus 4 Spielen in der Meisterschaft hat beim HCD Spuren hinterlassen. Sichtlich angefressen verliess die Mannschaft am Sonntag nach der unrühmlichen 0:2-Niederlage die Postfinance-Arena in Bern. Kurzerhand gab Headcoach Christian Wohlwend mittels einer kurzen Textnachricht der Mannschaft einen Tag Stadion- und Trainingsverbot. Die nicht ausgesprochene Hausaufgabe war wohl Kopf durchlüften und sich Gedanken über das Gezeigte machen.
Mit vollen Tanks und einer gewissen Wut im Bauch startete der HCD dann am Dienstag in eine intensive Trainingswoche mit dem Fokus auf die beiden Spiele am Wochenende. Dem Freitagsspiel gegen die ZSC Lions in Zürich und dem Sonntags-Heimspiel gegen Rapperswil. Leider wurde inzwischen das Spiel gegen die Lakers bereits wieder verschoben. Es ist seit Saisonbeginn bereits die vierte Partie, zu der ein HCD-Gegner aus Corona-Gründen nicht antreten kann. 

Der Motor der Zürcher Meisterkandidaten ist nach einem perfekten Saisonstart arg ins Stottern geraten. Zuletzt gab es gegen einen der Mitfavoriten, dem EV Zug gleich zwei hohe Niederlagen hintereinander und am letzten Dienstag lief man einem topmotivierten Ambri-Piotta ins offene Messer. 19 Gegentore in 3 Spielen werden in Oerlikon nicht nur die Köpfe rauchen lassen. Eine massive Reaktion der Lions im Freitagspiel kann nicht nur erwartet werden, sie wird kommen. Darauf muss sich Davos vorbereiten.
Der HCD sollte aber so oder so gewarnt sein, haben die Bündner doch gegen die Zürcher gleich vier von den letzten fünf Aufeinandertreffen verloren. Diejenige Mannschaft, die den angestauten Frust und die eingangs erwähnte Wut im Bauch besser in eine positive Leistung umwandeln kann, wird die Punkte aus diesem Spiel mitnehmen. Der Favorit bleibt das Topteam aus Zürich. Für den HCD spricht, dass nur wenig für den HCD spricht. Ein Tabellenletzter, auch wenn er aus den erwähnten Gründen deutlich weniger Spiele als die Konkurrenz absolvieren konnte, wird nicht selten unterschätzt.

Quelle: HCD-Onlineredaktion Foto: Maurice Parrée

Vorsicht

29.10.2020 14:09
Matchsponsor
Facts
ZSC Lions

Heimdress: Blau Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Rikard Grönborg
  • Assistentstrainer: Tommy Samuelsson, Johan Andersson
  • Torhütertrainer: Stephan Siegfried
  • Sportchef: Sven Leuenberger
  • Bisherige Erfolge: 10 Meistertitel
  • Saison 19/20: 1. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
12
Strafminuten
6
40
Schüsse aufs Tor
33
11
Geblockte Schüsse
6
38
Gewonnene Bullys
26
UpdateSeien wir ehrlich, zwei Drittel entsprach die Leistung der Davoser nicht dem, was man sich sich gewünscht hat. Die Absenzen in der Defensive wirken sich immer mehr aus und in der Offensive sind zuviele Routiniers ausser Form.
Wir danken trotzdem fürs mitlesen und wünschen eine gute Nacht, bleibt gesund und haltet alle Richtlinien ein. Für euch und für das Schweizer Hockey.Update
60' Und fertig. Davos kann nur im 3. Drittel mit dem Z mithalten, bleibt aber am Ende ohne Chance auf Punkte. Update
60' Christian Marti, Denis Hollenstein6:3
60' Ein Empty Netter der Lions begräbt alle Träume.Update
5:359' Andres Ambühl, Magnus Nygren, Joe Thornton
Update59' Gool! Ambühl lenkt einen Schuss von Nygren ab. Noch 3:5
Update58' Aeschlimann geht raus. 6 Davoser auf dem Eis
Update57' Noch eine Strafe, noch ein PP für Davos
57' Chris Baltisberger (Übertriebene Härte, 2min)Strafe
56' Und mit einem schnellen PP-Treffer macht Zürich alles klarUpdate
56' Chris Baltisberger, Maxim Noreau, Garrett Roe5:2
56' Durchatmen für das Heimteam, Buchli muss 2' raus.Update
Strafe56' Dominic Buchli (Hoher Stock, 2min)
Update56' Davos drückt, glaubt wieder an einen Punktgewinn. Noch 5 Minuten bleiben.
Update53' Knak vergibt die nächste Topchance
Update53' Nygren hat die Chance, Flüeler hält.
4:252' Luca Hischier, Aaron Palushaj
Update52' Voila! Hischier verkürzt zum 2:4.
Update51' 10' bleiben um das Resultat noch mehr zu korrigieren.
4:149' Andres Ambühl, Joe Thornton, Sandro Aeschlimann
Update49' Gool! Der Captain nimmt das Heft in die Hand, trifft zum 1:4 im PP
48' Christian Marti (Haken, 2min)Strafe
48' Kurze Druckphase der Davoser, der Z muss die nächste Strafe nehmen.Update
Update46' Noch keine Torchance für den HCD im 3. Drittel. Zürich hat die Partie im Griff.
41' Die Scheibe ist im Hallenstadion wieder freigegeben. Ob dem HCD wenigstens noch ein gutes 3. Drittel gelingt? Update
Update40' Pause. Es funktioniert nichts bei Davos. Hinten ist zuwenig Substanz, vorne fehlt alles; Abstimmung, Genauigkeit, Ideen und vor allem Selbstvertrauen.
Update38' Auch Davos wieder komplett
37' Nun kurzes PP für die Lions.Update
Strafe36' Perttu Lindgren (Crosscheck, 2min)
Update36' Lindgren nimmt dem HCD den Vorteil mit einem Crosscheck. 4 gegen 4 auf dem Eis.
35' Raphael Prassl (Haken, 2min)Strafe
35' Die nächste Strafe gegen die Lions. Ob dem HCD nun etwas Zählbares gelingt?Update
Update34' Wieder nix. Ungenau, Ideenlos, unglücklich.
32' Johann Morant (Crosscheck, 2min)Strafe
Update32' Die nächste Chance auf den ersten HCD-Treffer im PP.
32' 0:4. Pedretti tankt sich alleine durch und trifft über die Schoner von Aeschlimann.Update
32' Marco Pedretti, Dario Trutmann, Lukas Flüeler4:0
Update28' Immerhin übersteht Davos diese Strafe und ist wieder komplett.
Update26' Und natürlich gibt dies eine Strafe obendrauf, HCD in Unterzahl.
26' Nach einem langen Videostudium wird der Treffer gegeben. Bitter, 0:3.Update
Update26' Coach Challenge vom HCD, war da ein Offside ?
26' Denis Hollenstein, Marco Rossi, Tim Berni3:0
Strafe26' (Bankstrafe, 2min)
26' Und es kommt noch schlimmer, Zürich trifft im Gegenzug zum 3:0.Update
Update26' Der HCD kann diese grosse Chance zum Ausgleich nicht nützen! Z wieder komplett
25' Das Heimteam wieder zu viert...Update
23' Patrick Geering (Beinstellen, 2min)Strafe
Update23' Die 3. Strafe innert einer Minute gegen den Z! Thornton wieder gefoult.
Update23' Und nun doppelte Überzahl, der Z mit einem Spieler zuviel auf dem Eis.
23' (Zuviele Spieler auf dem Eis, 2min)Strafe
Update22' Dann kann Thornton nur noch per Foul gestoptt werden. 2' PP HCD.
22' Marcus Krüger (Stockschlag, 2min)Strafe
21' Kann Davos im 2. Drittel zusetzen und den Z fordern? Wir erleben es jetzt.Update
Update20' Pause, 20' gespielt. Der HCD liegt gegen den Z 0:2 hinten, die Lions nicht nur im Skore klar vorne. Auch Spielanteile und Abschlüsse gehen im 1. Drittel klar an das Heimteam.
16' Dauerdruck des Z, aber der HCD übersteht diese 2' ohne GegentrefferUpdate
Strafe14' Teemu Turunen (Stockschlag, 2min)
Update14' Turunen fasst die erste Strafe, 2' PP ZSC.
Update11' Davos nun mit mehr Puckbesitz, sucht den Anschluss
Update8' Der HCD probiert und arbeitet, Flüeler hält bisher alles
6' Raphael Prassl, Phil Baltisberger, Maxim Noreau2:0
6' Dann sind es aber wieder die Lions, die in Person von Prassl bereits wieder treffen. 2:0Update
Update4' Die Thornton-Linie setzt den Z unter Druck.
Update3' Davos kalt erwischt, versucht nun zu seinem Spiel zu finden.
1' Chris Baltisberger, Garrett Roe1:0
1' Horrorstart, der Z trifft nach 21'' zum 1:0Update
Update1' Nach vielen Diskussionen, Entscheidungen und Bestimmungen wird jetzt wieder Hockey gespielt. Es geht los!
Mir sind s'Züri. Herzlich willkommen zum Liveticker vom Klassiker aus Zürich.Update
Matchsponsor
Facts
ZSC Lions

Heimdress: Blau Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Rikard Grönborg
  • Assistentstrainer: Tommy Samuelsson, Johan Andersson
  • Torhütertrainer: Stephan Siegfried
  • Sportchef: Sven Leuenberger
  • Bisherige Erfolge: 10 Meistertitel
  • Saison 19/20: 1. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
ZSC Lions
Torhüter
#30Lukas Flüeler
#35Ludovic Waeber
Linie 1
Verteidiger - L#54Christian Marti
Verteidiger - R#56Maxim Noreau
Stürmer - L#10Sven Andrighetto
Stürmer - C#9Garrett Roe
Stürmer - R#14Chris Baltisberger
Linie 2
Verteidiger - L#4Patrick Geering
Verteidiger - R#74Johann Morant
Stürmer - L#91Denis Hollenstein
Stürmer - C#38Marco Rossi
Stürmer - R#13Justin Sigrist
Linie 3
Verteidiger - L#96Tim Berni
Verteidiger - R#86Dario Trutmann
Stürmer - L#89Dominik Diem
Stürmer - C#16Marcus Krüger
Stürmer - R#28Axel Simic
Linie 4
Verteidiger - L#24Phil Baltisberger
Stürmer - L#87Marco Pedretti
Stürmer - C#19Reto Schäppi
Stürmer - R#18Raphael Prassl
Linie 5
#71Fredrik Pettersson
HC Davos
Torhüter
#29Sandro Aeschlimann
#92Robert Mayer
Linie 1
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#27Magnus Nygren
Stürmer - L#10Andres Ambühl
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#65Marc Wieser
Linie 2
Verteidiger - L#38Oliver Heinen
Verteidiger - R#16Lorenz Kienzle
Stürmer - L#17Perttu Lindgren
Stürmer - C#97Joe Thornton
Stürmer - R#11Aaron Palushaj
Linie 3
Verteidiger - L#57Davyd Barandun
Verteidiger - R#75Lukas Stoop
Stürmer - L#77Teemu Turunen
Stürmer - C#98Benjamin Baumgartner
Stürmer - R#13Luca Hischier
Linie 4
Verteidiger - L#19Marc Aeschlimann
Verteidiger - R#25Dominic Buchli
Stürmer - L#36Simon Knak
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#93Yannick Frehner
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
4Patrick Geering2219:40
9Garrett Roe219:25
10Sven Andrighetto119:06
13Justin Sigrist07:05
14Chris Baltisberger21215:09
16Marcus Krüger1218:30
18Raphael Prassl1212:13
19Reto Schäppi113:26
24Phil Baltisberger106:16
28Axel Simic112:21
38Marco Rossi112:56
54Christian Marti1213:45
56Maxim Noreau2122:27
71Fredrik Pettersson05:22
74Johann Morant2216:54
86Dario Trutmann1118:56
87Marco Pedretti110:39
89Dominik Diem11:05
91Denis Hollenstein1113:53
96Tim Berni117:52
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
30Lukas Flüeler33091
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
10Andres Ambühl219:11
11Aaron Palushaj119:56
13Luca Hischier1115:08
16Lorenz Kienzle213:11
17Perttu Lindgren220:20
19Marc Aeschlimann105:00
25Dominic Buchli208:20
27Magnus Nygren129:12
36Simon Knak09:01
38Oliver Heinen11:37
57Davyd Barandun112:44
65Marc Wieser18:00
70Enzo Corvi19:11
75Lukas Stoop10:51
77Teemu Turunen213:28
90Sven Jung19:33
93Yannick Frehner06:52
96Chris Egli07:44
97Joe Thornton2119:05
98Benjamin Baumgartner16:02
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
29Sandro Aeschlimann53487
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Image

ZSC HCD

Ohne Fortune und ohne Selbstvertrauen in die Niederlage

Davos kassierte in Zürich den ersten Gegentreffer nach 21 Sekunden. Es war der Anfang vom Ende aller Hoffnungen auf Punkte in diesem fünften Meisterschaftsspiel.

Fünf ungenutzte Überzahlsituationen, viele unnötige Offsides, dumme Strafen in Überzahl, viele unerlaubte Befreiungsschläge, dies sind nur einige der Gründe, warum Davos in Zürich keine Chance auf Punkte hatte. Tatsächlich nahm das Unheil schon von Beginn weg seinen Lauf. Garrett Roe kurvt nach wenigen Sekunden um das Davoser Gehäuse herum und bediente mustergültig Chris Baltisberger, welcher sich problemlos von HCD-Verteidiger Sven Jung im Slot lösen könnte (1.). Raffael Prassl besorgte 5 Minuten später mittels Ablenker das 2:0 (6.). Sinnbildlich neben dem verpatzen Start in die Partie auch eine Phase zu Beginn des Mitteldrittel, in welcher der HCD aufgrund dreier Strafen innert einer Minute gegen die Lions fast drei Minuten in doppelter bzw. einfacher Überzahl spielen konnte. Während der HCD die Scheibe kaum gefährlich auf das Tor von Z-Keeper Lukas Flüeler brachte, schoss Denis Hollenstein kurz nach Ablauf der Strafe im Gegenzug das 3:0 (26.). 

Der HCD bekundete praktisch während der ganzen Partie Mühe, sei es im Aufbau, in der Defensive oder in der Offensive. Heute ging der Gameplan von hinten bis vorne nicht auf. Einzelaktionen brachten dem HCD zwar einige gute Einschussmöglichkeiten, im Kollektiv war das Gezeigte aber schlichtweg zu wenig. Als gutes Beispiel dafür das bereits beschriebene 3:0, Pedretti schoss noch im 2. Drittel mit einer schönen Einzelleistung das beruhigende 4:0 für das Heimteam (32.).

Zwölf Minuten vor Schluss brachte Captain Andres Ambühl aber doch noch Spannung zurück in die Davoser Reihen. Mit einem knackigen Schuss aus dem Handgelenk bezwang er Lukas Flüeler (49.) im Powerplay. Kurz darauf eröffnete Luca Hischier mit dem 4:2 definitiv die HCD-Schlussoffensive (52.)! Diese fand in der 56. Minute aber bereits wieder ein jähes Ende. Dominic Buchli fasste eine Strafe, wenige Sekunden später musste er die Kühlbox aber bereits wieder verlassen. Maxim Noreau brachte die Scheibe im Powerplay auf das Tor, Baltisberger lenkte unhaltbar ab. Nygrens 5:3 und Martis Empty Netter zum 6:3 waren unter dem Strich nur noch Resultatkosmetik. Trotz der Aufholjagd reichte es dem HCD nicht mehr, um sich in die Verlängerung zu retten. 
 
Text: HCD Online-Redaktion Bild: Keystone

Ohne Fortune und ohne Selbstvertrauen

30.10.2020 22:30
Matchsponsor
Facts
ZSC Lions

Heimdress: Blau Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Rikard Grönborg
  • Assistentstrainer: Tommy Samuelsson, Johan Andersson
  • Torhütertrainer: Stephan Siegfried
  • Sportchef: Sven Leuenberger
  • Bisherige Erfolge: 10 Meistertitel
  • Saison 19/20: 1. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation