HC Davos vs. EHC Biel-Bienne | Hockey Club Davos

Eisstadion Davos, 7270 Davos-Platz GR

HC Davos
4 : 5
EHC Biel-Bienne
Spiel Beendet
Image

HCD Biel

Déjà Vu gegen den EHC Biel?

Bereits zum zweiten Mal innert zehn Tagen ist der EHC Biel im Landwassertal zu Gast. Im ersten Spiel nach der Bieler Quarantäne scheiterten sie am 11. Dezember knapp mit 2:3 am HC Davos. Darauf folgten aber ein hoher Sieg gegen Ambri und eine knappe Niederlage in der Overtime gegen Lugano. Die Seeländer haben sich also gefangen und sind bereit für die Revanche.

Der EHC Biel zeigte sich am vergangenen Dienstag in Torlaune. Gleich mit 7:1 fegten sie den HC Ambri-Piotta aus der Tissot Arena. Sechs verschiedene Torschützen liessen sich dabei in die Skorerliste eintragen. Dank diesem Dreier konnten die Seeländer in der Tabelle am HC Davos vorbeiziehen. Seit Freitagabend und dem Sieg im Emmental stehen die Bündner aber wieder punktgleich da, weil die Mannschaft von Lars Leuenberger gleichentags an Lugano scheiterte. Biel musste sich allerdings gegen den HCL auch erst in der Overtime geschlagen geben und holte somit immerhin einen Punkt.

Der HCD-Vollerfolg in Langnau war ein Befreiungsschlag. Die Mannschaft von Christian Wohlwend zeigte die erhoffte Reaktion gegen die SCL Tigers und schoss sich den angestauten Frust von der Seele. Die hartnäckigen Emmentaler verlangten den Bündnern vor allem im ersten Drittel alles ab, ab Beginn des Mitteldrittels war der HCD aber klar die spielbestimmende Mannschaft und erhöhte sukzessive das Skore.

Mit einem erneuten Dreier gegen den EHC Biel am Montag könnte der HCD die Seeländer in der Tabelle also wieder überholen. Und sich selber ein tolles Weihnachtsgeschenk unter das Stadiondach legen, in dem man rein theoretisch bis auf den siebten Tabellenrang vorstossen würde.

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée

Déjà Vu

20.12.2020 08:47
Matchsponsor
Facts
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
EHC Biel-Bienne

Heimdress: Rot  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Lars Leuenberger
  • Assistentstrainer: Anders Olsson
  • Torhütertrainer: Marco Streit
  • Sportchef: Martin Steinegger
  • Bisherige Erfolge: 3 Meistertitel
  • Saison 19/20: 5. Platz Qualifikation
32
Schüsse aufs Tor
38
16
Geblockte Schüsse
15
2
Strafminuten
4
32
Gewonnene Bullys
31
Update62' Biel gewinnt in der Overtime. Der Spielbericht folgt in Kürze.
4:562' Janis Jérôme Moser, Toni Rajala
61' Die Verlängerung beginnt. Für den HCD stehen Corvi, Ambühl und Nygren auf dem Eis. Update
60' Es kommt zur Verlängerung. Update
58' Herzog mit dem Goal auf dem Stock. van Pottelberghe kann seinen Schoner jedoch noch platzieren. Update
Update56' Noch rund vier Minuten auf der Uhr, nun ist es ein offenen Schlagabtausch.
Update55' Ausgleich für den EHCB. Der HCD agiert viel zu passiv und kriegt prompt die Quittung.
4:455' Luca Cunti, Yannick Rathgeb, Janis Jérôme Moser
54' Mayer im Tor des HCD ist gefordert und steht immer wieder im Mittelpunkt...Update
53' Das Tor wird durch die Schiedsrichter gegeben. Update
52' Gooooaaal. Lindgren spielt einen herrlichen Pass auf Palushaj, welcher sein Tempo ausnützen kann, den Bieler überläuft und van Pottelberghe im Tor von Biel keine Chance lässt. Es gibt jedoch noch einen Videoreview. Update
52' Aaron Palushaj, Perttu Lindgren, Claude-C. Paschoud4:3
47' Wieder ist es Robert Mayer, welcher mit einer etwas ungewöhnlichen Parade seine Mannschaft im Spiel hält. Update
46' Es sind immer noch die Gäste, welche mehr Schüsse auf das Tor von Mayer bringen. Davos in den letzten Minuten mehrheitlich mit Defensivarbeit beschäftigt. Update
43' Wieder braucht es Mayer, welcher mit guten Saves seine Mannschaft im Spiel hält. Update
41' Es geht weiter in Davos. Es ist angerichtet zum Drittel Nummer 3. Update
40' Ausgeglichener Spielstand mit 3:3. Die Davoser konnten zwar durch das Tor von Samuel Guerra mit 3:1 in Führung gehen. Die Gäste erzielten dann innert 119 Sekunden zwei Tor, was gleichzeitig das Pausenresultat bedeutet. Die zweite Hälfte des Mitteldrittels gehörte ganz klar dem EHC Biel. Die Bündner können sich auch bei ihrem Torhüter bedanken, dass sie nicht mit einem Rückstand zum Pausentee müssen. Update
40' Christian Wohlwend nimmt sein Timeout. Er hat genug von der Druckphase der Bieler. Update
Update38' Im Moment sind es die Gäste, welche näher an der Führung sind.
35' Ein munteres Hin und Her auf dem Spielfeld. Update
Update31' Biel mit dem Ausgleich. Toni Rajala zieht alleine auf Mayer und lässt dem Davoser Schlussmann keine Chance.
3:331' Toni Rajala, Marc-Antoine Pouliot, Kevin Fey
Update29' Die Zwei-Tore-Führung hält nur gerade 17 Sekunden. Biel verkürzt auf 2:3.
3:229' Konstantin Komarek, Petteri Lindbohm, Fabio Hofer
Update29' Gooooal. Guerra mit einem Kunstschuss von der blauen Linie. Er trifft ins rechte hohe Eck.
29' Samuel Guerra, Marc Wieser, Benjamin Baumgartner3:1
Update27' Beide Mannschaften mit Schüssen auf das jeweilige Gehäuse. Die Torhüter sind jedoch zur Stelle.
Update22' Biel übersteht das Unterzahlspiel. Der HCD gelang es nicht ein Powerplay aufzuziehen.
21' Das Mitteldrittel ist im Gange! Update
20' Der HCD nahm ab der ersten Sekunde das Spiel in die Hand. Trotzdem waren es die Bieler, welche mit dem ersten Schuss nach etwas mehr als 11 Minuten in Führung gehen konnte. Lindgren drehte das Score mit zwei Toren zur 2:1 Führung nach 20 Minuten. Update
Update20' Weitere Strafe gegen die Gäste. Hischier kann nur mit einem Foul am Abschluss gehindert werden.
Strafe20' Petteri Lindbohm (Beinstellen, 2min)
19' Gooaal. Doppeltorschütze Lindgren. Update
19' Kurz nach Ablauf der Strafe geht der Puck doch noch ins Tor von Biel. Die Schiedsrichter schauen sich die Szene im Video-Review an. Update
19' Perttu Lindgren, Enzo Corvi, Aaron Palushaj2:1
Update17' Ein Bieler mit dem Foul in der Offensive beschert dem HCD das erste Powerplay.
Strafe17' Marc-Antoine Pouliot (Haken, 2min)
15' Goooal. Palushaj mit dem genialen Pass auf Lindgren, welcher vor dem Tor vergessen wurde. Dieser lässt seinem ehemaligen Teamkollegen im Tor von Biel keine Chance. Update
15' Perttu Lindgren, Aaron Palushaj1:1
15' Nygren ist zurück. Update
14' Wieder ist es Mayer, welcher sich mit zwei starken Paraden auszeichnen kann. Update
Update14' Rathgeb mit dem Schuss von der blauen Linie. Sichere Beute für Mayer.
13' Strafe gegen Nygren für einen Stockschlag. Update
13' Magnus Nygren (Stockschlag, 2min)Strafe
Update11' Die Bieler gehen in Führung. Der Stürmer wird am weiten Pfosten vergessen und muss nur noch einschieben.
0:111' Michael Hügli, Konstantin Komarek, Fabio Hofer
Update9' Mehr als 8 Minuten gespielt in Davos. Es ist immer noch das Heimteam, welches das Spiel geschehen dominiert. Die Gäste noch immer ohne Abschluss auf das Tor von Mayer.
4' Die ersten Minuten gehörten klar dem Heimteam. Die Bieler noch mit keinem Schuss auf das Tor von Mayer. Update
1' Der Puck ist im Spiel! Update
Ein herzliches Willkommen aus dem Davoser Eisstadion. Vor 10 Tagen besiegte der HCD den heutigen Gegner mit 3:2. Ist dies ein gutes Omen für das heutige Spiel? Update
Matchsponsor
Facts
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
EHC Biel-Bienne

Heimdress: Rot  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Lars Leuenberger
  • Assistentstrainer: Anders Olsson
  • Torhütertrainer: Marco Streit
  • Sportchef: Martin Steinegger
  • Bisherige Erfolge: 3 Meistertitel
  • Saison 19/20: 5. Platz Qualifikation
HC Davos
Torhüter
#92Robert Mayer
#29Sandro Aeschlimann
Linie 1
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#27Magnus Nygren
Stürmer - L#61Fabrice Herzog
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#10Andres Ambühl
Linie 2
Verteidiger - L#71Claude-C. Paschoud
Verteidiger - R#38Oliver Heinen
Stürmer - L#13Luca Hischier
Stürmer - C#17Perttu Lindgren
Stürmer - R#11Aaron Palushaj
Linie 3
Verteidiger - L#23Samuel Guerra
Verteidiger - R#75Lukas Stoop
Stürmer - L#65Marc Wieser
Stürmer - C#98Benjamin Baumgartner
Stürmer - R#93Yannick Frehner
Linie 4
Verteidiger - L#88Dario Meyer
Verteidiger - R#57Davyd Barandun
Stürmer - L#77Teemu Turunen
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#19Marc Aeschlimann
EHC Biel-Bienne
Torhüter
#36Joren van Pottelberghe
#41Elien Paupe
Linie 1
Verteidiger - L#90Janis Jérôme Moser
Verteidiger - R#27Yannick Rathgeb
Stürmer - L#25Toni Rajala
Stürmer - C#78Marc-Antoine Pouliot
Stürmer - R#21Jason Fuchs
Linie 2
Verteidiger - L#4Kevin Fey
Verteidiger - R#55Riccardo Sartori
Stürmer - L#73Mike Künzle
Stürmer - C#10Luca Cunti
Stürmer - R#89Tino Kessler
Linie 3
Verteidiger - L#18Yanick Stampfli
Verteidiger - R#40Petteri Lindbohm
Stürmer - L#61Michael Hügli
Stürmer - C#37Konstantin Komarek
Stürmer - R#16Fabio Hofer
Linie 4
Verteidiger - R#58Anton Gustafsson
Stürmer - L#7Ramon Tanner
Stürmer - C#65Valentin Nussbaumer
Stürmer - R#15Gilian Kohler
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
10Andres Ambühl120:43
11Aaron Palushaj1220:12
13Luca Hischier320:50
17Perttu Lindgren2122:29
19Marc Aeschlimann05:50
23Samuel Guerra1217:47
27Magnus Nygren2220:41
38Oliver Heinen19:38
57Davyd Barandun03:11
61Fabrice Herzog118:13
65Marc Wieser1114:18
70Enzo Corvi118:01
71Claude-C. Paschoud1323:37
75Lukas Stoop116:30
77Teemu Turunen08:39
88Dario Meyer00:54
90Sven Jung114:14
93Yannick Frehner14:06
96Chris Egli08:38
98Benjamin Baumgartner1114:43
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
92Robert Mayer53387
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
4Kevin Fey1121:33
7Ramon Tanner07:56
10Luca Cunti116:36
15Gilian Kohler108:39
16Fabio Hofer2120:02
18Yanick Stampfli311:50
21Jason Fuchs17:08
25Toni Rajala1116:39
27Yannick Rathgeb123:13
40Petteri Lindbohm12222:06
55Riccardo Sartori215:34
58Anton Gustafsson01:03
61Michael Hügli1116:42
65Valentin Nussbaumer08:30
67Konstantin Komarek1119:01
73Mike Künzle16:09
78Marc-Antoine Pouliot11217:25
89Tino Kessler116:27
90Janis Jérôme Moser11224:36
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
36Joren van Pottelberghe42888
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Image

Ein hart erkämpfter Punkt gegen Biel

Der HC Davos hat am Montagabend zuhause gegen Biel mit 4:5 nach Verlängerung verloren. Bei den Bündnern fielen Perttu Lindgren mit zwei Treffern und dem Assist auf Aaron Palushai, der zum 4:4 traf, auf. Der US-Amerikaner hatte zuvor die beiden Lindgren-Treffer vorbereitet.

Der HCD trat praktisch mit jener Mannschaft an, die am letzten Freitag in Langnau gegen die SCL Tigers mit 5:0 gewonnen hatte. Einzig Teemu Turunen kehrte ins Team zurück. Der Finne hatte letzte Woche mit seinem Nationalteam den Channel One Cup in Moskau bestritten und noch am Sonntag gegen Russland gespielt. Er traf erst am frühen Montagnachmittag wieder in Davos ein.

Der HCD begann gegen Biel mit jenem Schwung, mit dem er bereits gegen die SCL Tigers in den letzten beiden Dritteln aufgewartet hatte. Entgegen dem Spielverlauf gingen die Bieler mit ihrer ersten gefährlichen Torszene in Führung. Michael Hügli nutzte die Freiheiten, weil für einmal die Zuteilung in der Davoser Abwehr nicht stimmte (11.). Die Platzherren gerieten wegen des Rückstands diesmal jedoch nicht in Panik. Nach einem feinen Pass von Aaron Palushaj versetzte Perttu Lindgren Biels Goalie Joren van Pottelberghe und schob zum 1:1 ein (15.). Es war erst Lindgrens dritter Treffer in der laufenden Meisterschaft, sein erster seit dem 10. November beim 6:2-Sieg des HCD in Bern. Nur 215 Sekunden später doppelte Lindgren nach. Der Finne traf unmittelbar nach Ablauf einer Strafe gegen Marc-Antoine Pouliot von der Seite.

Im Gegensatz zum Startdrittel, als beide Mannschaften trotz Offensivdrang viel Wert auf Puck- und Spielkontrolle gelegt hatten, verlief der Mittelabschnitt recht wild. Bezeichnend dafür waren die drei Tore. Erst erhöhte Samuel Guerra mit einem platzierten Weitschuss den Vorsprung (29.). Nur 17 Sekunden später verkürzte jedoch Konstantin Komarek den Rückstand. Da mussten sich die Davoser den Vorwurf gefallen lassen, dass sie sich nach ihrem 3:1 zu wenig konzentriert verhielten. Keine zwei Minuten später demonstrierte Biels finnischer Weltmeister Toni Rajala seine Goalgetterqualitäten. Bei seinem Solo versetzte er HCD-Goalie Robert Mayer zum 3:3. In der Folge hatten die Platzherren bange Momente zu überstehen. Die Gäste machten nun mit ihrem konsequenten, schnellen und präzisen Angriffsspiel viel Druck. Robert Mayer musste gleich mehrere Male sein ganzes Können zeigen, um die Eisheimischen vor einem Rückstand zu bewahren.

Im Schlussdrittel rückte Mayer noch mehr in den Brennpunkt. Der HCD bekundete Mühe, sich aus der Abwehrzone zu lösen. Doch dann kam er, der geniale Pass von Lindgren auf Palushaj. Und der US-Amerikaner traf präzis zum 4:3 (52.). Kurz danach verpasste Enzo Corvi die mögliche Vorentscheidung; er scheiterte an van Pottelberghe. Stattdessen schloss Luca Cunti die nächste vehemente Druckphase der Gäste mit den erneuten Ausgleich ab (55.). Weil danach Fabrice Herzog den Puck nicht am Bieler Schlussmann vorbeibrachte, kam es zur Verlängerung. Und in dieser schloss Janis Jerôme Moser nach 107 Sekunden einen Konter erfolgreich zum Bieler Sieg ab.

Schon am Mittwochabend geht es für Davos mit der Auswärtspartie in Rapperswil-Jona gegen die Lakers weiter. In der Altjahreswoche bestreitet der HCD anstelle des bereits im September wegen der Corona-Pandemie abgesagten Spengler Cup drei Meisterschafts-Heimspiele: am 27. Dezember gegen Lugano (Beginn 17.15 Uhr!), am 28. Dezember gegen Ambri (19.45) und am 30. Dezember gegen Zug (19.45). Ins neue Jahr startet der HCD ebenfalls zuhause, am 2. Januar gegen Lugano (19.45).

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée

hart erkämpfter

21.12.2020 22:30
Matchsponsor
Facts
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
EHC Biel-Bienne

Heimdress: Rot  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Lars Leuenberger
  • Assistentstrainer: Anders Olsson
  • Torhütertrainer: Marco Streit
  • Sportchef: Martin Steinegger
  • Bisherige Erfolge: 3 Meistertitel
  • Saison 19/20: 5. Platz Qualifikation