HC Davos vs. Fribourg-Gottéron | Hockey Club Davos

Eisstadion Davos, 7270 Davos-Platz GR

HC Davos
5 : 2
Fribourg-Gottéron
Spiel Beendet
Image

Fribourg HCD

Die nächste wilde 13 gegen Fribourg?

Die Duelle zwischen dem HC Davos und dem HC Fribourg-Gotteron entwickelten sich in dieser Saison bisher meist zum Spektakel. Allerdings verliessen die Bündner das Spektakel immer als Verlierer. Folgt am Freitag im vierten Anlauf der Sieg? 

Das 2:5 zugunsten des HCFG Mitte Dezember kann man schon fast als «langweilig» betiteln. Zu einseitig und unspektakulär war diese Partie im Vergleich zu all dem, was zwischen diesen beiden Mannschaften noch kommen sollte. Da war zum Beispiel die Partie am 12. Januar 2021. Wer da sein TV-Gerät zwei Minuten nach Spielanpfiff noch nicht in Betrieb hatte, der verpasste schon so einiges. Herzog, Jung und Palushaj sorgten direkt nach dem Faceoff innert 115 Spielsekunden für einen überraschend schnellen und überraschend hohen Vorsprung. Und nach dem vierten HCD-Treffer durch Turunen in der 10. Spielminute schien die Partie gelaufen. 
Doch da machte der HCD die Rechnung ohne die Drachen. Wie wir alle erfahren mussten gelang dem HCFG fünfzig verrückte Spielminuten später, 23 Sekunden vor dem Schlusspfiff, der 6:6-Ausgleich, ehe Stalberg mit dem Treffer in der Overtime dem Heimteam in der Verlängerung sogar noch den Zusatzpunkt sicherte. 
Rund zwei Wochen später duellierten sich die beiden Mannschaften erneut, wieder gab es spektakuläre 13 Treffer, wieder sieben für Fribourg und wieder sechs für den HCD – diesmal einfach schon nach 60 Minuten. Damals gelang Fribourg ein fulminanter Start und sogar eine 5:0 Führung bis zur Spielmitte. Nicht einmal 12 Minuten später schoss der HCD den Anschlusstreffer zum 4:5. Das letzte Quäntchen Glück fehlte den Bündnern aber auch in dieser Partie, das aufopfernde Comeback wurde wieder nicht mit einem Sieg belohnt. 

Seither konnte sich der HCFG souverän unter den Top 3 der Liga einreihen und auch die letzten drei Ernstkämpfe entschieden sie allesamt für sich; Biel, Ambri und Rappi blieben chancenlos gegen die Mannschaft von Christian Dubé. 
Davos trifft also im vierten Duell zwischen diesen beiden Mannschaften auf ein selbstbewusstes Gotteron, das momentan zu den stärksten Teams der Liga gehört. Zu überzeugen wissen die Drachen unter anderem auch bei den Special Teams. Fribourg stellt das effizienteste Powerplay der Liga und nimmt selber nur auffällig wenig Strafen. 
Darauf muss der HCD vorbereitet sein, will man den ersten Saisonsieg gegen die Drachen einfahren. Generell müssen die Bündner im Vergleich zum Langnau-Spiel sicher nochmals eine Schippe drauflegen, um den HC Fribourg-Gotteron ernsthaft ärgern zu können. Denn weitere Rückkehrer von der Kranken- und Verletztenliste wird man bis am Freitag leider nicht vermelden können.

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée

wilde 13

24.02.2021 15:04
Matchsponsor
Facts
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
Fribourg-Gottéron

Heimdress: Schwarz  Auswärtsdress: Grau

  • Cheftrainer: Christian Dubé 
  • Assistentstrainer: Pavel Rosa
  • Torhütertrainer: David Aebischer
  • Sportchef: Christian Dubé
  • Saison 19/20: 7. Platz Qualifikation
16
Strafminuten
6
33
Schüsse aufs Tor
43
21
Geblockte Schüsse
17
36
Gewonnene Bullys
24
60' Der HCD bringt die 3 Punkte ins Trockene. Nach 40 Minuten stand es lediglich 1:1. Mit einem perfekten Start ins letzte Drittel legten die Bündner den Grundstein zu diesem 5:2 Erfolg, was gleichzeitig auch den ersten Saisonsieg gegen die Drachen ist . Matchwinner war Ullström, welcher gleich dreimal traf. Weitere Torschützen waren Baumgartner und Nussbaumer. Matchbericht folgt in Kürze. Update
59' Unglücklicher Zusammenstoss zwischen Furrer und Kienzle. Der Fribourger scheint sich bei dieser Aktion verletzt zu haben. Update
55' Goooaaalll. Ullström mit dem Hattrick. Wiederum auf Pass von Marc Wieser. Update
55' David Ullström, Marc Wieser, Oliver Heinen5:2
Update54' Uff, es wird nochmals heiss vor Aeschlimann. Der Pfosten ist aber auf unserer Seite!
Update52' Jetzt ist der Puck doch noch im Tor. Aeschimann zuerst mit starken Paraden, leider muss er sich dann doch noch bezwingen lassen. Noch 26 Sekunden Überzahl für Fribourg.
4:252' Christopher DiDomenico, Ryan Gunderson, Killian Mottet
Update51' Samuel Guerra kann DiDomenico nur mit einem Foul am Abschluss hindern. Powerplay Fribourg.
51' Noch eine 2 Minutenstrafe gegen den HCD. Während 2 Minuten 5 gegen 3. Update
51' Samuel Guerra (Haken, 2min)Strafe
51' (Unkorr. Spielerwechsel/ Unkorrektes Anspiel, 2min)Strafe
50' Goooalll. Jetzt läufts. Nussbaumer erhöht auf 4:1. Update
50' Valentin Nussbaumer, Marc Aeschlimann, Enzo Corvi4:1
49' Gooaalll. Wiederum ist es Marc Wieser, welchen einen perfekt getimten Pass auf Baumgartner spielt. Dieser lässt Berra keine Abwehrchance. Update
49' Benjamin Baumgartner, Marc Wieser, David Ullström3:1
48' Du Bois zurück. Fribourg mit zahlreichen Abschlüssen. Update
46' Strafe gegen den HCD. Es trifft wiederum Du Bois. Update
46' Felicien Du Bois (Beinstellen, 2min)Strafe
Update44' Barandun verliert der Puck. Mottet mit dem Breakaway. Aeschlimann ist der Fanghand zur Stelle.
41' Gooaall. Doppelpack von Ullström. Ein grosser Anteil an diesem Treffer gehört Marc Wieser, welcher den Puck immer wieder erkämpft hat. Update
41' David Ullström, Marc Wieser, Magnus Nygren2:1
41' Es ist angerichtet für das letzte Drittel. Hier ist noch alles offen. Die beiden Mannschaften spielten die ersten beiden Drittel in der Defensive sehr solide. Update
Update40' Zwei Drittel sind gespielt im Davoser Eisstadion. Dem HCD gelang in Überzahl der verdiente Ausgleichstreffer. David Ullström erwischte Berra im Powerplay zwischen den Beinen.
Update38' Auch wieder einmal Arbeit für Aeschlimann. Er pariert.
Update36' Fribourg wieder komplett.
Update35' Der erste Fribourger ist zurück.
34' Doppelte Überzahl für 17 Sekunden. Kamerzin hat das Visier beim Befreiungsschlag zu hoch eingestellt. Update
Strafe34' Jérémie Kamerzin (Puck aus dem Spielfeld schiessen, 2min)
Update33' Furrer muss für ein Stockschlag in die Kühlbox.
Strafe33' Philippe Furrer (Haken, 2min)
29' Goooallll. Ullström erwischt Berra zwischen den Beinen. Das war ein hart erarbeitetes Tor. Update
29' David Ullström, Simon Knak, Benjamin Baumgartner1:1
Update27' Strafe gegen Berra. Der Torhüter blockiert den Puck hinter der verlängerten Torlinie.
Strafe27' Reto Berra (Spielverzögerung persönliche Strafe, 2min)
25' Der HCD ist mit Abwehrarbeit beschäftigt. Aeschimann kann den Puck jedoch im Stile eine Fussballtorhüters fangen. Update
21' Corvi bereits mit der Chance zum Ausgleich. Er kommt alleine vor Berra zum Abschluss. Leider nichts zählbares. Update
21' Der Puck ist wieder im Spiel. Update
20' 20 Minuten sind gespielt. Trotz ausgeglichenen Spielanteilen können die Gäste mit einer knappen Führung zum Pausentee. Update
Update16' Die Gäste können das Score eröffnen. Der Schuss von der blauen Linie wird entscheidend abgelenkt. Keine Chance für den Davoser Schlussmann.
0:116' Andrey Bykov, Benoit Jecker, Jordann Bougro
Update15' Fribourg mit der Chance zur Führung. Aeschlimann kann den Puck nicht festhalten und es entsteht dadurch eine gefährliche Szene.
Update12' Es ist immer wieder die erste Linie mit Corvi, Nussbaumer und Palushaj, welche für Gefahr sorgt vor Berra.
Update10' Fribourg komplett. Der HCD konnte sich während dem Powerplay festsetzen. Knak hatte den Führungstreffer auf dem Stock. Trifft aber das Tor nicht.
8' Erstes Powerplay für den HCD. Heinen wird von den Beinen geholt. Update
Strafe8' Gaëtan Jobin (Beinstellen, 2min)
8' Starke Phase des Heimteams. Sie setzen die Fribourger früh unter Druck und erkämpfen sich so den Puck. Im Abschluss noch etwas zu ungenau. Update
8' Starke Phase des Heimteams. Sie setzen die Fribourger früh unter Druck und erkämpfen sich so den Puck. Im Abschluss noch etwas zu ungenau. Update
5' Du Bois zurück. Fribourg mit einigen Torschüssen. Aeschlimann hält die 0. Update
Update3' Das etwas zu forsche Einsteigen von Du Bois ermöglicht den Gästen das erste Powerplay.
3' Felicien Du Bois (Bandencheck, 2min)Strafe
3' Felicien Du Bois (Automatische Disziplinarstrafe (10'), 10min)Strafe
1' Erste Topchance für Blau Gelb. Enzo Corvi kurvt um das Tor und legt für Nussbaumer auf. Berra ist jedoch zur Stelle. Update
1' Der Puck ist im Spiel. Hopp HCD! Update
Guten Abend aus der Eisstadion Davos. Gibt es heute wieder ein Spektakel oder kann der HCD den ersten Sieg in dieser Saison gegen die Drachen einfahren?Update
Matchsponsor
Facts
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
Fribourg-Gottéron

Heimdress: Schwarz  Auswärtsdress: Grau

  • Cheftrainer: Christian Dubé 
  • Assistentstrainer: Pavel Rosa
  • Torhütertrainer: David Aebischer
  • Sportchef: Christian Dubé
  • Saison 19/20: 7. Platz Qualifikation
HC Davos
Torhüter
#29Sandro Aeschlimann
#92Robert Mayer
Linie 1
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#27Magnus Nygren
Stürmer - L#66Valentin Nussbaumer
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#11Aaron Palushaj
Linie 2
Verteidiger - L#23Samuel Guerra
Verteidiger - R#38Oliver Heinen
Stürmer - L#98Benjamin Baumgartner
Stürmer - C#22David Ullström
Stürmer - R#65Marc Wieser
Linie 3
Verteidiger - L#57Davyd Barandun
Verteidiger - R#75Lukas Stoop
Stürmer - L#36Simon Knak
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#16Lorenz Kienzle
Linie 4
Verteidiger - R#62Felicien Du Bois
Stürmer - L#84Jannik Canova
Stürmer - C#19Marc Aeschlimann
Stürmer - R#85Fabian Ritzmann
Fribourg-Gottéron
Torhüter
#20Reto Berra
#35Connor Hughes
Linie 1
Verteidiger - L#3Benjamin Chavaillaz
Verteidiger - R#18Ryan Gunderson
Stürmer - L#71Killian Mottet
Stürmer - C#51David Desharnais
Stürmer - R#89Andrey Bykov
Linie 2
Verteidiger - L#5Philippe Furrer
Verteidiger - R#22Dave Sutter
Stürmer - L#88Christopher DiDomenico
Stürmer - C#73Sandro Schmid
Stürmer - R#86Julien Sprunger
Linie 3
Verteidiger - L#7Benoit Jecker
Verteidiger - R#29Jérémie Kamerzin
Stürmer - L#27Yannick Herren
Stürmer - C#23Samuel Walser
Stürmer - R#46Matthias Rossi
Linie 4
Verteidiger - R#2Marc Abplanalp
Stürmer - L#21Mauro Jörg
Stürmer - C#74Jordann Bougro
Stürmer - R#31Gaëtan Jobin
Linie 5
#29Timotée Schaller
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
20Reto Berra52885
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
2Marc Abplanalp314:14
3Benjamin Chavaillaz215:37
5Philippe Furrer1218:33
7Benoit Jecker1313:29
18Ryan Gunderson1124:21
21Mauro Jörg11:31
22Dave Sutter218:01
23Samuel Walser12:56
27Yannick Herren12:32
29Jérémie Kamerzin1209:20
41Timotée Schaller01:07
46Matthias Rossi12:55
51David Desharnais24:07
71Killian Mottet119:30
72Gaëtan Jobin207:53
73Sandro Schmid315:23
74Jordann Bougro107:14
86Julien Sprunger117:06
88Christopher DiDomenico119:00
89Andrey Bykov117:30
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
11Aaron Palushaj221:41
16Lorenz Kienzle314:21
19Marc Aeschlimann103:46
22David Ullström31116:32
23Samuel Guerra1217:54
27Magnus Nygren126:55
36Simon Knak117:39
38Oliver Heinen1113:08
57Davyd Barandun107:57
62Felicien Du Bois11411:19
65Marc Wieser3117:21
66Valentin Nussbaumer1124:54
70Enzo Corvi1224:54
75Lukas Stoop216:07
84Jannik Canova00:44
85Fabian Ritzmann00:44
90Sven Jung321:35
96Chris Egli117:49
98Benjamin Baumgartner11115:18
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
29Sandro Aeschlimann24195
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Image

HCD HCFG

Drei von Ullström bringen dem HCD drei Punkte

Im vierten Anlauf und dank vier Treffern im Schlussdrittel hat es für den HCD mit dem ersten Saisonsieg gegen Fribourg-Gottéron geklappt. Dank grosser Spieldisziplin und mit zwingend herauskombinierten Toren gewann Davos mit 5:2. Als dreifacher Torschütze glänzte David Ullström. Marc Wieser bereitete drei Treffer vor.

Der HCD trat gegen Fribourg in derselben Aufstellung an wie am vergangenen Dienstag beim 3:1-Sieg gegen die SCL Tigers. Und die Bündner begannen die Partie gegen die zurzeit drittplatzierten Gäste gut – aufsässig in der Defensive, mit sorgfältiger Puckkontrolle und mit Zug nach vorne. Nach zehn Spielminuten lautete das Schussverhältnis 8:5 für die Davoser. Bereits nach 55 Sekunden verpasste Valentin Nussbaumer nach einem Querpass von Enzo Corvi das 1:0. Danach brachten Chris Egli in Unterzahl und Simon Knak im ersten Powerplay den Puck nicht an Fribourg-Goalie Reto Berra vorbei. Die Gäste waren primär mit Weitschüssen gefährlich. Einen solchen lenkte Andrej Bykow noch vor der ersten Pause unhaltbar zum Führungstreffer ab (16.).

Im Mittelabschnitt erspielten sich die Davoser klare Spielvorteile (16:10 Schüsse), begünstigt auch durch drei Zweiminutenstrafen gegen Fribourg. Die erste dieser Überzahl-Möglichkeiten nutzte David Ullström nach einem Querpass von Knak zum 1:1 (29.). Auch in den weiteren Powerplay-Phasen kombinierten die Platzherren gefällig. Ein weiterer Treffer blieb ihnen jedoch versagt. Sie verpassten es vor allem nach Abprallern bei Berra, Profit zu schlagen.

Im letzten Drittel klappte es dann auch mit dem Toreschiessen. Nach nur 42 Sekunden stocherte Ullström einen Pass von Marc Wieser zur Führung ins Tor. In der 49. Minute versetzte Benjamin Baumgartner nach einem genialen Pass von Wieser den Fribourg-Goalie zum 3:1. Und 64 Sekunden später erhöhte Nussbaumer den Vorsprung (50.). Bange Momente erlebten die Gastgeber danach, als gleichzeitig Samuel Guerra und Egli je eine Zweiminutenstrafe kassierten. Die Davoser stellten die Box aber sehr gut; erst nach 96 Sekunden brachte Chris DiDomenico den Puck im HCD-Tor zum 2:4 unter. Wieder in spielerischem Vollbestand liess die Antwort der Platzherren aber nicht lange auf sich warten. Mit seinem dritten Treffer an diesem Abend sorgte Ullström für einen komfortablen 5:2-Sieg (55.). 

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée
 

Drei von Ullström

26.02.2021 20:39
Matchsponsor
Facts
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
Fribourg-Gottéron

Heimdress: Schwarz  Auswärtsdress: Grau

  • Cheftrainer: Christian Dubé 
  • Assistentstrainer: Pavel Rosa
  • Torhütertrainer: David Aebischer
  • Sportchef: Christian Dubé
  • Saison 19/20: 7. Platz Qualifikation