HC Ambri-Piotta vs. HC Davos | Hockey Club Davos

Stadio Valascia, 6775 Ambri TI

HC Ambri-Piotta
6 : 2
HC Davos
Spiel Beendet
Image

Davos Ambri

Zur Revanche nach Ambri

Der HCD ist am Dienstag in der Leventina auf Revanche aus. Gegen den HC Ambri-Piotta strebt das Team von Headcoach Christian Wohlwend nach der ärgerlichen Niederlage vom letzten Freitag drei Punkte an – primär mit einer besseren Chancenverwertung über 60 Minuten, vor allem aber in den Überzahlsituationen.

«Ein gutes Drittel reicht nicht, um gegen Ambri zu punkten», hörte man von verschiedenen HCD-Akteuren nach der Niederlage am Freitag. Es war aber nicht die allgemeine Leistung, die zwei Drittel lang nicht stimmte. Primär war es die ungenügende Chancenauswertung, welche am Freitag zur Niederlage führte. Auf der anderen Seite zeigte Ambri den Davosern kaltschnäuzig, wie man es machen sollte. Mit nur wenigen Torchancen erarbeiteten sich die Tessiner einen komfortablen 4:0 Vorsprung, welchem der HCD danach vergeblich hinterherrannte. «Wir haben viel zu spät angefangen Tore zu schiessen», brachte Simon Knak das Problem auf den Punkt. 

Am Dienstag muss die Davoser Tormaschinerie schon von Beginn weg auf Hochtouren laufen, ansonsten wird es auch in einer leeren Valascia ohne die frenetischen Ambri-Fans ein schwieriges Unterfangen, Punkte einzufahren.
Eine grosse Steigerung muss in den Powerplay-Situationen stattfinden. Sieben Überzahlsituationen, einmal konnte der HCD gar 1:30 Minuten in doppelter Überzahl agieren, liessen die Davoser ungenutzt. Meist schaffte es erst die zweite Powerplay-Formation um Andres Ambühl, ordentlich Druck auf Caccios Tor aufzubauen. Mit dem genialen Passgeber Thornton, Edeltechniker Corvi oder auch Scharfschütze Nygren verfügt der HCD eigentlich über ein genügend gut besetztes Powerplay, welches sich aus so vielen Überzahlsituationen Zählbares erarbeiten sollte.

Mit einem Sieg könnte sich der HCD nicht nur für den letzten Freitag revanchieren, sondern auch einen grossen Sprung in Richtung Playoffplätze machen. Und mit der Wut im Bauch über die eigene Leistung vom Freitag, kann dieses Vorhaben auch gelingen. 

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Marcel Giger

nach Ambri

07.12.2020 06:52
Matchsponsor
Facts
HC Ambri-Piotta

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Luca Cereda
  • Assistentstrainer: René Matte
  • Torhütertrainer: Pauli Jaks
  • Sportchef: Paolo Duca
  • Bisherige Erfolge: 1 Cupsieg
  • Saison 19/20: 10. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
37
Schüsse aufs Tor
25
31
Gewonnene Bullys
36
22
Strafminuten
16
18
Geblockte Schüsse
12
UpdateDie Probleme wurden heute eklatant und schonungslos aufgezeigt. Das Powerplay und die Defensive sind beides Grossbaustellen. Da gibt es bis zum nächsten Spiel am Freitag einiges zu tun für die Trainercrew. Wir sagen für heute gute Nacht, danke fürs mitlesen und bleibt gesund.
60' 2x6 Gegentreffer in den beiden Partien gegen Ambri. Das gibt zu denken. Die Sirene erlöst die Spieler.Update
57' Ambri kontrolliert das Spiel mittels Scheibenbesitz.Update
Update53' Das Spiel ist gelaufen. Der HCD erlebt erneut eine Gegentrefferorgie. Die Defensive wird zum Langzeitproblem.
49' Wieder nutzt Ambri sein PP, der HCD ist bedient.Update
49' Brian Flynn, Michael Fora, Diego Kostner6:2
Update48' Corvi bekommt nach einem Abschluss ein Strafe wegen hohem Stock. PP Ambri.
Strafe48' Enzo Corvi (Hoher Stock, 2min)
44' Doch die Antwort von Ambri folgt postwendend. Das ist wohl die Entscheidung.Update
44' Isacco Dotti, Giacomo Dal Pian, Jiri Novotny5:2
4:244' Andres Ambühl, Oliver Heinen, Benjamin Baumgartner
Update44' Büüüüüellli! Gooool! Der Captain bringt ein wenig Hoffnung zurück!
Update43' Davos sucht den 2. Treffer, aber die ganz grossen Chancen waren im 3. Drittel noch nicht da.
41' Hat Ambri den nächsten Sieg bereits im Kasten. Oder gelingt dem HCD noch eine von niemanden erwartete Wende? Fast keiner in Ambri wettet jetzt noch auf Davos, also versuchen wirs. Auf gehts ins 3. Drittel.Update
Update40' Kein Treffer mehr im 2. Drittel. Ein Drittel in dem Davos zuerst lange sehr nahe am Ausgleich war und dann weitere zwei Gegentreffer erhielt. 1:4 die schwierige Ausgangslage vor den letzten 20'.
Update39' Die nächste Chance auf einen Anschlusstreffer, wieder PP für den HCD
39' Christian Pinana (Beinstellen, 2min)Strafe
38' Ambri wieder komplettUpdate
37' NEEEIN, Ambri mit einem Shorthander. Heute geht alles schief.Update
37' Dominic Zwerger, Jannik Fischer, Jiri Novotny4:1
Update37' Nygren mit dem nächsten Hammer. Ciacco angeschlagen aber nicht geschlagen.
36' Daniele Grassi (Beinstellen, 2min)Strafe
Update36' Vielleicht jetzt, Davos mit dem nächsten PP.
Update34' Das Spiel nun wieder ausgeglichener.
31' Davos mit ein paar guten Abschlüssen in diesen 2', aber ohne Treffer. Ambri wieder komplett.Update
29' Michael Fora (Haken, 2min)Strafe
Update29' Davos reagiert heftig, Ambri fasst die nächste Strafe
29' Dario Rohrbach, Brian Flynn, Cedric Hächler3:1
29' Und wieder nutzt Ambri sein Powerplay, wieder ein Ablenker. Das Überzahlspiel macht bisher den Unterschied in diesem Spiel.Update
Strafe27' Oliver Heinen (Halten, 2min)
Update27' Dann muss Heinen 2' raus wegen Beinstellen. PP Ambri.
26' Ambri kommt kaum mehr aus seinem Drittel raus. Davos macht im Moment die Musik.Update
Update25' Davos mit einem starken Beginn ins 2. Drittel. Leider stand der Pfosten dem Ausgleich im Weg.
Update22' Gutes Boxplay des HCD, Davos wieder komplett
Update21' Big Save von Aeschlimann!
Update21' Davos will unbedingt vieles besser machen als am Freitag. Im 1. Drittel gelang das nur bedingt, der HCD wirkte etwas verkrampft. Hoffentlich sind sie aber nun im Spiel angekommen. Das 2. Drittel beginnt jetzt, Davos noch in Unterzahl.
20' Die Sirene unterbricht das Powerplay der Leventiner. Ein schnelles, hartes Drittel mit drei Treffern. Davos hinten nach 20', aber alles noch offen.Update
Update20' Kurz vor der Pause muss Stoop noch 2' auf die Strafbank.
Strafe20' Lukas Stoop (Check von hinten, 2min)
Strafe20' Lukas Stoop (Automatische Disziplinarstrafe (10'), 10min)
Update17' Davos versucht sofort nachzulegen
Update16' GOOOOOL! Nygrens Hammer unhaltbar!
2:116' Magnus Nygren, Enzo Corvi, Joe Thornton
15' Weitere Strafen folgen. Doppelte Überzahl HCD für 30''Update
15' Nun sind die Emotionen da, nachdem Fischer unglücklich in die Bande geprallt ist.Update
15' Dominic Zwerger (Übertriebene Härte, 2min)Strafe
14' Isacco Dotti (Halten, 2min)Strafe
Update14' Als Konsequenz fasst Ambri die nächste Strafe, Turunen wird zurück gehalten.
Update14' Davos will reagieren, wird nun offensiver
12' Bitter für den HCD, Ambri nützt sein PP und legt zwei Längen vor.Update
12' Diego Kostner, Brian Flynn, Cedric Hächler2:0
Update11' .. und dazu eine 2'- Strafe gegen Davos (Coach-Challenge).
11' Offside oder nicht? Der Treffer wird gegeben.Update
11' Johnny Kneubuehler, Stanislav Horansky, Tobias Fohrler1:0
Strafe11' (Bankstrafe, 2min)
11' Nach einer längeren Druckphase bringt der HCD den Puck nicht weg, Ambri trifft durch einen Ablenker. Die Schiris schauen das Video an....Update
7' Ambri mit einem aggressiven Boxplay, Davos kaum mit Chancen. Die Leventiner wieder komplett.Update
Update5' Erste Strafe, Wieser wird gefällt. PP HCD.
5' Marco Müller (Bandencheck, 2min)Strafe
5' Marco Müller (Automatische Disziplinarstrafe (10'), 10min)Strafe
Update4' Auch Aeschlimann im HCD-Kasten besteht die ersten Tests.
Update4' Baumgartner und Jung mit den ersten HCD-Abschlüssen.
Update1' Viva HCD!
1' Die beiden ersten Linien stehen bereit, in wenigen Sekunden wird die Scheibe eingeworfen. Corvi gegen Müller das erste Duell am Bully.Update
Herzlich willkommen aus der Valascia, wo unser HCD ab 19.45h versucht, die drei verlorenen Punkte vom Freitag zurückzuholen. Wir freuen uns auf eine spannende Partie und das ihr bei uns mitlest.Update
Matchsponsor
Facts
HC Ambri-Piotta

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Luca Cereda
  • Assistentstrainer: René Matte
  • Torhütertrainer: Pauli Jaks
  • Sportchef: Paolo Duca
  • Bisherige Erfolge: 1 Cupsieg
  • Saison 19/20: 10. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
HC Ambri-Piotta
Torhüter
#40Damiano Ciaccio
#60Viktor Östlund
Linie 1
Verteidiger - L#82Michael Ngoy
Verteidiger - R#29Michael Fora
Stürmer - L#16Dominic Zwerger
Stürmer - C#13Marco Müller
Stürmer - R#33Julius Nättinen
Linie 2
Verteidiger - L#90Jannik Fischer
Verteidiger - R#17Cedric Hächler
Stürmer - L#91Stanislav Horansky
Stürmer - C#10Brian Flynn
Stürmer - R#11Johnny Kneubuehler
Linie 3
Verteidiger - L#7Isacco Dotti
Verteidiger - R#5Tobias Fohrler
Stürmer - L#14Giacomo Dal Pian
Stürmer - C#12Jiri Novotny
Stürmer - R#9Dario Rohrbach
Linie 4
Verteidiger - R#55Christian Pinana
Stürmer - L#21Daniele Grassi
Stürmer - C#22Diego Kostner
Stürmer - R#18Noele Trisconi
Linie 5
#26Tommaso Goi
HC Davos
Torhüter
#29Sandro Aeschlimann
#92Robert Mayer
Linie 1
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#27Magnus Nygren
Stürmer - L#98Benjamin Baumgartner
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#10Andres Ambühl
Linie 2
Verteidiger - L#71Claude-C. Paschoud
Verteidiger - R#38Oliver Heinen
Stürmer - L#13Luca Hischier
Stürmer - C#97Joe Thornton
Stürmer - R#88Dario Meyer
Linie 3
Verteidiger - L#23Samuel Guerra
Verteidiger - R#57Davyd Barandun
Stürmer - L#77Teemu Turunen
Stürmer - C#17Perttu Lindgren
Stürmer - R#65Marc Wieser
Linie 4
Verteidiger - R#75Lukas Stoop
Stürmer - L#96Chris Egli
Stürmer - C#19Marc Aeschlimann
Stürmer - R#93Yannick Frehner
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
10Andres Ambühl118:34
13Luca Hischier22:04
17Perttu Lindgren16:25
19Marc Aeschlimann110:21
23Samuel Guerra314:14
27Magnus Nygren1226:06
38Oliver Heinen1212:54
57Davyd Barandun105:58
65Marc Wieser14:44
70Enzo Corvi1218:34
71Claude-C. Paschoud220:37
75Lukas Stoop1208:52
77Teemu Turunen14:22
88Dario Meyer13:40
90Sven Jung117:29
93Yannick Frehner11:45
96Chris Egli10:26
97Joe Thornton1121:44
98Benjamin Baumgartner1114:34
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
29Sandro Aeschlimann63184
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
5Tobias Fohrler1220:38
7Isacco Dotti1216:28
9Dario Rohrbach110:01
10Brian Flynn12117:05
11Johnny Kneubuehler110:13
12Jiri Novotny212:30
13Marco Müller11217:37
14Giacomo Dal Pian112:04
16Dominic Zwerger1217:48
17Cedric Hächler2416:58
18Noele Trisconi112:54
21Daniele Grassi216:03
22Diego Kostner1112:24
26Tommaso Goi05:07
29Michael Fora13220:12
33Julius Nättinen17:39
55Christian Pinana1210:34
82Michael Ngoy319:32
90Jannik Fischer1212:46
91Stanislav Horansky110:28
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
40Damiano Ciaccio22392
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Image

Ambri Davos

Die Duplizität von Pech und Pannen

Der HCD kassiert wie schon am letzten Freitag zu Hause auch in Ambri gegen den gleichen Gegner sechs Gegentreffer und verliert schlussendlich erneut deutlich. Das hohe Resultat verzerrt den Spielverlauf ein wenig, ist aber keineswegs unverdient. 

"Defensiv stabiler agieren und die sich bietenden Torchancen besser nutzen" - Davos hatte sich viel vorgenommen für dieses "Rückspiel" in Ambri. Vielleicht zu viel. Der HCD wirkte im ersten Drittel bemüht, aber merklich verkrampft. Wo sich ein Direktschuss erfolgsversprechend anbot, suchte man den Querpass. Und wenn ein Schuss aufs Tor kam, war dieser oft vorhersehbar und zu wenig platziert. Torchancen gab es bereits im ersten Drittel trotzdem genug, zum Beispiel auch in drei Überzahlsituationen. Doch die Leventiner machten es dem HCD nicht einfach, störten früh und aggressiv und zeigten danach offensiv einmal mehr ihre Kaltschnäuzigkeit.
Nach ausgeglichenen Startminuten eröffnete Kneubühler in der 11. Minute das Skore für das Heimteam. Er lenkte einen Schuss von der blauen Linie unhaltbar zum 1:0 ab und lancierte so eine turbulente Schlussphase im ersten Drittel. Der Coachingstaff des HCD monierte nämlich ein Offside vor dem Treffer und nahm deswegen die Coaches-Challenge. Die Schiedsrichter schauten sich die Szene im Video nochmals lange genau an und entschieden dann aber, dass das Tor regulär erzielt worden war. Nach Regelbuch heisst das nicht nur 0:1, sondern auch Strafe gegen den HCD. Diese nutzte Ambri durch Kostner direkt zum 2:0 für die Hausherren. Die Reaktion der Davoser war heftig. In der Folge krachte es mehrmals an den Banden, beide Mannschaften teilten knackige Checks aus. Meist mehr oder weniger im grünen Bereich. Dotti übertrieb es in der 14. Minute aber ein wenig und brachte Turunen regelwidrig zu Fall. Das Powerplay nutzte Nygren mit seinem bekannten Hammer von der blauen Linie zum 2:1 Anschlusstreffer. Der HCD war scheinbar zurück im Spiel und drückte diesem in den ersten Minuten im zweiten Drittel merklich den Stempel auf.  Doch ausser Wiesers Pfostentreffer in der 26. Minute schaute erneut nichts Zählbares raus.
Ganz anders die Leventiner. Als HCD-Verteidiger Heinen in der 27. Minute eine Strafe fasste, bestraften die Tessiner die Davoser sofort. Rohrbachs Schuss wurde unhaltbar von einem Davoser Schlittschuh zum 3:1 abgelenkt (29.). Die Davoser steckten nicht auf und kämpften weiter. Wieder war es Nygren, der mit einem Schuss von der blauen Linie in Überzahl für mächtig Gefahr vor Ciaccio sorgte, aber im Gegenzug traf Zwerger mittels Shorthander zum vorentscheidenden 4:1 (37.). Es war wie verhext. Gleiches geschah auch nach dem hart erarbeiteten 2:4 Anschlusstreffer von Captain Ambühl im Schlussdrittel. Noch in der gleichen Minute stellt Dotti den alten Abstand wieder her (44.).

Bryan Flynns Schlusspunkt zum 6:2 (49.) war der zwölfte Gegentreffer für die Davoser in zwei Partien gegen Ambri. Diese Zahl zeigt schonungslos eines der Davoser Probleme. Mit durchschnittlich 4.1 Gegentreffern in den bisherigen 12 Partien besteht im Defensivverhalten dringender Handlungsbedarf. Ein weiterer Hebel müssen die Trainer in den Special Teams ansetzen. Viel zu wenig Treffer aus den sich zahlreich bietenden Überzahlsituationen stehen zu vielen Gegentreffern im Unterzahlspiel gegenüber. Zeit für Korrekturen hat man vorerst nur bis am Freitag. Dann reist der EHC Biel ins Eisstadion Davos.

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Keystone
 

Pech und Pannen

08.12.2020 22:22
Matchsponsor
Facts
HC Ambri-Piotta

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Luca Cereda
  • Assistentstrainer: René Matte
  • Torhütertrainer: Pauli Jaks
  • Sportchef: Paolo Duca
  • Bisherige Erfolge: 1 Cupsieg
  • Saison 19/20: 10. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation