SC Bern vs. HC Davos | Hockey Club Davos

PostFinance-Arena, 3014 Bern BE

SC Bern
2 : 6
HC Davos
Spiel Beendet
Image

Wohlwend

Mehr als ausgeruht in den Restart

Die Nationalmannschafts-Pause war für den HCD ein weiterer, längerer Saisonunterbruch. Neben drei Spielverschiebungen infolge des Stadionumbaus musste der HCD, der selbst glücklicherweise noch nicht in Quarantäne musste, schon vier Mal aufgrund von Corona-Fällen bei den jeweiligen Gegnern Spielverschiebungen hinnehmen. Dass sich das Team unter diesen Umständen in einer schwierigen sportlichen Situation befindet, war nicht zu verhindern.

Nach der Niederlage gegen die ZSC Lions am Freitag vor etwas mehr als einer Woche schickte Headcoach Christian Wohlwend die Spieler vier Tage in eine Trainings-Pause. «Das Spiel gegen Rapperswil am Sonntag wurde verschoben, deshalb gab ich den Jungs einige Tage frei. Ich wollte, dass sie weg vom Eis sind und den Kopf frei bekommen», erklärte «Wolwo» den Zwangsurlaub. 
Diese freien Tage wurden nicht angeordnet, weil Wohlwend nach dem Spiel in Zürich einen gewissen Druck verspürte. «Die Interviews werden nach vier Niederlagen und einem Sieg logischerweise kritischer, aber das bin ich gewohnt.» Aus der Ruhe bringen lässt sich der Engadiner nicht. Allerdings müsse man aufpassen, dass die Spieler selbst nicht auch in eine mentale negative Spirale geraten. Nach fünf Spielen sei nämlich noch nichts entschieden und sowieso sei er generell zufrieden mit seiner Mannschaft. In den Tagen nach dem Kurzurlab wurde morgens spezifisch in zwei Gruppen mit Verteidigern und Stürmern trainiert, am Nachmittag seien alle zusammen auf dem Eis gewesen und haben an den taktischen Finessen gearbeitet. Die Intensität in den Trainings sei gut, jetzt müsse das Team nur noch in einen normalen Spielrhythmus finden. Aber das komme automatisch, wenn das Spielpensum endlich wieder zunehme.

Der Rhythmus fehlt komplett
Mit so wenig Ernstkämpfen sei es klar, dass die Maschine noch nicht richtig in Schwung sei: «Wenn die Maschine läuft, dann läuft sie. Wenn sie nicht läuft ist es logisch, dass sie ein wenig stottert. Die Automatismen in der Mannschaft greifen noch nicht so wie wenn du schon 10 oder 12 Partien nacheinander gespielt hast», erklärt Wohlwend. Er mahnt aber auch, dass die Mannschaft meist zu schnell in Rückstand gerate, «dann müssen wir immer diesem Rückstand nachrennen.» Schneller im Spiel ankommen und sich die Tore und schlussendlich auch die Punkte verdienen, ist die Devise für die nächsten Spiele. 
Dies ist auch das klare Ziel gegen den SC Bern. Schnelle Gegentore vermeiden, das Glück auf die eigene Seite zwingen und der erste Vollerfolg in einem fremden Stadion einfahren. Und sich dann Schritt für Schritt vom Tabellenende lösen.

Medical Report 
In Bern wird Claude Paschoud ein langersehntes Comeback in der HCD-Defensive geben können. Der Verteidiger war seit Anfang Jahr mit einer komplizierten Innenohr-Verletzung ausgefallen und ist nun wieder einsatzbereit. Das Kader des HC Davos ist aber weiterhin durch zahlreiche verletzungsbedingte Ausfälle dezimiert*. Die Situation nach dem IIHF-Break präsentiert sich folgendermassen:

🤕 #62 Felicien Du Bois; Verletzung im Sommertraining an der Achillessehne, Comeback nicht vor Ende Januar 2021.
🤕 #61 Fabrice Herzog; Knie-Verletzung im letzten Testspiel vor Saisonstart, zzt. im Aufbautraining. Comeback in 1-2 Wochen.
🤕 #23 Samuel Guerra; Fussverletzung; zzt. im Aufbautraining, Comeback in 1-2 Wochen.
🤕 #56 Dino Wieser; zzt. im Aufbautraining, Comeback unbestimmt.
🤕 #75 Lukas Stoop; Knieverletzung im letzten NL-Spiel; 4-6 Wochen out.
🤕 #11 Aaron Palushaj; Armverletzung im Training; Behandlungsart und -dauer in Abklärung.

*Anmerkung in eigener Sache: Aufgrund der durch die Corona-Pandemie angespannten wirtschaftlichen Situation kann der HC Davos, trotz dieser einschneidenden verletzungsbedingten Absenzen, weiterhin nicht auf dem Transfermarkt aktiv werden.

Text: HCD-Onlineredaktion Foto: Maurice Parrée

in den Restart

08.11.2020 10:16
Matchsponsor
Facts
SC Bern

Heimdress: Schwarz  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Mario Kogler
  • Assistentstrainer: Alex Reinhard, Alex Chatelain
  • Torhütertrainer: Petri Tuononen
  • Sportchefin: Florence Schelling
  • Bisherige Erfolge: 16 Meistertitel, Cupsieger 2014 und 2021
  • Saison 19/20: 9. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
2
Strafminuten
8
44
Schüsse aufs Tor
34
14
Geblockte Schüsse
11
31
Gewonnene Bullys
36
UpdateWir liefern in Kürze noch den Matchbericht und das Highlight-Video, bedanken uns hier jetzt aber fürs mitlesen und mitfiebern und sagen gute Nacht aus Bern. Bleibt gesund und schützt euch und die anderen.
Update60' Die 4. Linie, Mayer oder auch Barandun. Dieser Sieg kennt viele Helden, insgesamt waren es aber 21 Davoser die heute wirklich bis zum Umfallen kämpften und den Sieg mehr als verdient haben. Chapeau HCD.
Update60' Was für ein Sieg!! Auch wenn das Resultat sicher zu hoch ausfiel, ein imposanter HCD-Sieg mit einer sehr sehr guten Teamleistung.
Update59' Gooool! Meyer mit dem Empty Netter.
2:659' Dario Meyer, Enzo Corvi
58' Karhunen verlässt seinen Kasten. 6 Berner gegen 5 Davoser.Update
Update58' Mayer einmal mehr, hält einen weiteren Schuss.
2:558' Teemu Turunen, Benjamin Baumgartner
Update58' Goooool! Turunen!!!! Mit seinem ersten NL-Treffer zum 5:2!
Update56' Die Davoser fighten wie die Irren. Und überstehen auch dieses Boxplay schadlos. Noch 4.30 Minuten.
Strafe54' Magnus Nygren (Hoher Stock, 2min)
54' Strafe gegen Nygren, PP SCBUpdate
Update54' Tatsächlich, der Puck war drin. Gooooooooool durch Frehner!
2:454' Yannick Frehner, Simon Knak, Lorenz Kienzle
Update54' Und vielleicht mit dem nächsten Treffer? Die Schiris am Videostudium....
Update54' Wieder ist es die 4. Linie mit Frehner, Egli und Knak, die immer noch viel Druck macht
51' Noch 10', das Spiel auf Messers Schneide und immer noch ultraschnell.Update
Update48' Riesensave von Mayer gegen Andersson!
Update47' Kienzle hatte die nächste ganz grosse HCD-Chance
46' Bern sucht den Ausgleich und hat nun mehr PuckbesitzUpdate
Update44' Wieser verpasst allein vor Karhunen den 4. HCD-Treffer
Update41' Ufpasse jetzt!
Update41' Noch 20 Minuten trennen den HCD von Punkten. Das 3. Drittel läuft, come on Davos!
40' Die Sirene! 1:1 in einem auch auf dem Eis ausgeglichenen Drittel, der HCD führt auch nach 40 Minuten hier in Bern.Update
Update38' 3. Strafe überstanden, noch 2' im 2. Drittel.
Strafe36' Andres Ambühl (Behinderung, 2min)
36' Postwendend muss Ambühl 2' raus, nun also PP SCBUpdate
Update36' Auch Davos kann die Überzahl nicht nutzen, knapp wurde es aber bei einem Abschluss von Turunen.
34' PP für den HCD, Bader kassiert 2'.Update
34' Thierry Bader (Haken, 2min)Strafe
34' Sehr hektische Phase jetzt, immer noch ist aggressives Forechecking dominant.Update
Update32' Mayer hält die Führung fest, Bern wird aber stärker.
Update31' Davos übersteht auch die zweite Strafe in diesem Spiel.
Strafe29' Claude-C. Paschoud (Haken, 2min)
29' Wieder PP für Bern, Paschoud hat einen Haken eingesetzt.Update
Update27' Eeeeeeegli! Gooooal! Chris Egli kommt mit 320 km/h und lässt Karhunen keine Chance.
2:327' Chris Egli, Oliver Heinen
Update26' Weiterhin Vollgas-Hockey, beide Teams mit Chancen auf weitere Treffer.
22' Inti Pestoni, Eric-Ray Blum, Dustin Jeffrey2:2
22' NEIN! Wieder kassiert Davos einen frühen Gegentreffer. Pestoni wird vor dem Tor vergessen.Update
21' Kann der HCD das enorm hohe Tempo weiterziehen? Vielleicht ist das Rezept gegen einen deutlich älteren SCB, das 2. Drittel läuft.Update
Update20' Was für ein Drittel, was für eine Reaktion des HCD! Nach dem erneuten frühen Gegentreffer wirft der HCD alles nach vorne und holt mit enorm viel Energie die Führung nach 20'.
Update20' Davos mit einem guten Boxplay, ist wieder komplett
18' Dafür bekommen sie jetzt das erste Überzahlspiel, Heinen muss 2' raus.Update
Strafe18' Oliver Heinen (Halten, 2min)
16' Bern scheint das horrende Tempo nicht mehr ganz mitzuhaltenUpdate
Update14' Frehner mit Tempo, verzieht nur knapp
1:211' Perttu Lindgren, Teemu Turunen, Benjamin Baumgartner
Update11' GOOOOOOL! Lindgren bringt den HCD in Führung, der Traumpass kam von Turunen.
8' Ein horrendes Tempo mit einem frühen aggressiven Forechecking macht dieses Spiel enorm attraktiv in den ersten 8'.Update
Update5' Marc Wieser scheitert allein vor Karhunen
4' Beide Teams beginnen stürmisch und sehr offensiv ausgerichtetUpdate
1:12' Joe Thornton, Marc Aeschlimann
Update2' GOOOOOL! Die Antwort des HCD im Gegenzug durch Big Joe!
1' Tristan Scherwey, Inti Pestoni, Eric-Ray Blum1:0
1' Und wieder kassiert der HCD einen frühen Gegentreffer. Genau das wollte man vermeiden.Update
Update1' Die beiden Starting 6 befinden sich auf dem Eis, alles ist bereit. In wenigen Sekunden kann es losgehen.
Herzlich willkommen zum Liveticker aus Bern. Der HCD steht vor seinem 6. Meisterschaftsspiel, für den SCB ist es das neunte.Update
Matchsponsor
Facts
SC Bern

Heimdress: Schwarz  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Mario Kogler
  • Assistentstrainer: Alex Reinhard, Alex Chatelain
  • Torhütertrainer: Petri Tuononen
  • Sportchefin: Florence Schelling
  • Bisherige Erfolge: 16 Meistertitel, Cupsieger 2014 und 2021
  • Saison 19/20: 9. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
SC Bern
Torhüter
#35Tomi Karhunen
#30Philip Wüthrich
Linie 1
Verteidiger - L#9Mika Henauer
Verteidiger - R#65Ramon Untersander
Stürmer - L#88Inti Pestoni
Stürmer - C#15Dustin Jeffrey
Stürmer - R#10Tristan Scherwey
Linie 2
Verteidiger - L#58Eric-Ray Blum
Verteidiger - R#17Thomas Thiry
Stürmer - L#21Simon Moser
Stürmer - C#90Ted Brithén
Stürmer - R#41Gregory Sciaroni
Linie 3
Verteidiger - L#2Beat Gerber
Verteidiger - R#55Calle Andersson
Stürmer - L#81Thomas Ruefenacht
Stürmer - C#92Gaëtan Haas
Stürmer - R#29Vincent Praplan
Linie 4
Verteidiger - L#34Miro Zryd
Stürmer - L#79Thierry Bader
Stürmer - C#44André Heim
Stürmer - R#71Jeremi Gerber
Linie 5
#40Jan Neuenschwander
HC Davos
Torhüter
#92Robert Mayer
#29Sandro Aeschlimann
Linie 1
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#27Magnus Nygren
Stürmer - L#10Andres Ambühl
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#65Marc Wieser
Linie 2
Verteidiger - L#71Claude-C. Paschoud
Verteidiger - R#57Davyd Barandun
Stürmer - L#77Teemu Turunen
Stürmer - C#17Perttu Lindgren
Stürmer - R#98Benjamin Baumgartner
Linie 3
Verteidiger - L#16Lorenz Kienzle
Verteidiger - R#38Oliver Heinen
Stürmer - L#88Dario Meyer
Stürmer - C#97Joe Thornton
Stürmer - R#19Marc Aeschlimann
Linie 4
Verteidiger - R#25Dominic Buchli
Stürmer - L#36Simon Knak
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#93Yannick Frehner
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
2Beat Gerber314:14
9Mika Henauer10:15
10Tristan Scherwey114:28
15Dustin Jeffrey116:46
17Thomas Thiry215:48
21Simon Moser19:04
29Vincent Praplan13:57
34Miro Zryd215:29
40Jan Neuenschwander108:08
41Gregory Sciaroni113:50
44André Heim10:01
55Calle Andersson16:46
58Eric-Ray Blum2118:13
65Ramon Untersander24:43
71Jeremi Gerber12:41
79Thierry Bader1209:52
81Thomas Ruefenacht113:52
88Inti Pestoni1115:44
90Ted Brithén118:13
92Gaëtan Haas116:29
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
35Tomi Karhunen52985
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
10Andres Ambühl1218:48
16Lorenz Kienzle1118:23
17Perttu Lindgren115:18
19Marc Aeschlimann113:33
27Magnus Nygren4223:51
36Simon Knak111:34
38Oliver Heinen1212:37
57Davyd Barandun216:38
65Marc Wieser19:20
70Enzo Corvi116:21
71Claude-C. Paschoud223:50
77Teemu Turunen1114:00
88Dario Meyer112:28
90Sven Jung22:10
93Yannick Frehner1211:48
96Chris Egli113:59
97Joe Thornton111:20
98Benjamin Baumgartner2115:53
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
92Robert Mayer24295
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Image

Mit enormen Kampfgeist zum verdienten Auswärtssieg

Der HCD entscheidet eine temporeiche und dramatische Partie gegen den SC Bern mit 6:2 zu seinen Gunsten und feiert im fünften Auswärtsspiel der Saison den ersten Auswärtssieg. Die 4. HCD-Linie war mit ihrem Speed und zwei Toren einer der Matchwinner, Robert Mayer ein anderer.

Nach dem kurzfristigen, krankheitsbedingten Ausfall von Luca Hischier (kein Corona!) fehlten Headcoach Christian Wohlwend ganze sieben Stammspieler im heutigen Lineup gegen den SC Bern. Erfreulicherweise kehrte aber mit Claude Paschoud ein Langzeitverletzter wieder aufs Eis zurück. In der sonst schon eher dünn besetzten Defensive war Paschoud auch gleich die erhoffte Verstärkung. Nach über 10 Monaten Abwesenheit in der Meisterschaft zeigte der Davoser ein starkes Comeback.

Die klare Devise für dieses Auswärtsspiel hiess, kein schneller Gegentreffer wie in den letzten zwei Partien. Nach 57 Sekunden lag die Scheibe aber dennoch bereits wieder im Netz hinter Robert Mayer, der heute das HCD-Tor hütete. Tristan Scherwey staubte im Slot zur frühen Führung für das Heimteam ab (1.). Der HCD liess sich aber nicht beirren und zeigte von Beginn weg viel Moral. Nur 21 Sekunden nach dem Gegentreffer grub Meyer in der Offensivzone die Scheibe aus, Aeschlimann spielte sie sofort weiter zur Mitte wo Routinier Joe Thornton seelenruhig zum Ausgleich einschob (2.). Die Davoser korrigierten den Fehlstart somit umgehend und es kam noch im 1. Drittel besser für die Bündner. Bei angezeigter Strafe gegen Bern packte Teemu Turunen den Zauberstab aus und bediente seinen allein vor dem SCB-Tor stehenden Landsmann Lindgren mustergültig. Lindgren hatte mit dem dritten Finnen in dieser Szene, Tomi Karhunen, wenig Mitleid und verwertete zur Führung für Davos (11.). 

Ein Déjà vu der unglaublichen Art erlebten die Davoser aber kurz nach Wiederanpfiff im 2. Abschnitt. Nach knapp einer Minute zappelte die Scheibe bereits wieder hinter Robert Mayer im Davoser Kasten. Unbeeindruckt vom Berner Ausgleich zog der HCD sein Spiel mit horrendem Tempo aber weiter durch. Sinnbildlich dafür war die 4. Linie, welche ständig drückte und mit einer enormen Laufarbeit immer wieder Nadelstiche setzen konnte. Der verdiente Lohn für diese aufopfernde Leistung ernteten Knak, Egli und Frehner in Form des 3. HCD-Treffers durch Chris Egli (27.). In hohem Tempo traf der Davoser halbhoch und unhaltbar.
Die 4. Linie, aber auch der ganze HCD vermochte diese hohe Pace bis ins dritte Drittel zu halten, währendem die Berner das Tempo und die Intensität dieser Partie immer weniger mitgehen konnten. Fast schon logisch, dass wiederum die 4. Linie für die Vorentscheidung verantwortlich war. Frehner brachte die Scheibe im Fallen aufs Tor. Die Schiedsrichter sahen erst im Videostudium, dass der Puck tatsächlich hinter der Linie war. Mit Turunens erstem Treffer in der National League setzte der HCD der Partie endgültig den Deckel drauf, Dario Meyer erzielte dann gar noch das 6:2 per Empty Netter zu einem schlussendlich mehr als verdienten, aber etwas zu hohen Sieg für den HCD.

Text: HCD Online-Redaktion Bild: sast-photos
 
 

 

zum verdienten Auswärtssieg

10.11.2020 22:31
Matchsponsor
Facts
SC Bern

Heimdress: Schwarz  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Mario Kogler
  • Assistentstrainer: Alex Reinhard, Alex Chatelain
  • Torhütertrainer: Petri Tuononen
  • Sportchefin: Florence Schelling
  • Bisherige Erfolge: 16 Meistertitel, Cupsieger 2014 und 2021
  • Saison 19/20: 9. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation