HC Davos vs. HC Lugano | Hockey Club Davos

Eisstadion Davos, 7270 Davos-Platz GR

HC Davos
3 : 1
HC Lugano
Spiel Beendet
Image

Nygren

Auch gegen Lugano bestehen

Am Freitag trifft der HCD im Eisstadion Davos auf den HC Lugano und am Samstag reist die Mannschaft erstmals in diesem Jahrhundert nach Pruntrut zum HC Ajoie. Bei beiden Partien weiss man nicht so recht, was einem erwarten wird. Aus unterschiedlichen Gründen.  

Was war das für eine kämpferische Leistung des HC Davos am Dienstag in Genf. Aus wenigen Chancen resultierte dank hoher Effizient drei Treffer und defensiv verteidigten alle Spieler sehr solidarisch den eigenen Kasten. Eine perfekte Mischung? «Noch nicht ganz», lautete Christian Wohlwends Résumé. Mehr Spielanteile, mehr Puckbesitz – dann wird die Mischung passen.
Am Freitagabend gegen den HC Lugano wird seine Mannschaft gleich nochmals eine starke Defensivleistung benötigen, wenn man zum dritten Mal in Serie punkten will. In der letzten Saison gab es in sechs Partien nur gerade einen Sieg gegen die Tessiner. Und in dieser Saison schoss bisher keine andere Mannschaft mehr auf das gegnerische Tor als die Bianconeri. Doch irgendwie fehlt die Konstanz bei den Tessinern. Von vielen Experten in der obersten Tabellenregion erwartet, reiht der HCL momentan Sieg an Niederlage. In fast konstantem Rhythmus. Es lässt sich kaum eine Tendenz herauslesen, wie und wann der HC Lugano seine Spiele gewinnen kann. Auch in der Champions League-Kampagne zieht sich diese Inkonstanz fort. Allerdings fehlte in den letzten Partien Stammtorhüter Niklas Schlegel und Headcoach Chris McSorley war gezwungen, auf seine jungen Backups zu setzen. Was nicht heissen soll, dass diese Schuld an den Niederlagen hatten. 
Laut der «Auf-Ab»-Statistik der Luganesi wäre gegen den HCD wieder ein Sieg an der Reihe – da haben die Davoser natürlich etwas dagegen. Zumal ihre «Auf-Ab»-Statistik nach zwei Siegen nun wieder zwei Niederlage prognostiziert. Mit eurer Unterstützung wollen sie diesem Rhythmus entgegenwirken und die nächsten drei Punkte einfahren! Tickets für das Spiel gibt’s hier.

Auf so viel Unterstützung wie im heimischen Stadion kann der HCD am Samstag auswärts im Jura trotz geplantem Extrazug des «Sektor 1921» wohl nicht zählen. Erstmals in dieser Saison reisen die Davoser nach Pruntrut zum HC Ajoie. Nach dem klaren Sieg vor rund einer Woche wird es im Hexenkessel der Jurassier trotzdem schwierig, Punkte zu entführen. Der Jurassier im Dienste des HCD, Valentin Nussbauer warnt davor, den Aufsteiger nach dem klaren 6:0-Heimsieg zu unterschätzen. „Das wird ein ganz anderes Spiel und nicht einfach für uns. Zuhause wird Ajoie von seinen euphorischen Fans angetrieben und getragen. Wir dürfen uns von der Stimmung nicht beeindrucken lassen, sondern müssen uns auf unsere Leistung fokussieren.“
Erschwerend für den Aufsteiger ist seine Verletztenliste - mit Jonathan Hazen und Guillaume Asselin fehlten zuletzt gleich zwei starke Kanadier – und auch ein Einsatz des dritten Imports, Philip-Michael Devos ist laut jüngsten Informationen fraglich. So ist der Aufsteiger schon früh in der Saison gezwungen, nach ausländischer Verstärkung zu suchen. 

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée
 

Lugano

07.10.2021 09:37
Matchsponsor
Facts
HC Lugano

Heimdress: Schwarz
Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Chris McSorley
  • Assistentstrainer: Patrice Bosch, Paul Di Pietro
  • Torhütertrainer: Michael Lawrence
  • Sportchef: Hnat Domenichelli
  • Bisherige Erfolge: 7 Meistertitel
  • Saison 20/21: PO-1/4-Final
24
Schüsse aufs Tor
45
20
Gewonnene Bullys
37
6
Strafminuten
8
25
Geblockte Schüsse
16
Morgen geht es bereits weiter. Gegner ist in Pruntrut der HC Ajoie. Wir danken fürs mitlesen und wünschen eine gute Nacht. Bis morn.Update
60' SIEG! Die drei Punkte bleiben in Davos. Der HCD zeigt heute Abend eine sehr gute Leistung und gewinnt gegen den HC Lugano mit 3:1. Der Grundstein legten die Bündner im Mitteldrittel, in welchen sie ihre Chancen nutzten. Zuerst war es Schmutz, welche die Hausherren in Führung brachte. Ambühl erhöhte im Powerplay auf 2:0. Stoop sorgte mit dem dritten Treffer zur Vorentscheidung. Im letzten Drittel gelang Lugano noch der Ehrentreffer. Update
Update59' Lugano ohne Torhüter.
59' Noch 2 Minuten. Davos war die letzten Minuten mit Defensiv Arbeit beschäftigt. Update
54' BIG SAVE von Aeschlimann! Top Leistung des Keepers heute!Update
53' Je zwei Strafminuten auf beiden Seiten. C. Egli und Fazzini gerieten aneinander.Update
Strafe53' Luca Fazzini (Crosscheck, 2min)
53' Chris Egli (Crosscheck, 2min)Strafe
53' Toller Block von Frehner! Die Jungs werfen sich wieder in alles rein!Update
52' Wieder ist es der Davoser Torhüter, welcher mit einem Save seine Mannschaft im Spiel hält. Update
50' Es ist immer wieder die vierte Davoser Sturmlinie, welche gefährliche Chancen kreieren kann. Schmutz kommt zu einem gefährlichen Abschluss. Update
Update48' Lugano versucht das Spiel an sich zu reissen, was ihnen teilweise auch gelingt.
3:144' Giovanni Morini, Luca Fazzini, Yves Stoffel
Update44' Jetzt ist der Anschlusstreffer da. Morini bezwingt Aeschlimann mit einem satten Handgelenkschuss ins rechte hohe Eck.
Update44' Fehler in der Davoser Defensive ermöglicht Fazzini einen guten Abschluss. Aeschlimann ist zur Stelle.
41' Kann der HCD sein Vorsprung über die Zeit bringen. Es geht weiter im Davoser Eisstadion. Update
40' Davos effizienter, nicht besser. Mit einer 3:0 Führungen gehen wir in die zweite Drittelspause. Schmutz eröffnete mit einer schönen Einzelleistung das Score. Ambühl traf in Powerplay und Stoop erhöhte auf 3:0.Update
Update40' Die Schiedsrichter sind zurück und bestätigen ihren On-Ice-Entscheid. Kein Tor für Lugano.
Update40' Die Luganesi bejubeln den ersten Treffer. Der Schiedsrichter entscheidet auf No-Goal und schaut sich die Szene im Video-Review an.
39' Goooal! Lukas Stoop trifft von der blauen Linie. Marc Wieser mit einem guten Screening vor Fatton. Update
39' Lukas Stoop, Raphael Prassl, Andres Ambühl3:0
Strafe37' Matteo Nodari (Penaltyschuss, 0min)
37' Penalty für Davos. Bromé wird von hinten gefoult. Update
36' Ambühl übernimmt die Verantwortung, läuft an und scheitert. Update
35' Gooal! Davos mit sehr viel Geduld im Powerplay. Man spielt den Pass solange bis zum richtigen Zeitpunkt. In diesem Fall wird Ambühl angespielt, welcher zum 2:0 ein netzt. Update
35' Andres Ambühl, Mathias Bromé, Dominik Egli2:0
Update33' Strage gegen Lugano. Alatalo hält Marc Wieser entscheidend zurück und muss daher zurecht auf die Strafbank.
Strafe33' Santeri Alatalo (Halten, 2min)
32' Aeschlimann zeichnet sich eine weiteres Mal aus. Update
29' Goal! Traumtor von Julian Schmutz. Er zieht alleine auf Fatton los und versteckt ihm den Puck Backhand unter die Latte. Update
29' Julian Schmutz, Sven Jung1:0
Update29' Beide Mannschaften wieder komplett.
27' Fazzini mit einem Schuss von der blauen Linie. Aeschlimann ist mit dem Fanghandschuh zur Stelle. Update
Update27' Die Schiedsrichter bleiben bei ihrem Entscheid. No Goal. Chris McSorley scheint mit diesem Entscheid immer noch nicht einverstanden zu sein.
Update27' Die Schiedsrichter schauen sich dies Szene noch im Video-Review an.
Update27' Lugano nahe am Führungstreffer. Der Puck auf der Linie. Nach dieser Szene kam es noch zu einem Rencontre zwischen Barandun und Bertaggia. Je ein Spieler muss in die Kühlbox.
27' Davyd Barandun (Übertriebene Härte, 2min)Strafe
Strafe27' Alessio Bertaggia (Übertriebene Härte, 2min)
Update24' Lugano wieder komplett. Davos zwar mehrheitlich im Drittel der Tessiner, zu gefährlichen Abschlüssen reichte es nicht.
22' Sehr schöne Einzelleistung von Knak. Der Davoser kann im letzten Moment gestoppt werden. Frehner, welcher mitgelaufen ist, konnte vom Tessiner nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Powerplay HCD! Update
Strafe22' Julian Walker (Stockschlag, 2min)
21' Back @work. Das Mitteldrittel läuft. Update
20' Die erste Hälfte des ersten Drittels ist schnell erzählt. Beide Mannschaften waren sehr gut organisiert und liessen kaum Chancen zu. Gegen Ende des Drittels waren es die Blaugelben, welche dem Führungstreffer sehr nahe kamen. Update
20' Rasmussen mit der nächsten Grosschance zum Führungstreffer. Wieder scheitern die Bündner an Fatton. Update
19' Mit einem Pass war die Defensive der Luganesi ausgespielt und Bromé kann alleine losziehen. Fatton macht diese Chance jedoch zu Nichte. Update
18' Davos nahe am Führungstreffer. Der Ablenker von Rasmussen landet auf dem Tor. Update
Update15' Lugano kommt im Powerplay mit ihrem Topscorer Fazzini zu einem gefährlichen Abschluss. Aeschlimann mit einer starken und wichtigen Parade.
14' Dominik Egli (Halten, 2min)Strafe
14' D. Egli muss nach einer fragwürdigen Szene für 2 Minuten in die Kühlbox. Powerplay für Lugano. Update
Update13' Alatalo versucht es mit einem Schuss von der blauen Linie. Aeschlimann ist zur Stelle und kann halten.
Update12' Beide Mannschaften sind sehr gut organisiert und lassen kaum Chancen zu.
8' Schon knapp 8 Minuten gespielt. Immer noch wenige Unterbrüche. Jetzt ist es wieder das Heimteam, welches sich gute Möglichkeiten erspielt. Vor dem Tor ist man doch noch etwas zu verspielt. Update
5' Jetzt auch der HCD das erste Mal gefährlich. Bromé scheitert aus aussichtsreicher Position an Fatton. Update
Update4' Die Anfangsphase mit wenigen Unterbrüchen. Lugano hat den etwas besseren Start erwischt.
1' ready steady go! Hopp HCDUpdate
Ein wunderschöner Herbsttag geht in Davos zu Ende. Und wir warten auf den Anpfiff zum Klassiker gegen den HC Lugano. Herzlich willkommen beim Liveticker.Update
Matchsponsor
Facts
HC Lugano

Heimdress: Schwarz
Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Chris McSorley
  • Assistentstrainer: Patrice Bosch, Paul Di Pietro
  • Torhütertrainer: Michael Lawrence
  • Sportchef: Hnat Domenichelli
  • Bisherige Erfolge: 7 Meistertitel
  • Saison 20/21: PO-1/4-Final
HC Davos
Torhüter
#29Sandro Aeschlimann
#91Gilles Senn
Linie 1
Verteidiger - L#95Thomas Wellinger
Verteidiger - R#46Dominik Egli
Stürmer - L#10Andres Ambühl
Stürmer - C#81Raphael Prassl
Stürmer - R#65Marc Wieser
Linie 2
Verteidiger - L#27Magnus Nygren
Verteidiger - R#38Oliver Heinen
Stürmer - L#86Mathias Bromé
Stürmer - C#40Dennis Rasmussen
Stürmer - R#44Matej Stransky
Linie 3
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#58Jesse Zgraggen
Stürmer - L#93Yannick Frehner
Stürmer - C#66Valentin Nussbaumer
Stürmer - R#28Axel Simic
Linie 4
Verteidiger - L#57Davyd Barandun
Verteidiger - R#75Lukas Stoop
Stürmer - L#37Julian Schmutz
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#36Simon Knak
HC Lugano
Torhüter
#29Thibault Fatton
#35Davide Fadani
Linie 1
Verteidiger - L#32Bernd Wolf
Verteidiger - R#22Santeri Alatalo
Stürmer - L#91Julian Walker
Stürmer - C#36Mark Arcobello
Stürmer - R#17Luca Fazzini
Linie 2
Verteidiger - L#25Mirco Müller
Verteidiger - R#88Matteo Nodari
Stürmer - L#52Loic Vedova
Stürmer - C#97Calvin Thürkauf
Stürmer - R#10Alessio Bertaggia
Linie 3
Verteidiger - L#24Jari Näser
Verteidiger - R#27Alessandro Chiesa
Stürmer - L#9Yves Stoffel
Stürmer - C#23Giovanni Morini
Stürmer - R#89Mikkel Boedker
Linie 4
Verteidiger - R#83Nicolò Ugazzi
Stürmer - L#14Timo Haussener
Stürmer - C#39Evan Tschumi
Stürmer - R#21Tim Traber
Linie 5
#18Riccardo Werder
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
10Andres Ambühl1115:49
27Magnus Nygren119:30
28Axel Simic111:57
36Simon Knak08:55
37Julian Schmutz1211:58
38Oliver Heinen11:48
40Dennis Rasmussen219:43
44Matej Stransky318:31
46Dominik Egli12217:28
57Davyd Barandun208:15
58Jesse Zgraggen215:55
65Marc Wieser114:50
66Valentin Nussbaumer16:26
75Lukas Stoop1111:18
81Raphael Prassl1113:15
86Mathias Bromé1219:45
90Sven Jung117:33
93Yannick Frehner313:03
95Thomas Wellinger314:52
96Chris Egli1213:03
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
29Sandro Aeschlimann14498
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
9Yves Stoffel116:36
10Alessio Bertaggia205:32
14Timo Haussener06:31
17Luca Fazzini1223:59
18Riccardo Werder105:38
21Tim Traber107:49
22Santeri Alatalo4225:27
23Giovanni Morini115:11
24Jari Näser07:57
25Mirco Müller124:32
27Alessandro Chiesa214:36
32Bernd Wolf118:54
36Mark Arcobello223:35
39Evan Tschumi07:42
52Loic Vedova12:23
83Nicolò Ugazzi108:42
88Matteo Nodari2016:16
89Mikkel Boedker16:15
91Julian Walker1216:55
97Calvin Thürkauf18:44
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
29Thibault Fatton32288
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Image

Davos besiegt auch Lugano

Mit einem 3:1 gegen Lugano hat der HC Davos am Freitagabend mit einer starken und disziplinierten Mannschaftsleistung seinen dritten Sieg in Folge eingefahren. Julian Schmutz, Andres Ambühl und Lukas Stoop trafen für die Bündner im Mitteldrittel. Ganz stark trumpfte Torhüter Sandro Aeschlimann auf.

Der HCD trat gegen Lugano in der gleichen Formation wie schon bei seinen beiden letzten Siegen zu Hause gegen Ajoie (6:0) und in Genf gegen Servette (3:2) an. Man sah denn auch ein gefestigtes, stilsicheres Davos. Es liess sich vom Startfeuer der Tessiner nicht aus der Ruhe bringen und sorgte selber wenn immer möglich für Druck. Weil beide Mannschaften ein horrendes Tempo anschlugen und durchzogen, kamen die 3892 Zuschauer in den Genuss einer höchst ausgeglichenen, attraktiven Partie. 14:12 zugunsten der Gäste lautete das Torschuss-Verhältnis nach 20 Spielminuten. In der Endphase des Startdrittels kamen die Platzherren dem Führungstreffer aber sehr nahe. Erst verpasste Dennis Rasmussen das 1:0 knapp (18.). Dann scheiterte Mathias Bromé nach einem idealen Steilpass von Matej Stransky solo an Luganos Torhüter Thibault Fatton. Und schliesslich brachte auch Stransky den Puck nicht am Tessiner Keeper vorbei.

Für die ersten 20 Spielminuten benötigten die beiden Teams gerade mal 27 Minuten, volle 48 Minuten hingegen für den Mittelabschnitt. Zwei Mal konsultierten die Headschiedsrichter lange die Videoaufzeichnung, ehe sie jeweils einen vermeintlichen Treffer der Gäste nicht anerkannten. Zu Recht übrigens, hatte doch bereits ihr Platzentscheid gleich gelautet. Nichts zu diskutieren gab es hingegen auf der anderen Spielfeldseite bei den Davoser Treffern. Beim 1:0 zirkelte Julian Schmutz den Puck ins hohe Tornetz, obwohl er bei seinem rasanten Vorstoss Alessandro Chiesa irregulär behindert worden war (29.). Beim zweiten Tor krönte Andres Ambühl eine Bilderbuch-Kombination im Powerplay von Dominik Egli über Mathias Bromé mit einem platzierten Hocheckschuss (35.). Zwei Minuten später verpasste der HCD-Captain das 3:0 bei einem Penalty, nachdem Matteo Nodari den HCD-Topskorer Bromé von den Beinen geholt hatte. Stattdessen sorgte Lukas Stoop 118 Sekunden vor der zweiten Pause mit einem Weitschuss doch noch für den Drei-Tore-Vorsprung; es war der erste Saisontreffer des HCD-Verteidigers.

In der 44. Minute verkürzte Giovanni Morini zwar auf 1:3, doch richtig in Gefahr geriet der HCD-Sieg nicht mehr. Die Davoser spielten clever. Sie kämpften beherzt und diszipliniert. Nachdem Luganos Coach Chris McSorley für die letzten 65 Spielsekunden seinen Torhüter durch einen sechsten Feldspieler ersetzt hatten, brachten seine Schützlinge keinen einzigen Schuss mehr aufs Tor der Bündner. Eine sehr starke Leistung zeigte beim HCD Torhüter Sandro Aeschlimann. Er parierte nicht weniger als 46 (!) Schüsse und strahlte Ruhe und Sicherheit auf seine Vorderleute aus. In der drei letzten Partien liess Aschlimann insgesamt nur drei Gegentore zu.

Für die Davoser Spieler gibt es nach dem kräftezehrenden Match gegen Lugano kein Verschnaufen. Bereits am Samstag folgt die lange Reise nach Pruntrunt, wo sie am Abend auf den heimstarken Aufsteiger Ajoie treffen. Das nächste Heimspiel des HCD steht hingegen erst am 19. Oktober an. Dann empfängt er im Eisstadion Davos den amtierenden Schweizer Meister EV Zug.

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée
 

Davos besiegt

08.10.2021 22:30
Matchsponsor
Facts
HC Lugano

Heimdress: Schwarz
Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Chris McSorley
  • Assistentstrainer: Patrice Bosch, Paul Di Pietro
  • Torhütertrainer: Michael Lawrence
  • Sportchef: Hnat Domenichelli
  • Bisherige Erfolge: 7 Meistertitel
  • Saison 20/21: PO-1/4-Final