HC Davos vs. SC Bern | Hockey Club Davos

Eisstadion Davos, 7270 Davos-Platz GR

HC Davos
3 : 4
SC Bern
Spiel Beendet
Matchsponsor
Facts
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
SC Bern

Heimdress: Schwarz  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Mario Kogler
  • Assistentstrainer: Alex Reinhard, Alex Chatelain
  • Torhütertrainer: Petri Tuononen
  • Sportchefin: Florence Schelling
  • Bisherige Erfolge: 16 Meistertitel, Cupsieger 2014 und 2021
  • Saison 19/20: 9. Platz Qualifikation
60
Schüsse aufs Tor
30
16
Geblockte Schüsse
21
44
Gewonnene Bullys
41
8
Strafminuten
4
3:478' Jesper Olofsson, Dustin Jeffrey, Ramon Untersander
Update78' Das Spiel ist zu Ende. Olofsson zieht alleine auf Aeschimann los und versenkt den Puck im Tor. Somit verliert der HCD das erste Pre-Playoff-Spiel und steht am Freitag bereits mit dem Rücken zur Wand. Der ausführliche Matchbericht folgt in Kürze.
75' Egli zurück. Bern mit Abschlüssen, aber auch das Heimteam hatte in dieser Situation seine Chance. Ambühl mit dem Knaller; knapp neben das Tor. Update
73' Jetzt ist es Egli, welcher für ein Halten an Moser in die Kühlbox muss. Time Out Bern. Update
73' Chris Egli (Haken, 2min)Strafe
71' Bern wieder komplett. Der HCD mit starken Abschlüssen, welche jedoch sichere Beute für den Berner Schlussmann waren. Update
Update69' Strafe gegen den SCB. Turunen wird vom Berner umgerissen.
Strafe69' Vincent Praplan (Halten, 2min)
Update67' Uff. Nun auch der SCB mit der Chance zum Siegestor. Der Abschluss geht jedoch an den Aussenpfosten.
66' Baumgartner mit Schuss aus der Drehung, welcher Kahrunen vor Probleme stellt. Update
64' Der HCD setzt sich im Drittel fest und kommt zum Abschluss. Update
61' 🔙 Die Spieler sind zurück. Die Overtime beginnt. Update
60' 60 Minuten sind vorbei, das Spiel geht jedoch weiter. Davos drückte und drückte. Baumgartner erlöste die Blaugelben mit seinem Ausgleichstreffer in der 58. Minute. Somit geht es in die Overtime, d.h. ins vierte Drittel. Update
59' Aeschlimann hält den Ausgleich. Die Mutzen mit der grossen Chance wieder in Führung zu gehen. Update
59' Noch zwei Minuten. Update
58' Goooooallll. Baumgartner mit dem Backhand-Schuss, welcher Karhunen durchrutscht!! Update
58' Benjamin Baumgartner, Magnus Nygren3:3
Update56' Wiiieder ist Karhunen zur Stelle... es brennt vor dem Berner Tor!
Update54' Immer wieder lancieren die Davoser einen Angriff, doch immer wieder landet die Scheibe bei Karhunen im Fanghandschuh....
51' Wieder kann sich Aeschlimann auszeichnen. Er kann den Schuss von Praplan abwehren. Update
Update50' Scherwey ist zurück. Leider konnten sich die Blaugelben keine Vorteil darausziehen.
48' Erstes Powerplay für den HCD. Scherwey fährt Aeschimann über den Haufen. Wohlwend nimmt sein Timeout. Update
Strafe48' Tristan Scherwey (Behinderung Torhüter, 2min)
Update48' Jetzt kommen die Berner mit Tempo ins Drittel und suchen auch den direkten Schuss auf das Tor. Aeschlimann mit dem Fanghandschuh zur Stelle.
46' Der HCD taucht immer wieder vor Karhunen auf. Das Visier ist jedoch immer noch nicht justiert. Update
41' 🔙 Vom Pausentee zurück ins dritte Drittel. Update
40' Der HCD gewinnt das Mitteldrittel mit 2:0. Wohlwend setzte ein Zeichen und stellt Aeschlimann anstelle von Mayer ins Tor und mischte sämtliche Sturmlinien. Dies schien zu fruchten und die Davoser übernahmen ab den ersten Sekunden des Drittel das Spieldiktat. Ambühl drückt den Puck zum 1:3 über die Linie. Danach war es Marc Wieser, welcher zum 2:3 verkürzte. Die Chancen für den Ausgleich waren schon vorhanden. Kommt dieser im dritten Drittel?Update
40' Uiuiui. Das war jetzt noch ganz knapp. Baumgartner bringt den Puck auf das Tor, welcher zwischen dem Torhüter und dem Pfosten vorbeifliegt.Update
39' Auch Corvi ist zurück. Davos übersteht diese heikle Situation schadlos. Update
38' Frehner ist zurück. Aeschimann mit einigen guten Paraden während der Unterzahl. Update
37' Weitere Strafe gegen den HCD. Enzo Corvi mit Foul an Praplan. Während 81 Sekunden 5 gegen 3. Update
37' Enzo Corvi (Kniestich, 2min)Strafe
36' Was für eine Chance in Unterzahl für den HCD. Nygren mit der Topchance. Update
36' Zweite Strafe gegen den HCD. Frehner schubst den Berner Topscorer in Aeschlimann. Update
36' Yannick Frehner (Behinderung, 2min)Strafe
Update33' Jetzt ist es wieder ein offener Schlagabtausch.
31' Gooooalll. Genau zur Spielmitte kann der HCD auf 2:3 verkürzen. Marc Wieser kann den Abpraller von Karhunen verwerten. Update
31' Marc Wieser, Samuel Guerra, Chris Egli2:3
27' Das Tor zählt. Update
27' Goooallll. Nygren mit dem weiten Pass auf Corvi, welcher ins Drittel läuft und den Pass auf Ambühl spielt. Die Schiedsrichter schauen sich das Tor im Video-Review noch an. Update
27' Andres Ambühl, Enzo Corvi, Magnus Nygren1:3
Update25' Der Berner kommt alleine vor Aeschlimann zum Abschluss. Er schiesst jedoch über das Goal.
23' Davos setzt sich im Drittel der Berner fest. Update
Update21' 🔙 Torhüterwechsel beim HCD. Wohlwend setzt bereits ein Zeichen. Der Puck ist wieder im Spiel.
Update20' In einem schnellen und intensiven Startdrittel führen die Berner mit 3:0. Während 15 Minuten war es ein munteres Hin und Her mit Chancen auf beiden Seiten. Dann folgte der Doppelschlag von Bern, wo die Hauptstädter innert 48 Sekunden 2 Tore erzielten. Das dritte Tor der konnte der SCB im Powerplay erzielen.
0:319' Ramon Untersander, Inti Pestoni, Vincent Praplan
Update19' Bern eiskalt. Scherwey nimmt Mayer die Sicht und Untersander trifft von der blauen Linie.
18' Erste Strafe des Spiels. Es trifft Stoop, welcher den Berner nur noch mit einem Foul am Abschluss hindern kann. Update
18' Lukas Stoop (Haken, 2min)Strafe
Update16' Die Berner mit dem Doppelschlag. Praplan täuscht den Schuss an, fährt hinter dem Tor durch und spielt den Pass auf Scherwey, welcher nur noch ins leere Tor einschiessen muss.
0:216' Tristan Scherwey, Vincent Praplan, Inti Pestoni
Update16' Bern geht in Führung. Sie kontern den HCD eiskalt aus.
0:116' Miro Zryd, André Heim, Kyen Sopa
12' Druckphase vom Heimteam. Davos sucht vehement den Führungstreffer.Update
Update9' Jetzt waren es die Berner, welche dem Führungstreffer sehr nahe waren. Die Davoser lassen Bader im Dritel gewähren, welcher abzieht und das Ziel nur knapp verpasst.
Update5' Nun auch der SCB mit einer guten Chance. Mayer behält die Übersicht im Gewühle.
4' Davos in einem 3 gegen 2. Ambühl versucht es mit der Brechstange. Kein Problem für Karhunen. Update
Update3' Beide Mannschaften starten engagiert in dieses Spiel. Beide Mannschaften gehen direkt in den Abschluss.
1' 🔛 Das Spiel ist im Gange! Update
Herzlich willkommen zum Live-Ticker des Game 1 der Pre-Playoff zwischen dem HCD und dem SCB. Viel wurde heute geschrieben, über Statistiken, Favoriten, Vorteile und Tendenzen. Nun kommt die Wahrheit auf den Tisch, bzw. aufs Eis. Ab 19.44h seit ihr hier live dabei.Update
Matchsponsor
Facts
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
SC Bern

Heimdress: Schwarz  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Mario Kogler
  • Assistentstrainer: Alex Reinhard, Alex Chatelain
  • Torhütertrainer: Petri Tuononen
  • Sportchefin: Florence Schelling
  • Bisherige Erfolge: 16 Meistertitel, Cupsieger 2014 und 2021
  • Saison 19/20: 9. Platz Qualifikation
HC Davos
Torhüter
#92Robert Mayer
#29Sandro Aeschlimann
Linie 1
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#27Magnus Nygren
Stürmer - L#61Fabrice Herzog
Stürmer - C#22David Ullström
Stürmer - R#19Marc Aeschlimann
Linie 2
Verteidiger - L#76Tony Sund
Verteidiger - R#75Lukas Stoop
Stürmer - L#77Teemu Turunen
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#98Benjamin Baumgartner
Linie 3
Verteidiger - L#23Samuel Guerra
Verteidiger - R#38Oliver Heinen
Stürmer - L#66Valentin Nussbaumer
Stürmer - C#10Andres Ambühl
Stürmer - R#65Marc Wieser
Linie 4
Verteidiger - L#91Yannick Hänggi
Verteidiger - R#84Jannik Canova
Stürmer - L#85Fabian Ritzmann
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#93Yannick Frehner
SC Bern
Torhüter
#35Tomi Karhunen
#30Philip Wüthrich
Linie 1
Verteidiger - L#9Mika Henauer
Verteidiger - R#65Ramon Untersander
Stürmer - L#19Jesper Olofsson
Stürmer - C#15Dustin Jeffrey
Stürmer - R#89Cory Conacher
Linie 2
Verteidiger - L#34Miro Zryd
Verteidiger - R#55Calle Andersson
Stürmer - L#10Tristan Scherwey
Stürmer - C#29Vincent Praplan
Stürmer - R#88Inti Pestoni
Linie 3
Verteidiger - L#2Beat Gerber
Verteidiger - R#77Yanik Burren
Stürmer - L#21Simon Moser
Stürmer - C#44André Heim
Stürmer - R#78Kyen Sopa
Linie 4
Verteidiger - L#14Colin Gerber
Stürmer - L#79Thierry Bader
Stürmer - C#40Jan Neuenschwander
Stürmer - R#11Alain Berger
Linie 5
#71Jeremi Gerber
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
10Andres Ambühl1228:21
19Marc Aeschlimann06:15
22David Ullström224:02
23Samuel Guerra121:06
27Magnus Nygren2435:32
38Oliver Heinen20:16
61Fabrice Herzog125:51
65Marc Wieser122:56
66Valentin Nussbaumer05:44
70Enzo Corvi1227:01
75Lukas Stoop219:21
76Tony Sund121:45
77Teemu Turunen24:11
85Fabian Ritzmann04:11
90Sven Jung532:29
91Yannick Hänggi101:00
93Yannick Frehner218:34
96Chris Egli1222:18
98Benjamin Baumgartner120:46
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
92Robert Mayer3667
29Sandro Aeschlimann12095
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
2Beat Gerber123:12
9Mika Henauer123:07
10Tristan Scherwey1222:17
11Alain Berger108:00
14Colin Gerber108:37
15Dustin Jeffrey1227:44
19Jesper Olofsson1125:01
21Simon Moser226:47
29Vincent Praplan21221:15
34Miro Zryd1122:27
40Jan Neuenschwander07:50
44André Heim1124:34
55Calle Andersson324:21
65Ramon Untersander11129:38
77Yanik Burren418:23
78Kyen Sopa111:28
79Thierry Bader114:02
88Inti Pestoni220:56
89Cory Conacher25:09
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
35Tomi Karhunen35795
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Image

Stark zurückgekämpft, dennoch verloren

Der SC Bern hat am Mittwochabend das erste Pre-Playoff-Spiel in Davos mit 4:3 n.V. gewonnen. Den Siegtreffer erzielte Jesper Olofsson nach 17:46 Minuten in der Verlängerung. Der HCD hatte nach dem ersten Drittel mit 0:3 zurückgelegen, sich dann aber dank Treffern von Andres Ambühl, Marc Wieser und Benjamin Baumgartner zurückgekämpft. Will der HCD ein frühes Saisonende verhindern, muss er am Freitagabend in Bern gewinnen.

HCD-Headcoach Christian Wohlwend entschied sich fürs erste Pre-Playoff-Spiel für die vorsichtigere Variante. Er nominierte mit Tony Sund einen zweiten ausländischen Verteidiger und liess dafür im Angriff Aaron Palushaj zuschauen. Vorsicht lautete denn auch in den ersten Spielminuten die Devise beider Mannschaften. Die ersten nennenswerten Abschlussmöglichkeiten besassen HCD-Center David Ullström und mit dem Nachschuss Sven Jung in der Mitte des Startdrittels. Haarscharf verpasste in den 15. Minute Enzo Corvi das Ziel, womit der aber das 0:1 einleitete. Denn die Berner konterten schnell. Über Kyen Sopa kam der Puck zu André Heim, der den völlig freistehenden und einschussbereiten Miro Zryd zum Führungstreffer bediente (16). Nur 48 Sekunden später doppelten die Gäste nach. Vincent Praplan umkurvte das Davoser Tor, worauf der Torschütze, diesmal Tristan Scherwey, erneut völlig ungehindert den zweiten Treffer markieren konnte. Und für die Platzherren kam es noch schlimmer. Die erste Strafe der Partie gegen den Davoser Lukas Stoop nutzte Ramon Untersander 69 Sekunden vor Drittelsende mit einem satten Weitschuss zum 0:3. HCD-Torhüter Robert Mayer war die Sicht verdeckt.

Wohlwend reagierte in der ersten Pause, fortan hütete Sandro Aeschlimann das Tor. Weiter liess der HCD-Coach nur noch drei neu formierte Linien stürmen. Auffallend war weiter, wie die Platzherren nun die neutrale Spielzone besser kontrollierten und den Druck aufs gegnerische Tor deutlich erhöhen konnten. Das zahlte sich aus. Nach Vorarbeit von Magnus Nygren und Enzo Corvi würgte Andres Ambühl den Puck über die Torlinie (27.). Und genau bei Spielhälfte tat es Marc Wieser mit dem Anschlusstreffer dem HCD-Captain gleich. Die Assists liessen sich Samuel Guerra und Chris Egli notieren. Es waren zwei typische Playoff-Treffer: hart erkämpft und nicht lehrbuchmässig herauskombiniert. Mit Engagement, Spieldisziplin und Kampfgeist zeichneten sich die Davoser danach auch in der Defensive aus. Denn während 80 Sekunden hielten sie sich gar in doppelter Unterzahl schadlos.

Die Davoser setzten ihre Dominanz aus dem zweiten Drittel (15:7 Schüsse) auch im dritten fort (17:8). Sie drängten die Berner weitgehend in deren Defensive, taten das aber geschickt, indem sie dem Gegner nicht ins offene Messer liefen und so keine Kontervorstösse zuliessen. Vor SCB-Goalie Tomi Karhunen brannte er mehrmals lichterloh. Die kontrollierte Angriffsweise zahlte sich 159 Sekunden vor Ablauf des dritten Drittel aus. Nach einer feinen Einzelleistung traf Benjamin Baumgartner Backhand zum verdienten 3:3, womit er die Verlängerung besiegelte.

In der Overtime verhinderten die beiden starken Torhüter mehrmals eine rasche Entscheidung. Pech beklagte Berns Heim bei einem Pfostenschuss (67.). Beide Mannschaften schafften auch bei einer Powerplay-Möglichkeit nichts Zählbares. Das 4:3 gelang dann nach einem Konter Jesper Olofsson nach insgesamt 77:46 Spielminuten.

Am Freitag ist nun eine Reaktion des HCD in Bern erforderlich, um ein zu frühes Saisonende zu verhindern.

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée
 

dennoch verloren

07.04.2021 22:45
Matchsponsor
Facts
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
SC Bern

Heimdress: Schwarz  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Mario Kogler
  • Assistentstrainer: Alex Reinhard, Alex Chatelain
  • Torhütertrainer: Petri Tuononen
  • Sportchefin: Florence Schelling
  • Bisherige Erfolge: 16 Meistertitel, Cupsieger 2014 und 2021
  • Saison 19/20: 9. Platz Qualifikation