HC Davos vs. SCL Tigers | Hockey Club Davos

Eisstadion Davos, 7270 Davos-Platz GR

HC Davos
4 : 5
SCL Tigers
Spiel Beendet
Image

Marc Wieser

Die Tigers fordern den HCD

Doppelte Rehabilitierung und die Heim-Ungeschlagenheit in dieser Saison. Gegen die SCL Tigers gibt es genug gute Gründe, eine spannende und erfolgreiche Partie zu erwarten.

Die Saison 2021/22 begann gleich mit einem Paukenschlag. Die SCL Tigers rangen den grossen HC Lugano mit 4:1 nieder. Auswärts wohlbemerkt. Keinen Tag später brachten die Emmentaler auch noch Genève-Servette ins Wanken und mussten erst im Shootout die Segel streichen. Zwei Mannschaften, die letzte Saison um die vorderen Ränge mitspielten, werden in der neuen Saison vom «kleinen Langnau» massiv gefordert. Zufall oder die neue Realität? 
Fakt ist, Langnau wurde in der letzten Saison sicherlich unter seinem Wert klassiert. Nachdem die Liga bestimmt hatte, dass es in der Saison 2020/21 keinen Absteiger geben wird, haben sie sich dem wirtschaftlichen Corona-Schicksal ergeben und versucht, ohne zusätzliche Investitionen die Saison hinter sich zu bringen. Die logische Konsequenz war der Absturz auf den letzten Tabellenplatz und die nur kleine Konkurrenzfähigkeit. 
In dieser Saison sieht das auf dem Papier schon ein wenig besser aus. Mit klugen Transfers hat sich die Mannschaft von Neu-Trainer Jason O’Leary merklich verbessert. Von Ligakonkurrent Bern kam Jesper Olofsson, der letztes Jahr immerhin fünftbester Skorer beim SCB war. Aus der KHL kam Hoffnungsträger und Publikumsliebling Harri Pesonen zurück, aus Finnland Aleksi Saarela und aus der DEL der Kanadier Alexandre Grenier. Alle vier Imports stehen nach fünf Runden nicht unerwartet zuoberst in der internen Skorerliste. Jüngst mussten sich die Tigers aber wieder der «alten Realität» stellen. Gegen den SC Bern oder auch gegen die ZSC Lions setzte es mit 8:1 und 6:2 heftige Niederlagen ab. So liegt die Wahrheit der «neuen» SCL Tigers wahrscheinlich irgendwo zwischen den starken Spielen zu Beginn der Saison und den zuletzt happigen Niederlagen. 

Der HCD will sich ebenfalls in diese «Siegerliste» gegen Langnau eintragen. Denn da gibt es einerseits das Samstags-Spiel in Biel, für dass man das man sich rehabilitieren will. Und andererseits noch eine offene Tigers-Rechnung, die es zu begleichen gibt. In der Preseason wurde der HCD als Gast beim grossen Jubiläumsspiel der Emmentaler gleich mit 5:1 abgefertigt. Und in so einem Fall sind wir nachtragend. Im heimischen Stadion ist für die Mannschaft von Christian Wohlwend umso klarer, wer der Herr im Haus sind. Deshalb dürfen wir einen konzentrierten Auftritt unserer Mannschaft erwarten, die dem Gegner sein Spiel aufzwingt. Und mit einer stark verbesserten Chancenverwertung gegenüber dem Biel-Match dürfen Punkte gegen die Tigers durchaus erwartet werden.

Tickets für diees Heimspiel können online oder an der Tageskasse im Fanshop gebucht werden.

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée
 

Die Tigers

19.09.2021 11:23
Matchsponsor
Facts
SCL Tigers

Heimdress: Rot
Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Jason O'Leary
  • Assistentstrainer: Alexander Mellitzer, Dean Fedorchuk
  • Torhütertrainer: Viktor Alm
  • Sportchef: Marc Eichmann
  • Bisherige Erfolge: 1 Meistertitel
  • Saison 20/21: 12. Platz Qualifikation
39
Schüsse aufs Tor
33
33
Gewonnene Bullys
31
6
Strafminuten
10
8
Geblockte Schüsse
21
Update63' Der HCD verschenkt zwei Punkte! Nach 44 Minuten führten die Bündner komfortabel mit 4:1 und es schien, als brenne in der Davoser Eishalle nichts mehr an. Ab der 52 Minute gaben die Davoser das Spiel aus der Hand und die Tigers erzielen innerhalb von knapp 7 Minuten drei Tore und somit der Ausgleich. Nach etwas mehr als 3 Minuten in der Verlängerung gelang dem Topscorer der Tigers dann noch der Gamewinner. Torschützen für Davos waren: 2 x Stransky, Dominik Egli und Chris Egli
Update63' Aus die Maus. Olofsson mit dem Gamewinner für Tigers.
4:563' Jesper Olofsson, Anthony Huguenin, Flavio Schmutz
63' Uiuiui, das war knapp. Der HCD nahe am Gamewinner. Es gelingt ihnen jedoch nicht den Puck über die Linie zu drücken. Update
Update62' Die Tigers sind wieder komplett.
61' Die Verlängerung läuft. Der HCD ist noch für 1:46 Minuten in Überzahl. Update
Update60' Es ist kaum zu glauben, aber es geht in die Verlängerung. Der HCD verspielt den 3 Tore Vorsprung, welche das Team von Wohlwend nach 44 Minuten inne hatte.
Strafe60' Harri Pesonen (Ellbogencheck, 2min)
Update60' 14 Sekunden sind noch zu spielen. Die Tigers erhalten noch eine Strafe.
Update58' Die Tigers nehmen ihr Timeout.
4:458' Pascal Berger, Patrick Petrini, Anthony Huguenin
Update58' und hier ist der Ausgleichstreffer. Pascal Berger gleicht für die Emmentaler aus.
Update57' Die Tigers drücken. Der HCD ist im Moment fast nur mit verteidigen beschäftigt.
Update52' Huch, was ist denn jetzt los? Aus dem nichts fällt der Anschlusstreffer... Olofsson trifft mit einem satten Handgelenkschuss.
4:352' Jesper Olofsson, Alexandre Grenier, Flavio Schmutz
4:252' Nolan Diem, Harri Pesonen, Anthony Huguenin
Update52' Sieben Sekunden im Powerplay benötigen die Tigers um den zweiten Treffer zu erzielen.
51' Matej Stransky (Behinderung Torhüter, 2min)Strafe
Update51' Stransky muss in die Kühlbox. Powerplay für die Tigers.
49' Der Puck springt vom Schlittschuh des Schiedsrichters auf die Schaufel von Chris Egli, welcher jedoch nur die Torumrandung trifft. Update
Update48' Langnau übersteht die Unterzahl.
Strafe46' Alexandre Grenier (Behinderung, 2min)
46' nächstes Powerplay für den HCD. Barandun wird unfair in die Bande gecheckt. Update
44' Dominik Egli, Andres Ambühl, Enzo Corvi4:1
44' Gooooal! Was für eine Traumkombination! Corvi auf Ambühl und dieser spielt einen herrlichen Querpass auf den mitgelaufenen Dominik Egli, welcher nur noch den Stock hinhalten muss. Update
Update43' Die Tigers suchen direkt wieder den Anschlusstreffer. Senn ist jedoch mit dem Schoner zur Stelle. Starke Parade!
42' Matej Stransky, Mathias Bromé, Raphael Prassl3:1
42' Goooal! Stransky fackelt nicht lange. Er bekommt den Pass, macht zwei drei Schritte und haut den Puck nach einer Drehung in die Maschen! Update
Update41' Langnau wieder komplett.
Update41' Das Spiel ist noch nicht gewonnen. Der HCD kann noch während 23 Sekunden in Überzahl spielen.
Update40' Auf geht es zum zweiten Pausentee. Je ein Tor im Mitteldrittel. Zuerst ist es Chris Egli, welcher noch zum 2:0 erhöhen kann. Die Hausherren hatten das Spielgeschehen zwar im Griff hatten, liessen jedoch einen Konter zu, welcher mit dem Anschlusstor belohnt wurde.
Strafe40' Jules Sturny (Crosscheck, 2min)
40' Dennis Rasmussen (Übertriebene Härte, 2min)Strafe
40' Beide Mannschaften erhalten je eine 2 Minuten Strafe. Dies nach einem Rencontre zwischen Rasmussen und Sturny.Update
Update40' Die Tigers mit einer guten Chance zum Ausgleich. Senn rettet in Extremis.
Strafe39' Tim Grossniklaus (Halten, 2min)
39' Zweites Powerplay für den HCD. Enzo Corvi wird in der Ecke gefoult. Update
37' Im Moment plätschert das Spiel ein bisschen vor sich hin. Update
33' Der HCD hat die Tigers im Moment im Griff und setzen sich im Drittel fest. Gefährliche Chancen können sie jedoch nicht kreieren. Update
2:129' Flavio Schmutz, Jesper Olofsson, Alexandre Grenier
Update29' Die Tigers fahren einen Konter. Olofsson mit dem Pass auf Flavio Schmutz, welcher den Anschlusstreffer erzielt.
25' Gooal! Weiterer Fehler von Rytz. Er will den Puck blockieren, greift aber daneben. Schmutz erkennt die Situation am Schnellsten und spielt auf Chris Egli, welcher nur noch ein netzen muss. Update
25' Chris Egli, Julian Schmutz2:0
Update25' Rytz zuerst mit dem Fehler in dem er einen Fehlpass spielt, danach jedoch mit dem Bigsave gegen Corvi.
Update24' Langnau kann die Überzahl nicht nutzen.
23' Es ist Stransky, welcher sich mit zwei gefährlichen Schüssen auf das Tor von Rytz auszeichnen kann. Update
22' Enzo Corvi (Hoher Stock, 2min)Strafe
22' Erste Strafe gegen Blaugelb. Es trifft Enzo Corvi, welcher den Emmentalern mit einem Foul im Offensivdrittel zu einem Powerplay verhilft. Update
Update21' Jesper Olofsson versucht es mit einem Buabtrickli. Senn ist zur Stelle.
Update21' Die Mannschaften sind zurück. Das Mitteldrittel läuft.
20' Das erste Drittel ist zu Ende. Das Heimteam führt dank einem Powerplaytreffer von Stransky mit 1:0. Beide Mannschaften liessen kaum Schüsse auf das jeweilige Tor zu. Schussverhältnis 6:8 zu Gunsten der Tigers. Update
17' Ambühl mit dem berühmten Pass zu viel. Update
14' Die Davoser setzen sich im Drittel fest und kommen zu mehreren Abschlüssen. Der Puck bleibt entweder in den Beinen der Langnauer hängen und/oder der Torhüter ist zur Stelle. Update
Update10' Druckphase der Gäste. Die Langnauer schiessen aus jeder Situation und kommen dadurch zu guten Chancen.
7' Matej Stransky, Enzo Corvi, Magnus Nygren1:0
7' Matej Stransky, Enzo Corvi1:0
7' Matej Stransky, Enzo Corvi1:0
7' Goal! Stransky wird vor dem Tor angespielt, dreht sich und haut den Puck unter die Latte! Update
Strafe6' Miro Zryd (Haken, 2min)
6' Das Heimteam bekommt die Chance im Powerplay zu spielen. Bromé wird vom Langnauer am Pass gehindert. Update
Update5' Die erste einigermassen gefährliche Aktion des Spiels gehört den Gästen. Senn ist zur Stelle und kann abwehren.
Update4' Beide Mannschaften neutralisieren sich und lassen so gut wie keine Abschlüsse auf das Tor zu.
Update1' Der Puck ist im Spiel. Kann der HCD seine Heim-Ungeschlagenheit bewahren?
Herzlich willkommen zum Liveticker zum Spiel HCD-SCL Tigers aus dem Eisstadion DavosUpdate
Matchsponsor
Facts
SCL Tigers

Heimdress: Rot
Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Jason O'Leary
  • Assistentstrainer: Alexander Mellitzer, Dean Fedorchuk
  • Torhütertrainer: Viktor Alm
  • Sportchef: Marc Eichmann
  • Bisherige Erfolge: 1 Meistertitel
  • Saison 20/21: 12. Platz Qualifikation
HC Davos
Torhüter
#91Gilles Senn
#29Sandro Aeschlimann
Linie 1
Verteidiger - L#58Jesse Zgraggen
Verteidiger - R#27Magnus Nygren
Stürmer - L#86Mathias Bromé
Stürmer - C#40Dennis Rasmussen
Stürmer - R#44Matej Stransky
Linie 2
Verteidiger - L#95Thomas Wellinger
Verteidiger - R#46Dominik Egli
Stürmer - L#10Andres Ambühl
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#65Marc Wieser
Linie 3
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#38Oliver Heinen
Stürmer - L#36Simon Knak
Stürmer - C#81Raphael Prassl
Stürmer - R#93Yannick Frehner
Linie 4
Verteidiger - L#57Davyd Barandun
Verteidiger - R#75Lukas Stoop
Stürmer - L#37Julian Schmutz
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#28Axel Simic
SCL Tigers
Torhüter
#30Simon Rytz
#30Louis Kurt
Linie 1
Verteidiger - L#27Anthony Huguenin
Verteidiger - R#77Sebastian Schilt
Stürmer - L#92Jesper Olofsson
Stürmer - C#40Flavio Schmutz
Stürmer - R#28Alexandre Grenier
Linie 2
Verteidiger - L#70Yannick Blaser
Verteidiger - R#72Samuel Erni
Stürmer - L#82Harri Pesonen
Stürmer - C#25Aleksi Saarela
Stürmer - R#93Nolan Diem
Linie 3
Verteidiger - L#66Tim Grossniklaus
Verteidiger - R#34Miro Zryd
Stürmer - L#98Jules Sturny
Stürmer - C#19Pascal Berger
Stürmer - R#94Patrick Petrini
Linie 4
Verteidiger - L#21Bastian Guggenheim
Verteidiger - R#7Larri Leeger
Stürmer - L#13Oskars Lapinskis
Stürmer - C#22Joel Salzgeber
Stürmer - R#9Rihards Melnalksnis
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
10Andres Ambühl118:39
27Magnus Nygren1120:27
28Axel Simic08:03
36Simon Knak12:01
37Julian Schmutz108:28
38Oliver Heinen10:40
40Dennis Rasmussen3219:53
44Matej Stransky2220:42
46Dominik Egli1118:56
57Davyd Barandun10:32
58Jesse Zgraggen15:29
65Marc Wieser117:17
70Enzo Corvi2220:37
75Lukas Stoop112:32
81Raphael Prassl115:12
86Mathias Bromé122:16
90Sven Jung114:42
93Yannick Frehner14:33
95Thomas Wellinger15:12
96Chris Egli111:49
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
91Gilles Senn52885
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
7Larri Leeger19:04
9Rihards Melnalksnis03:35
19Pascal Berger1418:01
22Joel Salzgeber10:25
25Aleksi Saarela02:50
27Anthony Huguenin3221:55
28Alexandre Grenier2223:04
34Miro Zryd207:16
40Flavio Schmutz12223:40
66Tim Grossniklaus1216:06
70Yannick Blaser620:12
72Samuel Erni117:07
77Sebastian Schilt118:47
82Harri Pesonen1220:00
92Jesper Olofsson21122:46
93Nolan Diem121:53
94Patrick Petrini1213:39
95Oskars Lapinskis05:18
98Jules Sturny1215:53
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
30Simon Rytz43590
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Image

1 statt 3 Punkte gegen die Tigers

Der HCD hat am Dienstagabend gegen die SCL Tigers eine überraschende Niederlage nach Verlängerung kassiert. Obwohl die Davoser nach 44 Minuten mit 4:1 führten, mussten sie kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit den Ausgleich hinnehmen und verloren in der Overtime noch mit 4:5.

Mit 1:8 gegen Bern und 2:6 gegen die ZSC Lions hatten die SCL Tigers ihre beiden letzten Partien deutlich und inklusive Trainingseinheiten in den letzten vier Tagen gleich auch all ihre drei Torhüter Ivars Punnenovs, Gianluca Zaetta und Damian Stettler verletzungsbedingt verloren. Zur Not hütete in Davos kurzfristig die Oltner Leihgabe Simon Rytz das Tor der Emmentaler. Wer erwartet hatte, dass der HCD den 38-jährigen Tigers-Goalie mit einem Feuerwerk eindecken würde, sah sich getäuscht. Einerseits verteidigten die Gäste diszipliniert und aufopferungsvoll, anderseits mangelte es vielen Davoser Angriffen an der nötigen Präzision, um den Gegner mit Tempo unter Druck zu setzen und sich zahlreiche Torchancen herauszuarbeiten. Die Ausnahme bildete im Startdrittel der Führungstreffer im einzigen Powerplay. Enzo Corvi wartete den richtigen Zeitpunkt ab, ehe er Matej Stransky vor dem Langnauer Tor präzis anspielte, worauf der Tscheche technisch perfekt seinen ersten Meisterschaftstreffer in den HCD-Farben erzielte (7.)

Zu Beginn des Mitteldrittels schien es, als ob die Platzherren die Partie an sich reissen könnten. Erst scheiterte Stransky in Unterzahl am glänzend reagierenden Rytz (23.), eine Minute später auch Corvi. Ein Fehler des Tigers-Goalies nutzte danach Chris Egli zum 2:0 (25.). Nach Zuspiel des Ex-Langnauers Julian Schmutz brauchte er den Puck nur noch ins leere Tor zu bugsieren. Auch mit dem Zwei-Tore-Vorsprung konnten die Davoser jedoch weiterhin eine gewisse Unsicherheit in ihrem Spiel nicht ablegen. Sie offenbarte sich in fehlender Zielstrebigkeit sowohl in der Defensive als auch in der Offensive. Für ihre mangelnde Entschlossenheit wurden die Gastgeber prompt bestraft. Nach einem Puckverlust leitete der SCL-Kanadier Alexandre Grenier einen Konter ein. Auf Zuspiel von Jesper Olofsson liess Flavio Schmutz allein vor Gilles Senn dem HCD-Goalie keine Abwehrchance (29.). Trotz 16:8 Torschüssen im Mitteldrittel schafften es die Davoser nicht, eine Vorentscheidung in diesem Spiel herbeizuführen.

Besser machten es die Platzherren zu Beginn des dritten Drittels. Nach 89 Sekunden bewies Stransky Durchsetzungsvermögen. Und der Tscheche offenbarte mit dem 3:1, weshalb er in seiner Heimat als Goalgetter gefeiert wurde. Zweieinhalb Minuten später erhöhte der vorpreschende Dominik Egli nach einem Musterpass von Andres Ambühl den Vorsprung. Die Entscheidung war dieses 4:1 allerdings noch nicht. Innert 41 Sekunden brachten Nolan Diem und Jesper Olofsson in der 52. Minute die Gäste mit zwei Treffern wieder heran. Die Davoser verloren nun völlig den Faden und in der Defensive sowohl die Ruhe als auch die Übersicht. Nicht mehr überraschend mussten sie nach 57:43 Spielminuten durch Pascal Berger gar noch den Ausgleich hinnehmen. Es passte dann auch ins Bild dieses missglückten Abends, dass Olofsson nach 157 Sekunden in der Verlängerung gar noch den Siegtreffer für die Tigers erzielte.

Seine nächste Meisterschaftspartie bestreitet der HCD am Freitagabend in Lausanne. Am Sonntagnachmittag (Beginn 15.45 Uhr) folgt dann das Heimspiel gegen Ambri. Ab sofort steht beim HCD auch Valentin Nussbaumer wieder zur Verfügung. Der 20-jährige Stürmer kehrt am Mittwoch aus dem NHL-Trainingscamp von den Arizona Coyotes nach Davos zurück.

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée

1 statt 3 Punkte

21.09.2021 22:26
Matchsponsor
Facts
SCL Tigers

Heimdress: Rot
Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Jason O'Leary
  • Assistentstrainer: Alexander Mellitzer, Dean Fedorchuk
  • Torhütertrainer: Viktor Alm
  • Sportchef: Marc Eichmann
  • Bisherige Erfolge: 1 Meistertitel
  • Saison 20/21: 12. Platz Qualifikation