HC Ambri-Piotta vs. HC Davos | Hockey Club Davos

Stadio Valascia, 6775 Ambri TI

HC Ambri-Piotta
2 : 1
HC Davos
Spiel Beendet
Image

Bedeutungslose Niederlage zum Ende der Qualifikation

Beim letzten Qualifikationsspiel der Saison genehmigte Wohlwend einigen angeschlagenen oder müden Stammspielern eine Spiel-Pause. Im Hinblick auf die Pre-Playoffs war das Spiel für den HCD bedeutungslos. So bekamen zahlreiche Junioren und Spieler, die sonst nicht so viel Eiszeit bekommen, viel Verantwortung und Spielpraxis. Diese nutzten ihre Chance.

Der HCD trat mit einem ungewohnten Lineup in Ambri an. Junioren wie der 18-jährige Mathieu Croce oder der 17-jährige Gian-Luca Balzer ersetzten Stammkräfte wie Sandro Aeschlimann und David Ullström. Ganze neun Stammspieler fehlten beim letzten Gastspiel in der altehrwürdigen Valascia beim letzten Qualifikationsspiel des HCD in der Saison 2020/21. Dazu waren natürlich auch die Langzeit-Verletzten Paschoud, Du Bois und Dino Wieser nicht im Aufgebot. Wie diese drei muss auch Lorenz Kienzle die Saison vorzeitig abbrechen, der Routinier kommt um einen chirurgischen Eingriff am Knie nicht herum. Dafür stand mit Makai Holdener ein Spieler mit B-Lizenz im Einsatz, Holdener stiess am Donnerstag spät abends vom EHC Visp zur Mannschaft. Dank dem 23-Jährigen steht dem Coachingstaff in der entscheidenden Phase der Meisterschaft wieder eine offensive Option mehr zur Verfügung.

Im ersten Drittel schafften es Holdener und Co. aber noch nicht, spielerische Akzente zu setzten. Dies gelang erst Altmeister Andres Ambühl in der Mitte des 1. Drittels, als er in Überzahl aus guter Position am Pfosten scheiterte. Im ereignisarmen, von vielen Strafen geprägten Startdrittel blieb dieser Metalltreffer eines der raren Highlights. Da aber auch Ambri nur eine heisse Situation vor Robert Mayer herausspielen konnte, stand es nach dem 1. Drittel zwar 0:0, aber immerhin bei den Grosschancen 1:1. 
Die Häufigkeit an Strafen nahm auch im zweiten Drittel seine Fortsetzung. So musste HCD-Stürmer Fabian Ritzmann schon nach wenigen Sekunden nach einem ruppigen Einsteigen gegen Fischer für 2+10’ Minuten in die Kühlbox. Der HCAP konnte sich in dieser Phase aber kein einziges Mal im Drittel der Davoser installieren. Rund drei Minuten später wiederholte sich diese Szene auf der Gegenseite. So verstrichen weitere zehn Minuten ohne Zählbares, bis der HCD-Coachingstaff auch noch seinem letzten Junior im Lineup Spielpraxis ermöglichte. Mathieu Croce übernahm ab Spielmitte den Kasten vom 13 Jahre älteren Robert Mayer. Die ersten Prüfungen überstand der 18-jährige Croce mit Bravour. In der 36. Minute war dann allerdings auch der U-20-Goalie machtlos, als Ambri-Topskorer Dominic Zwerger völlig alleinstehend die Führung für das Heimteam erzielen konnte (36.). In der Folge machten die Leventiner gehörig Druck, scheiterten aber mehrfach am starken Croce oder an dessen Vordermännern, die sich aufopferungsvoll für den jungen Keeper in die Schüsse warfen.
Ähnlich war die Gangart auch im letzten Drittel. Es wurden zwar weiterhin zahlreiche Strafen gepfiffen, aber weder der HCD noch Ambri konnte daraus Profit schlagen. Aaron Palushaj kam mit seinem Pfostenschuss einem Treffer noch am nächsten. Erst bei der insgesamt neunten Strafe gab es wieder etwas zu bejubeln. Als Youngster Julian Parrée für Davos die Strafbank drückte, entwischte Fabrice Herzog der Tessiner-Hintermannschaft und erzielte eiskalt den Ausgleich. Sein Abschluss schlug über der Schulter von Ciaccio knapp unter der Querstange ein (48.). 
Danach neutralisierten sich die Teams wieder mehrheitlich und vieles deutete bereits auf eine Verlängerung hin, als HCAP-Stürmer Marco Müller sein Veto einlegte. Rund drei Minuten vor der Sirene schloss er einen sehenswerten Konter zum entscheidenden 2:1 für seine Farben ab. Es war das letzte Highlight im letzten Spiel des HCD in der Valascia. Auch in den Schlussminuten liess Wohlwend die Linien durchwechseln, so verliessen Hänggi und Buchli das Eis mit in etwa gleich viel Eiszeit wie Guerra und Stoop. Und auch Parrée und Balzer kamen zu ähnlich vielen Einsätzen wie Corvi und Ambühl.

Davos schliesst die Regular Season damit mit einer Niederlage ab und wird sich nun in den kommenden Tagen akribisch auf die Pre-Playoffs gegen den SC Bern vorbereiten. 

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Keystone
 

Ende der Qualifikation

03.04.2021 22:20
Image

Letztes Qualispiel e arrivederci Valascia

Ein letztes Mal diesen Mythos spüren, ein letztes Mal dieses altehrwürdige Stadion erleben, ein letztes Mal in der Valascia jubeln. Beim letzten Qualispiel trifft der HCD auf den HC Ambri-Piotta, für die Leventiner geht es in diesem Spiel sportlich um nichts mehr, ausser um einen versöhnlichen Abschluss in ihrem Hockeytempel. 

Seit wenigen Tagen ist klar, der HCAP schafft den Sprung in die rettenden Pre-Playoffs nicht mehr. Die zwei verbleibenden Spiele gegen den HC Davos und gegen Fribourg reichen nicht mehr, um den zehnten Rang zu erreichen. Für die Leventiner ist aber nicht nur die Saison zu Ende, es geht auch die Ära eines Stadions zu Ende. Ein Stadion, das längst zu einem Kultobjekt in der Hockeyszene geworden ist. Der HC Ambri-Piotta zieht in den Sommermonaten in das neue Stadion beim ehemaligen Militärflugplatz um. Nach rund 62 Jahren geht eine Zeit zu Ende, die man sowohl vermissen wird, aber auch mit Freude daran denkt, dass man in Zukunft weder als Spieler, Zuschauer oder als Funktionär in der bitterkalten Valascia frieren muss. Für immer wird man sich an die fast unerträglich kalten Wintertage in der offenen Valascia erinnern, in der man im 3. Drittel kaum noch schreiben konnte, weil die Finger mehr als klamm waren. Unvergessen werden die Garderoben bleiben, ein Durcheinander von Gängen, Garderobe, Duschen und Technikräumen. Unvergessen werden die Momente nach dem Schlusspfiff bleiben, wenn die Biancoblu gewonnen hatten und die frenetischen Ambri-Fans «La Montanara» anstimmten. Unzählige Duelle zwischen dem HC Davos und dem HC Ambri-Piotta wurden in der Valascia gespielt, nun findet diese Serie am Ostersamstag sein Ende. Am Ostermontag, nach dem Spiel gegen Fribourg heisst es dann Lichter löschen in der Valsacia. Bitter, dass auch dieses denkwürdige Spiel ohne Zuschauer stattfinden muss.

Die Saison-Bilanz der Leventiner gegen den HCD spiegelt in etwa ihre Qualifikation. In den ersten beiden Duellen im Dezember setzten sich die Tessiner durch, die letzten drei entschieden die Davoser für sich. Die Leistungskurve der Tessiner zeigt insgesamt in den letzten zehn Partien nach unten. Nur gerade ein Sieg konnte die Mannschaft von Luca Cereda in dieser für die Pre-Playoff entscheidenden Phase einfahren. Davos wird in diesem letzten Quali-Spiel noch einmal eine gute Leistung abrufen wollen, damit die Mannschaft von Christian Wohlwend für das bevorstehende Best-of-3-Duell gegen Bern oder Rapperswil ready ist. 

Text: HCD-Onlineredaktion 
 

e arrivederci Valascia

02.04.2021 10:49
Matchsponsor
Facts
HC Ambri-Piotta

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Luca Cereda
  • Assistentstrainer: René Matte
  • Torhütertrainer: Pauli Jaks
  • Sportchef: Paolo Duca
  • Bisherige Erfolge: 1 Cupsieg
  • Saison 19/20: 10. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
35
Schüsse aufs Tor
14
12
Strafminuten
18
8
Geblockte Schüsse
7
27
Gewonnene Bullys
22
UpdateDas wars von der Quali 20/21, das wars in der Valascia. Am Mittwoch beginnen die Pre-Playoffs gegen den SCB. Bis dann, gute Nacht, danke fürs mitlesen und bleibt gesund.
60' Doch die Leventiner überstehen diese restlichen Sekunden und gewinnen dieses Spiel.Update
60' Strafe Ambri. 16 Sekunden vor Schluss kommt es noch zu einer 6 gegen 4-SituationUpdate
60' Michael Ngoy (Puck aus dem Spielfeld schiessen, 2min)Strafe
Update59' Croce bleibt draussen, Davos zu sechst
Update59' Wohlwend nimmt sein Timeout
Update58' Canova mit einem herrlichen Solo erzielt beinah den Ausgleich
58' Grassi und Müller bestrafen dies, ziehen allein auf Croce los und bringen Ambri in FührungUpdate
58' Marco Müller, Daniele Grassi, Michael Ngoy2:1
Update58' Wohlwend lässt auch im PP die Jungen laufen...
Update56' Davos bekommt noch einmal ein PP und die Chance auf den Führungstreffer
56' Elia Mazzolini (Behinderung, 2min)Strafe
55' Ciaccio rettet gegen Jung und hält das remisUpdate
Update53' Croce verbringt ganz und gar kein ruhiges NL-Debut
Update52' Ritzmann verpasst aus bester Position den Führungstreffer (und sein 1. NL-Goal)
Update49' Croce und Co. bleiben ohne Gegentreffer in diesem Boxplay, HCD wieder komplett
Update48' GOOOOOL, Herzog mit dem Shorthander im Alleingang-Konter!
1:148' Fabrice Herzog, Chris Egli
Strafe47' Julian Parrée (Beinstellen, 2min)
Update47' Parrée fasst seine erste NL-Strafe, PP Ambri
46' Ambri übersteht auch diese Unterzahl schadlosUpdate
Update45' Palushaj mit einem weiteren Metalltreffer
Update44' Egli wird zurück gehalten, PP HCD
44' Zaccheo Dotti (Halten, 2min)Strafe
Update41' Wir starten ins allerletzte Drittel, das der HCD in der Valascia spielen wird. Mit diesen 20' verabschieden wir uns von einem Mythos. Grazie Valascia, es war immer etwas besonderes hier zu spielen.
40' So geht es mit einem knappen Ambri-Vorsprung in die 2. PAUSEUpdate
Update40' Balzer mit einem guten Block gegen einen Schuss von Fora
Update39' Holdener bringt Ciaccio ins schwitzen, mehr aber auch nicht
36' Ambri drückt nun aufs Gaspedal, wieder muss Croce in höchster Not eingreifenUpdate
36' Dann ist es Zwerger, dem der erste Treffer gelingt. Ambri geht in Führung. Croce ohne Chance.Update
36' Dominic Zwerger, Brian Flynn, Zaccheo Dotti1:0
Update35' Nun sogar ein Big Save des U20-HCD-Goalie!
Update34' Croce macht seine ersten NL-Saves, er macht das gut!
Update30' Goaliewechsel beim HCD, der 18-jährige Croce übernimmt für Mayer
28' Ciaccio muss zwar 3-4 abwehren, aber auch dieses PP bringt den ersten Treffer in diesem Spiel nichtUpdate
25' Diego Kostner (Haken, 2min)Strafe
25' Bereits die x-te Strafe, nun wieder gegen Ambri, PP HCDUpdate
Update23' Gleich danach kommt der HCD wieder zu zwei Abschlüssen, aber Ciaccio hält dicht
23' Ambri mit einem schwachen PP, der HCD ohne Probleme wieder zu fünft.Update
Update21' Ritzmann checkt Fischer hart und fasst eine nächste Strafe, PP Ambri
Strafe21' Fabian Ritzmann (Bandencheck, 2min)
Strafe21' Fabian Ritzmann (Automatische Disziplinarstrafe (10'), 10min)
Update21' Wir sind bereit fürs 2. Drittel und hoffen, bald das erste HCD-Tor zu bejubeln.
20' PAUSE- 20 Minuten ohne Tore, aber mit je einer Grosschance und einem Schussverhältnis von 11:7 für Ambri.Update
Update18' Ritzmann, der 19-jährige aus Scuol der heute in der 1. Linie spielen darf, setzt sich immer wieder auffällig in Szene.
Update13' Ein munteres Hin und Her, Wohlwend gibt den jungen Spielern immer wieder Eiszeit
12' Auch Ambri wieder komplettUpdate
Update11' und wieder PP HCD
11' Nun wieder 4 gegen 4Update
10' Isacco Dotti (Behinderung, 2min)Strafe
10' Canova wird gefoult, Ambri fasst die nächste Strafe. Nun also wieder PP HCDUpdate
Strafe9' Chris Egli (Behinderung, 2min)
Update9' Egli fasst die nächste Strafe, nun also 4 gegen 4 auf dem Feld
Update9' Ambühl trifft allein vor Ciaccio nur den Pfosten
8' Nun hält Dotti Herzog zurück, PP für den HCDUpdate
8' Zaccheo Dotti (Haken, 2min)Strafe
Update7' Die 4. Linie mit Lutz, Parrée und Balzer bringt die Scheibe bis vors Ambri-Tor, Lutz scheitert an Ciaccio
Update4' Davos übersteht diese Strafe ohne Probleme, Mayer musste nur ein Mal abwehren.
Update3' Konterchance in Unterzahl. Herzogs Pass auf Corvi wird aber abgelenkt
Strafe2' Tony Sund (Behinderung, 2min)
Update2' Bereits wird die erste Strafe gegen den HCD gepfiffen. PP Ambri.
Update1' In wenigen Sekunden erfolgt hier der Anpfiff. Wir sind gespannt, was der HCD trotz zahlreichen Abwesenden für eine Partie abliefert.
Herzlich willkommen zum letzten HCD-Gastspiel ever in der legendären Valascia. Ab 19.44h tickern wir hier live vom letzten Qualispiel dieser Saison.Update
Matchsponsor
Facts
HC Ambri-Piotta

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Luca Cereda
  • Assistentstrainer: René Matte
  • Torhütertrainer: Pauli Jaks
  • Sportchef: Paolo Duca
  • Bisherige Erfolge: 1 Cupsieg
  • Saison 19/20: 10. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
HC Ambri-Piotta
Torhüter
#40Damiano Ciaccio
#1Benjamin Conz
Linie 1
Verteidiger - L#7Isacco Dotti
Verteidiger - R#29Michael Fora
Stürmer - L#96Brendan Perlini
Stürmer - C#10Brian Flynn
Stürmer - R#16Dominic Zwerger
Linie 2
Verteidiger - L#90Jannik Fischer
Verteidiger - R#17Cedric Hächler
Stürmer - L#33Julius Nättinen
Stürmer - C#12Jiri Novotny
Stürmer - R#13Marco Müller
Linie 3
Verteidiger - L#27Zaccheo Dotti
Verteidiger - R#82Michael Ngoy
Stürmer - L#24Elia Mazzolini
Stürmer - C#22Diego Kostner
Stürmer - R#21Daniele Grassi
Linie 4
Verteidiger - L#86Rocco Pezzullo
Stürmer - L#11Johnny Kneubuehler
Stürmer - C#14Giacomo Dal Pian
Stürmer - R#71Patrick Incir
Linie 5
#26Tommaso Goi
HC Davos
Torhüter
#92Robert Mayer
#30Mathieu Croce
Linie 1
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#76Tony Sund
Stürmer - L#61Fabrice Herzog
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#85Fabian Ritzmann
Linie 2
Verteidiger - L#91Yannick Hänggi
Verteidiger - R#75Lukas Stoop
Stürmer - L#10Andres Ambühl
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#11Aaron Palushaj
Linie 3
Verteidiger - L#23Samuel Guerra
Verteidiger - R#25Dominic Buchli
Stürmer - L#84Jannik Canova
Stürmer - C#19Marc Aeschlimann
Stürmer - R#95Makai Holdener
Linie 4
Verteidiger - R#94Francesco Gärtner
Stürmer - L#94Tim Lutz
Stürmer - C#21Julian Parrée
Stürmer - R#32Gian Luca Balzer
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
10Andres Ambühl12:51
11Aaron Palushaj12:21
13Gian Luca Balzer112:04
16Francesco Gärtner05:45
19Marc Aeschlimann18:11
23Samuel Guerra17:25
25Dominic Buchli112:33
61Fabrice Herzog122:32
70Enzo Corvi111:31
75Lukas Stoop117:09
76Tony Sund228:23
84Jannik Canova211:59
85Fabian Ritzmann1212:45
88Julian Parrée211:41
90Sven Jung20:07
91Yannick Hänggi15:13
94Tim Lutz13:01
95Makai Holdener16:24
96Chris Egli11221:16
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
92Robert Mayer012100
1Mathieu Croce22191
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
7Isacco Dotti1215:39
10Brian Flynn118:45
11Johnny Kneubuehler13:33
12Jiri Novotny115:11
13Marco Müller118:01
14Giacomo Dal Pian10:42
16Dominic Zwerger1118:00
17Cedric Hächler417:30
21Daniele Grassi111:32
22Diego Kostner215:38
24Elia Mazzolini210:00
26Tommaso Goi04:02
27Zaccheo Dotti11413:46
29Michael Fora20:32
33Julius Nättinen11:52
71Patrick Incir10:31
82Michael Ngoy1215:45
86Rocco Pezzullo13:34
90Jannik Fischer17:01
96Brendan Perlini18:05
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
40Damiano Ciaccio11393
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Matchsponsor
Facts
HC Ambri-Piotta

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Luca Cereda
  • Assistentstrainer: René Matte
  • Torhütertrainer: Pauli Jaks
  • Sportchef: Paolo Duca
  • Bisherige Erfolge: 1 Cupsieg
  • Saison 19/20: 10. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation