HC Davos vs. EHC Biel-Bienne | Hockey Club Davos

Eisstadion Davos, 7270 Davos-Platz GR

HC Davos
8 : 0
EHC Biel-Bienne
Spiel Beendet
Image

Im Kampf um die vordersten Tabellenplätze

Nach sieben Siegen in Serie hat sich der HC Davos in der Spitzengruppe der National League etabliert. Gegen die aufstrebenden Rapperswil-Jona Lakers und den erwartet starken EHC Biel steht der HCD am Wochenende vor zwei Bewährungsproben.

Wer hätte zu Beginn der Qualifikation gedacht, dass die Mannschaft von Christian Wohlwend nach einem guten Viertel so weit oben in der Tabelle zu finden ist.  Mit der Siegesserie in den letzten Wochen hat sich Davos mitten unter den Spitzenteams eingereiht und liegt nach Punkten pro Spiel sogar auf dem zweiten Tabellenplatz, knapp hinter Leader Fribourg, aber noch vor Zug, Zürich oder Biel. Nun warten mit den beiden Wochenend-Partien gegen den EHC Biel (Rang 4 nach Punkten/Spiel) und die  SC Rapperswil-Jona Lakers (Rang 6) zwei richtig happige Aufgaben genau zum richtigen Zeitpunkt auf die Davoser.

Am Freitag reist der HCD nach einer erneut fast einwöchigen Spielpause an den Obersee. Die Rosenstädter liefern nach dem letztjährigen Vorstoss in den Playoff-Halbfinal auch in dieser Saison eine Bestätigung ihrer kontinuierlich aufstrebenden Ambitionen ab. Nach sieben Siegen aus neun Partien, unter anderem gegen Zug und Fribourg, waren auch die Lakers plötzlich ganz vorne in der Tabelle anzutreffen. Jüngst kam der Motor aber ein wenig ins Stocken und die Rapperswiler fanden sich im engen Mittelfeld der Tabelle wieder.  Dennoch zwangen die Lakers am Dienstag mit den ZSC Lions erneut ein Top-Team bis ins Penaltyschiessen und nahmen gar zwei Punkte aus Zürich mit nach Hause. 
Im bisher einzigen Duell zwischen Davos und Rapperswil behielten die Bündner die Oberhand - saisonübergreifend wäre es gar der zehnte HCD-Sieg in Serie gegen die Truppe von Stefan Hedlund.  

Biel war zu Beginn der Saison die grosse positive Überraschung. Obwohl von vielen Experten als Geheimfavorit eingestuft, liess die Siegesserie der Seeländer über acht Partien aufhorchen. Zuletzt rang die Mannschaft von Antti Törmänen im Spitzenkampf Fribourg mit 1:0 nieder und konnte so den Abstand zu Rang 1 bis auf zwei Punkte verkürzen. Am Freitag empfangen die Bieler noch den HC Lugano, ehe es am Samstag zum nächsten Spitzenkampf in Davos gegen den HCD kommt. 
Die Davoser steigen nach den letzten Auftritten selbstbewusst in diese Partie, im Wissen, dass das erste Aufeinandertreffen zwischen diesen beiden Mannschaften Mitte September mit 3:0 an die Bieler ging. Da ist definitiv noch eine Rechnung offen!
Mit der laustarken Unterstützung seiner Fans braucht sich der HCD aber im Moment vor keinem Duell zu fürchten, zumal beim HCD den Coaches wieder der ganze Kader zur Verfügung steht.

Tickets für den sportlichen Höhepunkt der Woche gibts online oder an der Tageskasse. 

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée
 

die vordersten Tabellenplätze

27.10.2021 10:30
Matchsponsor
Facts
EHC Biel-Bienne

Heimdress: Rot
Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Antti Törmänen
  • Assistentstrainer: Oliver David
  • Torhütertrainer: Marco Streit
  • Sportchef: Martin Steinegger
  • Bisherige Erfolge: 3 Meistertitel
  • Saison 20/21: Pre-Playoffs
31
Schüsse aufs Tor
32
32
Gewonnene Bullys
31
10
Strafminuten
12
18
Geblockte Schüsse
9
60' Klarer Sieg für den HCD. Der HCD fegt den Tabellenführer mit 8:0 weg. Alle acht Tore wurden von verschiedenen Spielern geschossen. Aeschlimann mit dem zweiten Shootout. Der Matchbericht folgt in Kürze auf www.hcd.ch Update
60' Gooooooooal! Nächstes Powerplay. Die Davoser ziehen ihr Powerplay geduldig auf bis Nussbaumer nur noch ein netzen kann! Update
60' Valentin Nussbaumer, Matej Stransky, Mathias Bromé8:0
Strafe58' Michael Hügli (Beinstellen, 2min)
Update58' Noch eine Strafe gegen den EHC Biel. Dies nach einem Foul an Marc Wieser
55' Goooooooal! Shorthander! Ambühl lässt alle Stehen und zum Schluss umkurvt er noch Paupe und schiesst zum 7:0 ein! Update
55' Goooooooal! Shorthander! Ambühl lässt alle Stehen und zum Schluss umkurvt er noch Paupe und schiesst zum 7:0 ein! Update
55' Andres Ambühl7:0
54' Prassl muss in die Kühlbox. in 5 Sekunden ist Schneeberger zurück, dann gibt es noch ein Powerplay für den EHC Biel. Update
54' Raphael Prassl (Beinstellen, 2min)Strafe
Strafe53' Noah Schneeberger (Behinderung, 2min)
50' Gooooool! Der HCD braucht nur 18 Sekunden und führt nun mit 6:0. Simic mit dem Onetimer!Update
50' Axel Simic, Raphael Prassl, Magnus Nygren6:0
Strafe50' Mike Künzle (Crosscheck, 2min)
Update50' Strafe gegen Biel. Der HCD kann sich nochmals im Powerplay versuchen, nachdem sie die beiden ersten Überzahlsituationen in ein Tor ummünzen konnten.
50' Schmutz und Prassl fahren einen Konter. Schmutz mit dem direkten Abschluss, welcher Paupe Probleme bereitet. Update
46' Thomas Wellinger, Dennis Rasmussen, Mathias Bromé5:0
46' Goooool! Rasmussen legt auf Wellinger zurück, welcher abzieht und Paupe im Tor von Biel keine Chance lässt. Update
44' Lattenknaller von Prassl. Der Stürmer kommt alleine vor Paupe zum Abschluss und hämmert den Puck an die Latte. Update
41' Der HCD geht mit einer komfortablen Führung ins letzte Drittel. Bringen Sie die drei Punkte ins Trockene? Update
40' Der HCD gewinnt auch das Mitteldrittel mit 2:0 und führt somit mit 4:0. Bei beiden Toren ist der Puck etwas für die Bündner gefallen. Der Schuss von Schmutz wurde zur perfekten Vorlage für Rasmussen, welcher nur noch einschiessen musste. Auch beim zweiten Treffer wurde der Schuss von Heinen diverse Male abgelenkt und landetet schliesslich bei Schmutz, welcher dann auch nur noch Einnetzen musste. Die Null beim HCD steht auch dank einer hervorragenden Partie von Aeschlimann. Update
37' Wir müssen uns wiederhole. Erneut ein Big Save von Aeschlimann! Der Bieler kommt ungehindert zum Abschluss, aber Aeschlimann ist zur Stelle. Update
Update35' Biel nützt auch diese Überzahl nicht.
34' Nygren und Künzle sind zurück. Update
33' Aeschlimann bringt die Bieler zum Verzweifeln. Erneut eine Grosstat vom Davoser Torhüter! Update
33' Jesse Zgraggen gesellt sich zu Nygren in die Kühlbox. Im Moment werden von den Spielern Strafen gefordert, welche dann auch ausgesprochen werden. Update
33' Jesse Zgraggen (Stockhalten, 2min)Strafe
Strafe32' Mike Künzle (Ellbogencheck, 2min)
32' Magnus Nygren (Übertriebene Härte, 2min)Strafe
Update32' Nygren und Künzle kommen sich in die Haare. Beide wandern dafür in die Kühlbox.
31' Davos komplett. Während dieser Unterzahl brauchte es ein paar starke Saves vom Davoser Schlussmann. Update
31' Big Save von Aeschlimann! Update
29' Magnus Nygren (Haken, 2min)Strafe
29' Strafe gegen Davos. Nygren muss in Kühlbox, weil er den Gegner am Abschluss gehindert hat. Update
25' Gooooal! Oliver Heinen mit dem Schuss von der blauen Linie, welcher durch verschiedene Ablenker zur perfekten Vorlage für Schmutz wird. Dieser muss nur noch einschieben. Update
25' Julian Schmutz, Raphael Prassl, Oliver Heinen4:0
Update25' Torhüterwechsel bei Biel. Der Arbeitstag von van Pottelberghe ist zu Ende. Neu im Tor steht Paupe.
24' Goooal! Schmutz mit dem Schuss in Richtung van Pottelberghe, welcher sich als perfekte Vorlage für Rasmussen herauskristallisiert. Der Schwede muss nur noch einschieben!Update
24' Dennis Rasmussen, Julian Schmutz, Mathias Bromé3:0
22' Davos übersteht die Unterzahl. Update
Update21' Weiter geht's! Der EHC Biel noch für 62 Sekunden im Powerplay.
20' Das erste Drittel geht mit 2:0 an den HCD, dank einer 100 %-Ausbeutung im Powerplay. Zuerst traf Nygren mit dem Slapshot von der blauen Linie. Beim zweiten Tor von Corvi half die Bieler Hintermannschaft mit, da der Querpass vom Bieler ins eigene Tor abgelenkt wurde. Update
20' 2 Sekunden vor Schluss wird der Davoser Schlussmann nochmals geprüft. Wichtige Parade vom Davoser Schlussmann. Update
20' Thomas Wellinger (Halten, 2min)Strafe
20' Erste Strafe gegen Davos. Wellinger, welcher zuvor den Stock verloren hat, kann der Gegner nur mit einem Halten stoppen. Update
Update17' Biel kommt mit Tempo ins Drittel und Cunti prüft Aeschlimann, welcher die Prüfung bravurös besteht!
14' Gooal! Corvi mit dem Querpass vor das Tor, welcher vom Bieler ins eigene Tor abgelenkt wird! Update
14' Raphael Prassl, Enzo Corvi, Magnus Nygren2:0
Strafe13' Ramon Tanner (Haken, 2min)
12' Powerplay für den HCD! Update
11' Bromé mit dem Entlastungsangriff. Fährt mit dem Puck um das Tor von van Pottelberghe und überlistet ihn fast mit dem Buabatrickli. Update
Update10' Druckphase von Biel. Im Moment gelingt es den Bündner nicht, sich aus der Defensive zu lösen.
8' Goal! Nygren mit dem Slapshot von der blauen Linie.Update
8' Magnus Nygren, Raphael Prassl, Axel Simic1:0
Strafe8' Beat Forster (Stockschlag, 2min)
Update8' Strafe gegen den EHC Biel. Beat Forster kann den Rush von Bromé nur mit unfairen Mitteln stoppen.
6' Die ersten 5 Minuten sind vorbei. Beide Mannschaften sind sehr gut organisiert und lassen kaum Abschlüsse auf das jeweilige Tor zu. Update
Update4' Biel nahe am Frühungstreffer. Aeschlimann kann den Schuss jedoch an das Gehäuse ablenken.
Update1' Es geht los im Davoser Eispalast!
Herzlichen Willkommen zum Spitzenspiel. Kann der HCD heute auf die gestrige Niederlage reagieren? Im Liveticker ab 19.44 Uhr erfahren Sie das Wichtigste.Update
Matchsponsor
Facts
EHC Biel-Bienne

Heimdress: Rot
Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Antti Törmänen
  • Assistentstrainer: Oliver David
  • Torhütertrainer: Marco Streit
  • Sportchef: Martin Steinegger
  • Bisherige Erfolge: 3 Meistertitel
  • Saison 20/21: Pre-Playoffs
HC Davos
Torhüter
#29Sandro Aeschlimann
#91Gilles Senn
Linie 1
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#58Jesse Zgraggen
Stürmer - L#86Mathias Bromé
Stürmer - C#40Dennis Rasmussen
Stürmer - R#44Matej Stransky
Linie 2
Verteidiger - L#95Thomas Wellinger
Verteidiger - R#46Dominik Egli
Stürmer - L#10Andres Ambühl
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#65Marc Wieser
Linie 3
Verteidiger - L#38Oliver Heinen
Verteidiger - R#27Magnus Nygren
Stürmer - L#93Yannick Frehner
Stürmer - C#66Valentin Nussbaumer
Stürmer - R#28Axel Simic
Linie 4
Verteidiger - L#57Davyd Barandun
Verteidiger - R#75Lukas Stoop
Stürmer - L#81Raphael Prassl
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#37Julian Schmutz
EHC Biel-Bienne
Torhüter
#36Joren van Pottelberghe
#41Elien Paupe
Linie 1
Verteidiger - L#50Viktor Lööv
Verteidiger - R#27Yannick Rathgeb
Stürmer - L#25Toni Rajala
Stürmer - C#92Gaëtan Haas
Stürmer - R#61Michael Hügli
Linie 2
Verteidiger - L#29Beat Forster
Verteidiger - R#9Noah Delémont
Stürmer - L#73Mike Künzle
Stürmer - C#10Luca Cunti
Stürmer - R#96Damien Brunner
Linie 3
Verteidiger - L#4Kevin Fey
Verteidiger - R#32Noah Schneeberger
Stürmer - L#89Tino Kessler
Stürmer - C#28Elvis Schläpfer
Stürmer - R#42Roman Karaffa
Linie 4
Verteidiger - L#18Yanick Stampfli
Stürmer - L#7Ramon Tanner
Stürmer - C#40Etienne Froidevaux
Stürmer - R#15Gilian Kohler
Linie 5
#21Lilian Garessus
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
4Kevin Fey106:09
7Ramon Tanner210:00
9Noah Delémont115:48
10Luca Cunti16:34
15Gilian Kohler10:58
18Yanick Stampfli112:24
21Lilian Garessus01:35
25Toni Rajala120:59
27Yannick Rathgeb224:07
28Elvis Schläpfer12:19
29Beat Forster3218:29
32Noah Schneeberger215:24
40Etienne Froidevaux12:37
42Roman Karaffa11:40
50Viktor Lööv19:35
61Michael Hügli218:13
73Mike Künzle415:22
89Tino Kessler13:08
92Gaëtan Haas17:42
96Damien Brunner18:41
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
41Elien Paupe41376
36Joren van Pottelberghe41071
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
10Andres Ambühl114:52
27Magnus Nygren122418:40
28Axel Simic11112:31
37Julian Schmutz11216:01
38Oliver Heinen111:17
40Dennis Rasmussen1117:45
44Matej Stransky119:32
46Dominik Egli215:34
57Davyd Barandun09:02
58Jesse Zgraggen1216:48
65Marc Wieser09:09
66Valentin Nussbaumer1314:12
70Enzo Corvi114:20
75Lukas Stoop111:43
81Raphael Prassl13212:39
86Mathias Bromé3118:34
90Sven Jung219:34
93Yannick Frehner110:59
95Thomas Wellinger12212:13
96Chris Egli14:28
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
29Sandro Aeschlimann032100
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Image

Kantersieg gegen den Leader

Der HC Davos hat am Samstagabend den Spitzenkampf gegen Leader Biel gleich mit 8:0 gewonnen. Acht verschiedene Schützen – Nygren, Prassl, Rasmussen, Schmutz, Wellinger, Simic, Ambühl und Nussbaumer – trafen für die Bündner. Torhüter Sandro Aeschlimann parierte für seinen Shutout alle 32 Bieler Schüsse.

Abgesehen vom schon im Voraus geplanten Torhütertausch (Gilles Senn am Freitag, Sandro Aeschlimann am Samstag) trat der HCD gegen Biel in der gleichen Formation an, die 24 Stunden vorher auswärts gegen die Rapperswil-Jona Lakers mit 1:4 verloren hatte. Die Davoser waren sichtlich bemüht, die Niederlage mit eiserner Spieldisziplin vergessen zu machen. Bei den Bielern fehlten gleich sechs Stammspieler, unter ihnen drei Ausländer. Dennoch spielten die Gäste mit dem Selbstverständnis des Spitzenreiters und folglich mit viel Selbstvertrauen auf. Aus dieser Konstellation entwickelte sich eine attraktive Partie. Gaëtan Haas lancierte den Spitzenkampf mit einem Schuss an den Aussenpfosten (4.). Die Platzherren ihrerseits trumpften mit einem effizienten Powerplay auf. Die erste Überzahlmöglichkeit nutzte Magnus Nygren nach Vorarbeit von Axel Simic und Raphael Prassl mit einem platzierten Weitschuss zum Führungstreffer (8.). Und in der zweiten doppelte Prassl nach, indem er den von Enzo Corvi abgelenkten Puck ins Netz stocherte (14.). Als zweiter Assist liess sich Nygren erneut einen Skorerpunkt notieren.

Im zweiten Drittel offenbarte der unermüdliche Wühler und Kämpfer Julian Schmutz auch seine grossen spielerischen Qualitäten. Beim 3:0 legte er mit einem langen, präzisen Querpass pfannenfertig für Dennis Rasmussen auf (24.). Und bei seinem nächsten Shift schob Schmutz 95 Sekunden später den Puck zum 4:0 ins Tor, nachdem Prassl einen Schuss von Oliver Heinen ideal weitergelenkt hatte. Die Davoser waren allerdings bei weitem nicht so überlegen, wie es das komfortable Zwischenresultat nach 40 Spielminuten ausdrückte. Vor allem während total rund fünf Minuten in Unterzahl mussten sie bange Momente überstehen. Mit mehreren Big Saves hielt Sandro Aeschlimann die Null bei den Gegentreffern aufrecht. Allein im Mittelabschnitt parierte der HCD-Goalie 14 Schüsse.

Im Schlussdrittel setzten die Davoser in der Offensive wieder vermehrt Akzente. Heinen (42.) und Prassl (43.) scheiterten noch an der Torumrandung. Nichts zu halten gab es hingegen für Ellen Paupe, der nach dem 0:4 Joren van Pottelberghe ersetzt hatte, nach einem Schuss von Thomas Wellinger, der von Rassmussen ideal frei gespielt worden war (46.). Es war Wellingers erster Saisontreffer seit seiner Heimkehr zum HCD. Und dann nutzten die Platzherren auch ihre dritte Powerplay-Möglichkeit. Von Prassl ideal lanciert, markierte Simic das 6:0. Doch damit noch nicht genug. In Unterzahl lief Andres Ambühl den Gegnern davon, worauf er auch noch Paupe zum 7:0 düpiere. Das 8:0-Schlussresultat besorgte Valentin Nussbaumer 19 Sekunden vor Spielende mit dem vierten Davoser Powerplay-Treffer an diesem Abend.

Der HCD setzt die Meisterschaft am kommenden Dienstag mit der Auswärtspartie in Langnau gegen die SCL Tigers fort. Das nächste Heimspiel im Davoser Eisstadion folgt am nächsten Freitag gegen Lausanne.

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée

Kantersieg

30.10.2021 22:30
Matchsponsor
Facts
EHC Biel-Bienne

Heimdress: Rot
Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Antti Törmänen
  • Assistentstrainer: Oliver David
  • Torhütertrainer: Marco Streit
  • Sportchef: Martin Steinegger
  • Bisherige Erfolge: 3 Meistertitel
  • Saison 20/21: Pre-Playoffs