SC Bern vs. HC Davos | Hockey Club Davos

PostFinance-Arena, 3014 Bern BE

SC Bern
1 : 2
HC Davos
Spiel Beendet
Image

Zwei Mal im Käfig der Mutzen bestehen

Der Servette-Match vom letzten Freitag bildete für den HCD den Auftakt zu einem Mammutprogramm. Nach dem spielfreien Samstag treten die Bündner am Sonntagnachmittag und Montagabend gleich zwei Mal auswärts gegen den SC Bern an. Und am Mittwochabend bestreiten die Bündner ihr nächstes Heimspiel gegen Ambri. 

Nach den beiden Partien gegen Genf, mit je einem Sieg und einer Niederlage, liegt der Fokus beim HCD nun auf den zwei aufeinanderfolgenden Spielen gegen den SC Bern. Die Hauptstädter haben eine bisher in verschiedener Hinsicht mehr als durchzogene Saison hinter sich, doch unterschätzen darf man die Berner deswegen keinesfalls. 
Sieben Siege stehen satten 20 Saisonniederlagen gegenüber. Nach Punkten liegt der SC Bern abgeschlagen auf dem letzten Platz der Tabelle. Auch die «wahre» Tabelle mit den schon mehrfach zitierten Punkten pro Spiel (P/GP) spricht eine deutliche Sprache. Zwar rutschen die Mutzen mit dieser Bewertung auf Kosten der Langnauer von Platz 12 auf 11, es fehlen aber trotzdem 0.18 Punkte auf Ambri-Piotta, die Rang 10 und damit den letzten Pre-Playoff-Platz belegen. Nur schon das Erreichen dieser Pre-Playoffs dürfte deshalb für den SCB sehr schwierig werden. 

In der laufenden Saison waren es sicher auch die vielen Quarantänepausen, die den SCB immer wieder aus dem Spielrhythmus warfen. Um die verpassten Partien nachzuholen müssen sie nun fast ausnahmslos jeden zweiten Tag eine Partie bestreiten, was zusätzlich an die Substanz gehen wird. Dass die Berner aber trotzdem immer ein ernst zu nehmender Gegner sind, bewiesen sie vor zehn Tagen bei einem 4:2-Auswärtserfolg in Zürich oder nur zwei Tage später im Cup-Halbfinal, in dem sie sich gegen Genf-Servette durchsetzen konnten. 
Das bisher einzige Meisterschaftsspiel zwischen dem HCD und dem SCB in dieser Saison ging mit 6:2 zwar klar an die Equipe von Wohlwend. Anfangs Saison verloren die Bündner aber das Cup-Achtelfinale gegen den SCB knapp. Es kann also auch nach Direktbegegnungen kein Favorit für die beiden Partien vom Sonntag und Montag zwischen diesen beiden Teams ausgemacht werden. 

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Sandro Stutz

im Käfig der Mutzen

14.02.2021 17:18
Matchsponsor
Facts
SC Bern

Heimdress: Schwarz  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Mario Kogler
  • Assistentstrainer: Alex Reinhard, Alex Chatelain
  • Torhütertrainer: Petri Tuononen
  • Sportchefin: Florence Schelling
  • Bisherige Erfolge: 16 Meistertitel, Cupsieger 2014 und 2021
  • Saison 19/20: 9. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
29
Schüsse aufs Tor
26
16
Geblockte Schüsse
21
35
Gewonnene Bullys
27
2
Strafminuten
10
Das wars aus Bern, bereits am Mittwoch stehen unsere Jungs wieder im Einsatz. Dann wieder in Davos wird Ambri den HCD fordern. Für heute sagen wir gute Nacht, bleibt gesund und bis bald.Update
Update60' Es wurde doch noch sehr eng am Schluss, aber Aeschlimann & Co. bringen die knappe Führung über die Zeit.
Update60' Sieg! Revanche geglückt! Yes Boys!
60' Die letzte Minute läuft, Karhunen wieder draussenUpdate
59' Und zu sechst gelingt Bern 84 Sekunden vor Schluss der AnschlusstrefferUpdate
59' Dustin Jeffrey, Miro Zryd, Calle Andersson1:2
59' Bully vor Aeschlimann, zuerst Timeout Bern und Karhunen bleibt draussen. Bern geht auf tutti.Update
59' Bully vor Karhunen, der kann noch nicht rausUpdate
Update58' Palushaj scheitert erneut an Karhunen
58' Noch 3 Minuten zu spielen. Davos hat alles im Griff, lässt die Berner mit ihrem Forechecking nicht in Ruhe.Update
55' Bern kommt kaum in die Offensivzone des HCDUpdate
Update55' Palushaj vergibt die Entscheidung, Karhunen hält mirakulös
Update55' Noch 6 Minuten, der HCD lässt sich nicht erdrücken
Update53' Pfostenschuss Ullström! Das wäre die Entscheidung gewesen.
Update52' Wauwauwau, der HCD übersteht die doppelte Unterzahl ohne Gegentreffer
Strafe50' Yannick Frehner (Beinstellen, 2min)
50' Auweia, Frehner folgt Kienzle. Fast 2' doppeltes PP SCBUpdate
Strafe50' Lorenz Kienzle (Später Check, 2min)
Update50' Bis Kienzle die nächste Strafe fasst, etwas hart gepfiffen aber seisdrum, PP SCB
Update49' Gute Phase des HCD, Bern kommt nicht zu Abschlüssen, im Gegenteil
Update47' Das gibt aber auch Platz für Konter, Ullström hatte soeben eine solche Chance.
47' Bern wirft jetzt natürlich alles in die Offensive. Davos mit viel Defensivarbeit beschäftigt.Update
Update46' Wieder mit viel Einsatz, etwas Glück und einem starken Aeschlimann überstehen die Davoser auch diese Strafe und sind wieder komplett.
Update44' Und gleich die nächste Strafe gegen HCD, Bader wird im Gesicht getroffen
Strafe44' Aaron Palushaj (Hoher Stock, 2min)
42' Der SCB auch in der 3. PP-Phase ohne Erfolg. Davos wieder komplettUpdate
Update41' Es sieht bisher gut aus für ünschi Mannschaft, aber Achtung; das Spiel ist noch lange nicht entschieden. Vor allem auch, weil der SCB zu Beginn dieses 3. Drittels noch 109'' in Überzahl agieren kann. Die gilt es jetzt jetzt erstmals zu überstehen.
40' Da hornt es zur 2. PAUSE- Davos kann mit einer doppelten Führung die letzten 20 Minuten in Angriff nehmen. Update
Strafe40' Samuel Guerra (Beinstellen, 2min)
Update40' Guerra fasst noch kurz vor der Sirene die nächste Strafe, 3. PP für den SCB
Update39' GOOOOL, ein 50-Meter-Pass von Ambühl findet Palushaj, der im 1 gegen 1 Karhunen keine Chance lässt.
0:239' Aaron Palushaj, Andres Ambühl, Davyd Barandun
Update38' Egli auf Wieser und der scheitert allein vor und an Karhunen. Das war einen Riesenchance.
Update37' Mit einem unglaublichen aufopfernden Kampf übersteht der HCD auch das zweite Unterzahlspiel.
35' Die nächste Strafe trifft Nygren, nun also Bern im PPUpdate
Strafe35' Magnus Nygren (Hoher Stock, 2min)
Update32' Auch sein zweites PP kann der HCD nicht nutzen, Bern wieder komplett
30' Bern wieder für kurze Zeit zu 6. und darum jetzt 2' nur zu 4. PP HCDUpdate
30' (Zuviele Spieler auf dem Eis, 2min)Strafe
26' Das Tempo und die Intensität noch höher als im 1. Drittel, so kommen beide Teams zu TorchancenUpdate
Update24' Davos setzt nach, sucht das 2:0.
Update22' Goooool! Guerrra zielt sehr genau und trifft, die verdiente Führung
0:122' Samuel Guerra, Chris Egli, Oliver Heinen
Update22' Davos weiterhin mit einem aggressiven und effektiven Forechecking, das machen sie richtig gut heute
Update21' Wir starten in die Drittel Nummer 2. Welchem Team gelingt wann der Führungstreffer?
20' PAUSE-Wir haben ein tolles Drittel gesehen, Davos mit doppelt soviel Abschlüssen (14:7), Bern mit den gefährlicheren. Und mit der erhofften Steigerung des HCD gegenüber gestern. Alles in allem ein gerechtes Remis nach 20'.Update
Update17' Die Partie nun wieder ausgeglichen, weiterhin sehr hohes Tempo unter dem die Genauigkeit manchmal etwas leidet
15' Bern nun mit mehr Spielanteilen und mehr PuckbesitzUpdate
12' Olofsson vergibt eine Riesenchance allein vor AeschlimannUpdate
10' Nach 9 Minuten stellen wir fest; die Partie heute deutlich animierter als das Duell gestern, auch das Tempo ist höherUpdate
Update9' Die Scheibe war nicht drin, ein Berner Verteidiger stoppte den Puck mit der Hand vor der Linie.
Update9' Goal für den HCD? Videoreview....
7' Auch Bern kann seine erste Überzahlphase nicht nutzen, beide Teams wieder vollzähligUpdate
Update5' Dann muss Palushaj 2' raus und die Berner kommen zum ersten PP
Strafe5' Sandro Aeschlimann (Beinstellen, 2min)
Update3' Engagiertes Powerplay des HCD, leider ohne Zählbares, Bern komplett
1' Nach 47'' fasst Geber die erste Starfe nach einem Stockschlag gegen Egli. PP HCDUpdate
1' Beat Gerber (Stockschlag, 2min)Strafe
Update1' Alle und alles ist bereit, auf gehts in die Revanche. Daumen drücken!
Back-to-Back Game Nummer 2 in Bern gegen den SCB, herzlich willkommen auch heute zum gelbblauen Ticker. Wir berichten live ab 19.44h und erwarten eine deutliche Reaktion unseres HCD auf die gestrige Leistung.Update
Matchsponsor
Facts
SC Bern

Heimdress: Schwarz  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Mario Kogler
  • Assistentstrainer: Alex Reinhard, Alex Chatelain
  • Torhütertrainer: Petri Tuononen
  • Sportchefin: Florence Schelling
  • Bisherige Erfolge: 16 Meistertitel, Cupsieger 2014 und 2021
  • Saison 19/20: 9. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
SC Bern
Torhüter
#35Tomi Karhunen
#30Philip Wüthrich
Linie 1
Verteidiger - L#9Mika Henauer
Verteidiger - R#55Calle Andersson
Stürmer - L#19Jesper Olofsson
Stürmer - C#15Dustin Jeffrey
Stürmer - R#78Kyen Sopa
Linie 2
Verteidiger - L#2Beat Gerber
Verteidiger - R#77Yanik Burren
Stürmer - L#21Simon Moser
Stürmer - C#44André Heim
Stürmer - R#10Tristan Scherwey
Linie 3
Verteidiger - L#14Colin Gerber
Verteidiger - R#17Thomas Thiry
Stürmer - L#71Jeremi Gerber
Stürmer - C#79Thierry Bader
Stürmer - R#29Vincent Praplan
Linie 4
Verteidiger - L#34Miro Zryd
Stürmer - L#84Ronny Dähler
Stürmer - C#8Joshua Fahrni
Stürmer - R#11Alain Berger
Linie 5
#40Jan Neuenschwander
HC Davos
Torhüter
#29Sandro Aeschlimann
#92Robert Mayer
Linie 1
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#27Magnus Nygren
Stürmer - L#36Simon Knak
Stürmer - C#22David Ullström
Stürmer - R#93Yannick Frehner
Linie 2
Verteidiger - L#23Samuel Guerra
Verteidiger - R#38Oliver Heinen
Stürmer - L#66Valentin Nussbaumer
Stürmer - C#10Andres Ambühl
Stürmer - R#11Aaron Palushaj
Linie 3
Verteidiger - L#57Davyd Barandun
Verteidiger - R#75Lukas Stoop
Stürmer - L#96Chris Egli
Stürmer - C#98Benjamin Baumgartner
Stürmer - R#65Marc Wieser
Linie 4
Stürmer - L#84Jannik Canova
Stürmer - C#19Marc Aeschlimann
Stürmer - R#16Lorenz Kienzle
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
2Beat Gerber214:39
9Mika Henauer318:24
10Tristan Scherwey15:52
11Alain Berger109:21
14Colin Gerber313:02
15Dustin Jeffrey120:58
17Thomas Thiry112:38
19Jesper Olofsson120:05
21Simon Moser121:37
29Vincent Praplan19:43
34Miro Zryd110:41
40Jan Neuenschwander09:11
44André Heim116:00
55Calle Andersson1121:27
71Jeremi Gerber12:25
77Yanik Burren118:45
78Kyen Sopa215:38
79Thierry Bader116:03
84Ronny Dähler02:27
85Joshua Fahrni08:13
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
35Tomi Karhunen22492
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
10Andres Ambühl1220:39
11Aaron Palushaj1215:22
16Lorenz Kienzle207:06
19Marc Aeschlimann07:11
22David Ullström219:17
23Samuel Guerra11218:54
27Magnus Nygren1229:17
36Simon Knak114:20
38Oliver Heinen114:03
57Davyd Barandun1111:23
65Marc Wieser14:06
66Valentin Nussbaumer116:47
75Lukas Stoop416:23
84Jannik Canova04:21
90Sven Jung226:31
93Yannick Frehner3219:50
96Chris Egli1218:13
98Benjamin Baumgartner114:08
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
29Sandro Aeschlimann12897
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Image

Bern davos

Das Glück der Tüchtigen

Der HC Davos zeigte beim zweiten Aufeinandertreffen gegen den SCB innert 26 Stunden eine deutliche Leistungssteigerung und revanchiert sich mit einem knappen 2:1 Sieg für die Niederlage vom Sonntag. Samuel Guerra und Aaron Palushaj trafen für die Bündner. Sandro Aeschlimann zeigte eine tadellose Partie und behielt nicht zuletzt auch in der hektischen Schlussphase den Überblick. 

Gut 26 Stunden nach der bitteren 1:5-Pleite konnte sich der HC Davos am Montag rehabilitieren. Christian Wohlwend formierte für die zweite SCB-Partie alle seine Sturmlinien neu. Nicht nur wegen der gestrigen Niederlage, sondern auch weil Fabrice Herzog gesperrt fehlte. Zudem konnte Teemu Turunen nach dem Zusammenzug der finnischen Nationalmannschaft infolge eines positiven Covid-19-Tests nicht wie geplant aus Finnland ausreisen. 
Die neuen Linien funktionierten ohne Angewöhnungszeit auf Anhieb aber gut, auch wenn das erste Drittel noch ohne Torerfolg endete. Der HCD agierte klar aktiver als am Vortag, setzte die Berner während 60 Minuten mit einem aggressiven Forechecking unter Druck und warf sich in jeden Abschluss des Heimteams. Der vermeintliche Führungstreffer in der 9. Minute durch Marc Wieser wurde nach Videokonsultation annulliert. Verteidiger Gerber hatte die Schiebe gerade noch rechtzeitig von der Linie wegspediert. Die 14:7 Torschüsse in Drittel Nummer 1 zugunsten der Bündner untermalten aber, dass die Davoser mehr fürs Spiel taten. Ein wenig Glück beanspruchten die Davoser aber, als Olofsson bei einem Konter das leere Tor nicht traf.

Diese Führung erzielte dann Samuel Guerra, 81 Sekunden nach Wiederanpfiff in drittel Nummer Zwei. Auf den Knien rutschend spitzelte Egli die Scheibe noch zum zwei Meter hinter ihm stehenden Guerra, der den Puck an Karhunen vorbei zum 1:0 einschoss (22.). Gegen Ende des Mittelabschnitts musste sich die Boxplay-Formation um Frehner und Stoop gleich 1 Minute und 40 Sekunden in Unterzahl beweisen, ehe sie sich auswechseln lassen konnte. Es war diese Leidenschaft und der unbändige Siegeswille, die die HCD-Spieler nicht nur in dieser Phase zeigten, was gestern schmerzlich vermisst wurde. Quasi als Belohnung für seine Teamkollegen schickte Captain Ambühl 99 Sekunden vor der zweiten Sirene Aaron Palushaj mit einem Traumpass über 30 Meter auf die Reise. Der Amerikaner schob in unnachahmlicher Palushaj-Manier an Karhunen vorbei zum 2:0 ein (39.) 
Zu Beginn des letzten Drittels waren die Davoser die ersten rund sechs Minuten vorwiegend im Unterzahlspiel beschäftigt. Guerra und danach Palushaj mussten in die Kühlbox und die Mannschaft konnte sich mehrfach bei Keeper Aeschlimann bedanken, dass die 0 stehen blieb. Doch trotz den drei matchentscheidenen Powerplaytreffern, die der SCB gestern erzielen konnte, sammelten die Davoser fleissig weitere Zweiminutenstrafen. Kienzle und Frehner sassen zehn Minuten vor Schluss gleich zu zweit auf der Strafbank, Bern konnte sich also während fast zwei Minuten in doppelter Überzahl probieren. Doch auch diese, wie alle insgesamt sechs Unterzahlsituationen in dieser Partie überstanden die Davoser. Erst 84 Sekunden vor Schluss, als SCB-Torhüter Karhunen seinen Kasten zugunsten eines sechsten Feldspielers verlassen hatte, gelang Jeffrey den Anschlusstreffer für das Heimteam. Danach kam zwar nochmals etwas Hektik auf, mit Händen und Füssen, Körpern und Aeschlimann wehrten sich die Davoser aber erfolgreich in den verbleibenden Sekunden gegen den Ausgleich. 

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Sandro Stutz
 

Das Glück

15.02.2021 22:30
Matchsponsor
Facts
SC Bern

Heimdress: Schwarz  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Mario Kogler
  • Assistentstrainer: Alex Reinhard, Alex Chatelain
  • Torhütertrainer: Petri Tuononen
  • Sportchefin: Florence Schelling
  • Bisherige Erfolge: 16 Meistertitel, Cupsieger 2014 und 2021
  • Saison 19/20: 9. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation