HC Lugano vs. HC Davos | Hockey Club Davos

Cornèr Arena, 6948 Porza Ti

HC Lugano
2 : 4
HC Davos
Spiel Beendet
Image

HCD Herzog

Punkte auch aus dem Sottoceneri?

Die Davoser scheinen ihre Weekends am liebsten im Tessin zu verbringen. Am Sonntag gehts erneut in den Süden, nach Lugano wie bereits am letzten Sonntag. 

Man war gespannt, ob und wie der HCD am Freitag in Ambri auf das Gegentordesaster vom Dienstag gegen Gotteron würde reagieren können. Das wie war schnell sichtbar. Davos legte ganz offensichtlich sein ganzes Augenmerk auf die Defensive. Und obwohl die Bündner bis zur Spielmitte vier Unterzahlphasen zu überstehen hatten, hielten sie den Kasten von Sandro Aeschlimann relativ souverän rein. Offensiv wartete die Mannschaft geduldig aus ihrer gesicherten Defensive heraus auf Torchancen. Bereits im ersten Drittel scheiterte Herzog zwei Mal am Pfosten. So dauerte es bis zur 45. Minute, ehe Simon Knak die verdiente HCD-Führung erzielen konnte. Dann war aber auch das ob beantwortet. Denn Davos liess Ambri auch in den verbleibenden 15 Minuten kaum mehr zu guten Chancen kommen. Und die wenigen machte ein über 60 Minuten überzeugender Sandro Aeschlimann zunichte.

Geduld ist auch am Sonntag gegen den HC Lugano angesagt. Vor Wochenfrist hatten die Davoser an gleicher Stelle gegen denselben Gegner bis zwei Sekunden vor Spielschluss, und dem Empty Netter von Wellinger, reelle Chancen auf einen Punktgewinn. Es waren dieselben Protagonisten wie in Ambri, die auch am letzten Sonntag zu den besten Torchancen auf Seiten des HCD kamen. Doch Knak allein vor Schlegel und wenig später Herzog, nach einem gewonnenen Bully, scheiterten am Lugano-Schlussmann.
Eine Woche später beginnt auch diese Partie bei 0:0. Sollte Wohlwends Truppe wieder eine so gute Defensivleistung wie in Ambri gelingen und die Chancenverwertung ein wenig besser als vor Wochenfrist ausfällt, ist alles möglich. Auch ein "perfektes" Sechspunktewochenende mit je drei Punkten von beiden Seiten des Ceneri.

Text: HCD-Onlineredaktion Foto: Maurice Parrée

Punkte

16.01.2021 13:41
Matchsponsor
Facts
HC Lugano

Heimdress: Schwarz  Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Serge Pelletier 
  • Assistentstrainer: Rob Cookson, Paul Di Pietro
  • Torhütertrainer: Michael Lawrence
  • Sportchef: Hnat Domenichelli
  • Bisherige Erfolge: 7 Meistertitel
  • Saison 19/20: 8. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
32
Schüsse aufs Tor
27
10
Strafminuten
18
16
Geblockte Schüsse
18
22
Gewonnene Bullys
21
UpdateWieder defensiv diszipliniert, wieder ein sackstarker Aeschlimann, wieder eine gute Chancenverwertung, wieder 3 Punkte. Weiter geht es am Dienstag in Biel, wir sagen tschüüs für heute Nacht, danke fürs mitlesen und wie immer, bleibt gesund.
Update60' Schluss, Aus, Fertig. Das perfekte Tessiner Weekend ist perfekt!! 6 Punkte gegen Ambri und Lugano. Ganz geil Jungs!
60' Schlegel geht wieder raus, Lugano zu sechst ....Update
Update59' GOOOOOOL!!!!!! Turunen mit dem Empty Netter und der Entscheidung. Hoffentlich.
2:459' Teemu Turunen, Enzo Corvi
58' Schlegel geht bereits raus, Lugano zu sechst ....Update
57' Lugano wirft alles nach vorne, das könnte Raum zum Kontern geben....Update
Update56' 4:30 vor Schluss gibts Bully vor Aeschlimann. Nussbaumer hatte zuletzt die Vorentscheidung auf dem Stock.
Update56' Noch 5 Minuten.
54' Noch 7 Minuten, das Spiel auf Messers SchneideUpdate
Update51' Nun kann sich Davos kaum mehr aus der Defensive befreien
Update50' Davos wieder komplett
49' Arcobello trifft die LatteUpdate
Update48' Das Spiel nun extrem hektisch, Aeschlimann verliert die Maske. Lugano drückt auf den Ausgleich.
48' Fazzini verkürzt per Penalty. Und Davos weiter in Unterzahl ...Update
48' Penalty für Lugano!Update
48' Luca Fazzini2:3
Strafe48' Enzo Corvi (Penaltyschuss, 0min)
Update48' Wieder eine Strafe gegen Davos, Ullström kassiert sie wegen Behinderung. PP Lugano
Strafe48' David Ullström (Behinderung, 2min)
Update47' Corvi trifft nach einem herrlichen Angriff nur den Pfosten
Update46' Zgraggen kassiert eine 10-Disziplinarstrafe, weil er nach einem Abseits-Pfiff noch auf Schlegel schoss
Strafe46' Jesse Zgraggen (Unsportliches Verhalten 10', 10min)
45' Lugano hat noch nicht die ganz grosse Aufholjagd gestartet, Davos scheint die Sache weiter gut im Griff zu haben.Update
Update45' Ullström mit der nächsten guten HCD-Chance, dem Schweden will der erste Treffer in Blaugelb aber immer noch nicht gelingen.
Update43' Uff, wichtig dass Davos diese Strafe übersteht. Das ist soeben erfolgreich geschafft.
Strafe41' Marc Wieser (Haken, 2min)
Update41' Wieser hält seinen Gegner ein wenig zurück und kassiert gleich nach Wiederanpfiff eine Strafe. PP Lugano
Update41' Bringt Davos den Vorsprung über die Zeit, oder kommt Lugano nochmals zurück? Das 3. Drittel, das jetzt beginnt, wird diese Frage beantworten. DAUMEN DRÜCKEN!
40' Dann beruhigt die SIRENE das hektische Geschehen, 2. PAUSE. Davos führt auch nach 40' mit zwei Toren Vorsprung.Update
Update40' Beide Teams wieder zu fünft, Aeschlimann mit dem nächsten guten Save
Update39' Weiter sind je 4 Feldspieler auf dem Eis
Update39' Ullström tankt sich durch, und scheitert erneut an Schlegel. Danach gibts weitere Strafen.
Strafe39' Jesse Zgraggen (Übertriebene Härte, 2min)
39' Mikkel Boedker (Übertriebene Härte, 2min)Strafe
38' Je 2 Minuten auf beiden Seiten, es geht weiter mit 4 gegen 4Update
38' Walker geht völlig frustriert unseren Goalie an, die Davoser rächen sich. Es gibt Strafen.Update
Strafe38' Teemu Turunen (Übertriebene Härte, 2min)
38' Julian Walker (Behinderung Torhüter, 2min)Strafe
Update38' Schlegel unter Dauerbeschuss, doch ein weiterer Treffer gelingt dem HCD in diesem PP nicht. Lugano komplett
36' Lugano wird überrannt, und muss die nächste Strafe nehmen. 3. PP HCD.Update
36' Mark Arcobello (Stockschlag, 2min)Strafe
34' Lugano kommt minutenlang nicht aus dem eigenen Drittel raus und kann nicht wechseln, doch die Tessiner überstehen diese heikle Phase ohne weiteren GegentrefferUpdate
Update32' Davos drückt auf Treffer Nummer 4, Ullström scheitert nur knapp
Update29' Gooooool! Der Treffer wird gegeben, der HCD nutzt das Powerplay und führt wieder mit zwei Toren Vorsprung.
1:329' Fabrice Herzog, Andres Ambühl, Marc Wieser
Update29' Videoreview! Die Frage die offen ist, ob Herzog das 3:1 erzielt hat......
28' Da geraten Palushaj und Suri aneinander, eine Strafe gibts nur gegen Suri. PP HCDUpdate
28' Reto Suri (Übertriebene Härte, 2min)Strafe
Update27' Egli hat die nächste gute Chance, Schlegel pariert
Update25' Palushaj und Ullström vergeben einen 2 gegen 1 Möglichkeit
25' Anschlusstreffer durch Bürgler, der völlig allein gelassen einen Rebound versenktUpdate
25' Dario Bürgler, Raphael Herburger, Reto Suri1:2
Update23' Gute Chancen, doch Corvi, Nussbaumer und Co. verfehlen oder scheitern an Schlegel. Lugano komplett
21' Die erste Strafe trifft Lugano, Davos mit dem ersten PPUpdate
21' Matteo Nodari (Stockschlag, 2min)Strafe
21' Wir starten in Drittel Nummer 2. Lugano wird alles daran setzten, die Partie schnellstmöglich auszugleichen, da heißt es weiterhin defensiv voll konzentriert zu bleiben.Update
Update20' PAUSE -Es bleibt beim Zweitorevorsprung für den HCD nach 20', auch dank zahlreichen guten Saves von Sandro Aeschlimann.
Update18' Die Partie nun ausgeglichen, auch Lugano hat wieder öfters Abschlüsse auf den HCD-Kasten.
16' Dann hat Walker die ganz grosse Möglichkeit auf den Anschlusstreffer, Aeschlimann grandios.Update
15' Lugano scheint geschockt zu sein. Weiterhin kommt nur Davos zu Torchancen. Das 2:0 inzwischen längst verdient.Update
Update11' GOOOOOL! Schnellzug Herzog erwischt Schlegel aus vollem Lauf!
0:211' Fabrice Herzog, Chris Egli, Jesse Zgraggen
Update10' Davos hat nun Oberhand, setzt Schlegel unter Dauerdruck.
Update8' GOOOOOOOL! Büehli schliesst einen Traumpass von Turunen geduldig ab
0:18' Andres Ambühl, Teemu Turunen, Enzo Corvi
Update6' Turunen hat die erste richtige HCD-Torchance, sein Weitschuss aber auch weit am Tor vorbei
4' Lugano mit einem deutlichen Chancenplus in den ersten 3 Minuten. Update
Update1' Aeschlimann mit dem ersten Big Save gegen Lajunen nach wenigen Sekunden.
Update1' Die Teams haben sich fürs erste Bully aufgestellt, es kann in wenigen Sekunden losgehen. Daumen drücken! Viva HCD!
Herzlich willkommen zum Liveticker aus Lugano. Um 15.45h treten unsere Jungs zur 27. Saisonpartie an. Es ist das vierte Duell mit dem HCL, der gegen den HCD 11 von 12 möglichen Punkten gewonnen hat. Das soll sich heute ändern.Update
Matchsponsor
Facts
HC Lugano

Heimdress: Schwarz  Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Serge Pelletier 
  • Assistentstrainer: Rob Cookson, Paul Di Pietro
  • Torhütertrainer: Michael Lawrence
  • Sportchef: Hnat Domenichelli
  • Bisherige Erfolge: 7 Meistertitel
  • Saison 19/20: 8. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
HC Lugano
Torhüter
#34Niklas Schlegel
#29Thibault Fatton
Linie 1
Verteidiger - L#95Thomas Wellinger
Verteidiger - R#58Romain Loeffel
Stürmer - L#10Alessio Bertaggia
Stürmer - C#36Mark Arcobello
Stürmer - R#17Luca Fazzini
Linie 2
Verteidiger - L#22Matteo Nodari
Verteidiger - R#27Alessandro Chiesa
Stürmer - L#23Giovanni Morini
Stürmer - C#24Jani Lajunen
Stürmer - R#89Mikkel Boedker
Linie 3
Verteidiger - L#37Nicolò Ugazzi
Verteidiger - R#45Eliot Antonietti
Stürmer - L#9Reto Suri
Stürmer - C#16Raphael Herburger
Stürmer - R#87Dario Bürgler
Linie 4
Verteidiger - L#17Alessandro Villa
Verteidiger - R#21Tim Traber
Stürmer - L#70Matteo Romanenghi
Stürmer - C#38Raffaele Sannitz
Stürmer - R#91Julian Walker
HC Davos
Torhüter
#29Sandro Aeschlimann
#92Robert Mayer
Linie 1
Verteidiger - L#58Jesse Zgraggen
Verteidiger - R#27Magnus Nygren
Stürmer - L#61Fabrice Herzog
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#65Marc Wieser
Linie 2
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#75Lukas Stoop
Stürmer - L#77Teemu Turunen
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#10Andres Ambühl
Linie 3
Verteidiger - L#23Samuel Guerra
Verteidiger - R#38Oliver Heinen
Stürmer - L#66Valentin Nussbaumer
Stürmer - C#22David Ullström
Stürmer - R#11Aaron Palushaj
Linie 4
Verteidiger - L#16Lorenz Kienzle
Verteidiger - R#19Marc Aeschlimann
Stürmer - L#36Simon Knak
Stürmer - C#98Benjamin Baumgartner
Stürmer - R#93Yannick Frehner
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
10Andres Ambühl11118:39
11Aaron Palushaj16:16
16Lorenz Kienzle07:27
19Marc Aeschlimann01:00
22David Ullström1215:50
23Samuel Guerra119:47
27Magnus Nygren223:15
36Simon Knak04:32
38Oliver Heinen114:14
58Jesse Zgraggen11214:28
61Fabrice Herzog2219:59
65Marc Wieser12217:35
66Valentin Nussbaumer16:46
70Enzo Corvi22021:31
75Lukas Stoop111:43
77Teemu Turunen112217:53
90Sven Jung120:23
93Yannick Frehner208:34
96Chris Egli117:29
98Benjamin Baumgartner06:39
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
29Sandro Aeschlimann23094
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
9Reto Suri12215:45
10Alessio Bertaggia06:17
16Raphael Herburger1115:19
17Luca Fazzini119:26
21Tim Traber06:15
22Matteo Nodari3220:47
23Giovanni Morini17:10
24Jani Lajunen114:36
27Alessandro Chiesa521:44
36Mark Arcobello222:10
38Raffaele Sannitz09:52
45Eliot Antonietti108:25
47Alessandro Villa05:38
58Romain Loeffel127:17
70Matteo Romanenghi05:19
83Nicolò Ugazzi11:15
87Dario Bürgler115:59
89Mikkel Bodker219:22
91Julian Walker1210:22
95Thomas Wellinger120:45
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
34Niklas Schlegel32388
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Image

Lugano Davos

Sechs-Punkte-Wochenende für den HCD

Im fünften Anlauf gelang dem HCD der erste Sieg in dieser Saison gegen Lugano. Im vorgezogenen Sonntagsspiel traf Herzog doppelt, Turunen entschied die Partie in der letzten Minute mit dem Empty Netter.  

Wie bereits am letzten Wochenende stand der HCD auch an diesem Sonntag unverhofft wieder in Lugano auf dem Eis. Bereits zum fünften Mal spielte Davos gegen den «Angstgegner», zum zweiten Mal in einem vorgezogenen Spiel. Nach den am Freitag im Sopraceneri gewonnenen drei Punkten gegen Ambri, wollte Davos an diesem Sonntagnachmittag nur wenige Kilometer weiter südlich neben dem ersten Saisonsieg gegen die Bianconeri ein "perfektes", sprich ein Sechspunkteweekend herausspielen.
Allerdings schien der HC Lugano, trotz dem bereits achten Spiel seit Jahresbeginn, keineswegs gewillt, die Punkte einfach so herzugeben. Die Tessiner starteten mit einem Chancenplus in die Partie und wurden erst durch Andres Ambühls Führungstreffer in der achten Minute ein wenig ausgebremst (8.). Teemu Turunen hatte den Captain wunderbar freigespielt, nachdem er selbst die Führung zuvor schon zwei Mal verpasst hattte. Keine drei Minuten später jubelten die Bündner erneut. Fabrice Herzog stürmte, perfekt bedient von Egli, pfeilschnell Richtung Schlegel im HCL-Tor und schloss aus dem Handgelenk präzise ab (11.). Die Luganesi, welche in den letzten beiden Partien jeweils als Verlierer vom Eis mussten, steckten aber nicht zurück und prüften noch mehrmals vor der ersten Sirene KCD-Keeper Sandro Aeschlimann. Nach starkem Spiel in Ambri bekam er erneut das Vertrauen der Coaches und rechtfertigte es mit einer erneut sehr guten Leistung. 
In der 25. Minute verkürzte Dario Bürgler aber dennoch für das Heimteam. Nach einem Abpraller von Aeschlimanns Schoner ging der Ex-Davoser am linken Pfosten vergessen (25.). Als Reto Suri dann kurz vor Spielmitte mit Aaron Palushaj aneinandergeriet, musste zur Verwunderung vieler nur der Lugano-Stürmer in die Kühlbox. Dem HCD sollte es recht sein, denn Herzog markierte in Überzahl den dritten Treffer für die Davoser (29.). Aber auch dieses Tor sorgte für Gesprächsstoff. Im Videoreview war nicht klar ersichtlich, ob Herzogs Stock beim Ablenker zu hoch war. Hätte, wäre, Fahrradkette, es stand 3:1 für den HCD.  
Lugano, sichtlich abgelenkt durch die Diskussionen um die umstritten Szenen, musste sich danach minutenlang von den Davosern dominieren lassen. Allerdings ohne, dass diese ihr guten Chancen in weitere Treffer ummünzen konnten. Eine Strafenflut (3x gegen Lugano und 2x gegen den HCD) durchbrach noch vor der zweiten Pause diese Druckphase des HCD.

Zu Beginn des dritten Drittels war eines schonmal klar. In dieser Partie würden dem HCL drei Tore nicht zum Sieg reichen, wie in den drei Aufeinandertreffen zuvor. Mit diesem Wissen stellten die Tessiner in der 48. Minute die Weichen Richtung Aufholjagd. Aus einem Tumult vor Aeschlimann heraus zeigten die Refs plötzlich einen Penalty an. Dieser verwandelte Fazzini gekonnt zum 2:3-Anschlusstreffer. Die Bianconeri machten infolge gehörig Druck und brachten den HCD nochmals mächtig ins Schwitzen. HCL-Topskorer Arcobello kam dem Ausgleich mit seinem Lattenschuss noch am nächsten. In der 59. Minute entschied Teemu Turunen aber die Partie mit einem Empty Netter. Der HC Lugano blieb damit in dieser Woche ohne Punkte, der HCD durfte sich derweil über sechs Tessiner Punkte freuen. 

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Keystone
 

Sechs-Punkte-Wochenende

17.01.2021 18:30
Matchsponsor
Facts
HC Lugano

Heimdress: Schwarz  Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Serge Pelletier 
  • Assistentstrainer: Rob Cookson, Paul Di Pietro
  • Torhütertrainer: Michael Lawrence
  • Sportchef: Hnat Domenichelli
  • Bisherige Erfolge: 7 Meistertitel
  • Saison 19/20: 8. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation