HC Davos vs. SCL Tigers | Hockey Club Davos

Eisstadion Davos, 7270 Davos-Platz GR

HC Davos
1 : 6
SCL Tigers
Spiel Beendet
Image

Nicht noch einmal Punkte rauben lassen

Die SCL Tigers sind ein Team, dass zurzeit in der untersten Tabellenhälfte zu finden ist. Trotzdem waren die Emmentaler bisher in dieser Saison immer ein äusserst unangenehmer Gegner für den HCD. Und völlig entgegen dem Dasein im Tabellenkeller produzieren ihre Ausländer bekanntermassen Punkte am Laufmeter. Es wird deshalb eine weitere heikle Mission für die Davoser im Heimspiel am Dienstag. 

Anhand der Platzierungen in der Tabelle müssten die Spiele gegen die SCL Tigers eigentlich eine klare Angelegenheit für den HCD sein. Davos hat 52 Punkte in 25 Spielen gewonnen, die Tigers 24 Punkte in 27 Partien. 17 Siege nach regulärer Spielzeit gegenüber deren sechs, drei Niederlagen in den letzten zehn Partien gegenüber neun.
Diese Zahlen zeigen, es ist erneut eine schwierige Saison für die Emmentaler, nachdem sie schon in der vergangenen Spielzeit hartes Brot zu kauen hatten. Nichtsdestotrotz sieht die Bilanz der Tigers gegen den HCD recht gut aus. Ein 5:4-Erfolg nach Verlängerung und eine knappe 2:3-Niederlage aus der Sicht der Berner Mittelländer stehen nach zwei Duellen zu Buche. 
Nicht nur aufgrund dieser beiden äusserst knappen Aufeinandertreffen, sondern sicher auch nach dem negativen Erlebnis gegen Ajoie wird die Mannschaft von Christian Wohlwend die SCL Tigers im Heimspiel am Dienstagabend sicherlich nicht unterschätzen!  
Zudem befinden sich zumindest drei der vier Ausländer bei den Tigers noch immer im absoluten Höhenflug. Jesper Olofsson, seit geraumer Zeit Ligatopskorer, steht nach 27 Partien bei 37 Punkten. Alexandre Grenier nach gleich vielen Spielen bei 34. Und auf Rang 6, hinter Bromé, Cervenka und Tömmernes findet man bereits Harri Pesonen mit 31 Punkten. Drei Spieler in den Top 6 der landesweiten Skorerliste und nur Rang 12 nach rund der Hälfte der Qualifikation – erstaunlich, dass die Tiger-Imports ihre Mannschaft mit dieser unglaublichen Ausbeute nicht mehr helfen können. Zumal die Linie um Olofsson und Grenier, die meist zusammen mit Schmutz auf dem Eis steht, einen xGF%-Wert (Chance auf einen Sieg) von über 50% hat. Dazu zeigen die detaillierten Statistiken, dass Langnau bei den am meisten erzielten Toren die Nummer 3 der Liga ist, durchschnittlich viele Schüsse auf das gegnerische Tor bringt und im Powerplay zu den besten sechs Teams gehört. 
So wird klar, dass die Spiele wohl oftmals aufgrund der eigenen Defensivleistung verloren gehen. Zudem muss die hohe Torquote ebenfalls ein wenig relativiert werden, da die Tigers den Aufsteiger aus Ajoie gleich zweimal sehr hoch schlagen konnten (9:3 und 8:2). Und tatsächlich zeigt die Statistik zu den erhaltenen Toren (GA) den Grund für die aktuelle Tabellenlage der Tigers. Nur Ajoie auf dem letzten Tabellenplatz lässt mehr Gegentore als die Mannschaft von Jason O’Leary zu. 96 Gegentore in 27 Partien waren es bisher in dieser Saison. Im Vergleich, der HCD führt diese Tabelle mit 56 Gegentreffern in 25 Partien an. Und in der Boxplay-Statistik liegen die Tigers ebenfalls nur auf Rang 11. Diese Balance zwischen Offensive und Defensive ist demnach einer der Gründe, warum den Emmentalern schon acht Punkte auf den Pre-Playoff-Strich fehlen. 
Statistiken hin oder her – der HCD weiss, dass es gegen die Tigers kein Zuckerschlecken werden wird. Im heimischen Stadion mit den eigenen Fans im Rücken muss der Anspruch der Bündner aber ein Heimsieg sein.

Tickets für dieses spannende Affiche sind online oder an der Tageskasse verfügbar.

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée
 

noch einmal

28.11.2021 13:00
Matchsponsor
Facts
SCL Tigers

Heimdress: Rot
Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Jason O'Leary
  • Assistentstrainer: Alexander Mellitzer, Dean Fedorchuk
  • Torhütertrainer: Viktor Alm
  • Sportchef: Marc Eichmann
  • Bisherige Erfolge: 1 Meistertitel
  • Saison 20/21: 12. Platz Qualifikation
31
Schüsse aufs Tor
30
25
Gewonnene Bullys
34
9
Strafminuten
4
13
Geblockte Schüsse
16
60' 1:6 Niederlage. Die Emmentaler bestrafen den HCD indem sie 4 der 6 Treffer in Überzahl erzielen. Der Mann des Spiels war der Tigers-Topscorer Olofsson, welcher ein Hattrick erzielte. Der Ehrentreffer erzielte Simic knapp zwei Minuten vor Schluss im Powerplay. Der Matchbericht folgt in Kürze auf www.hcd.chUpdate
59' Weiterer Pfostenschuss. Diesmal trifft Barandun, welcher nach dem Ausfall von Frehner als Stürmer aufläuft, nur den Pfosten. Update
59' Axel Simic, Dominik Egli, Andres Ambühl1:6
59' Goal! Jetzt ist der Puck endlich drin. Simic mit dem Onetimer in Überzahl. Update
57' Heute will der Puck einfach nicht rein. Nygren mit dem Knaller an den Pfosten. Update
Strafe57' Robert Mayer (Spielverzögerung persönliche Strafe, 2min)
Update57' Mayer bekommt noch eine zwei Minuten Strafe, welcher den Puck ausserhalb des Trapezes gespielt hat. Gelingt dem HCD noch den Ehrentreffer?
Update52' Jetzt ist auch Senn bezwungen. Die Tigers erhöhen auf 6:0. Olofsson mit dem Hattrick.
0:652' Jesper Olofsson, Alexandre Grenier
48' Wieder Pech für Blaugelb. Schmutz trifft nur den Pfosten. Update
Update46' Langnau komplett. Der HCD nahe am Ehrentreffer. Der Puck will einfach nicht rein heute Abend.
Strafe44' Sebastian Schilt (Beinstellen, 2min)
44' Jetzt kann sich der HCD im Powerplay beweisen. Marc Wieser wird von den Beinen geholt. Update
44' Davos deckt Robert Mayer mit Schüssen ein. Leider erfolglos. Update
41' Torhüterwechsel beim HCD. Kommt noch eine Reaktion der Bündner? Das Spiel läuft. Update
40' Die Tigers bestrafen den HCD knallhart. 4 der 5 Treffer musste der HCD in Unterzahl hinnehmen. Alleine während der 5 Minuten Strafe gegen Corvi fielen deren 3. Update
40' Corvi ist wieder zurück. Update
0:538' Pascal Berger, Tim Grossniklaus
Update38' Weiteres Tor für die Langnau. Sie erzielen nun das dritte Tor während der 5 Minuten Strafe gegen Corvi.
Update37' 4:0. Nun trifft der Langnauer auch noch von der blauen Linie. Die Schiedsrichter schauen sich das Tor zur Sicherheit noch an. Die Strafe gegen Corvi läuft immer noch 2:37.
0:437' Patrick Petrini, Tim Grossniklaus, Kay Schweri
0:335' Harri Pesonen, Alexandre Grenier, Jesper Olofsson
Update35' Die Tigers erhöhen auf 3:0. Corvi noch für über 4 Minuten auf der Strafbank.
34' Enzo Corvi (Behinderung Torhüter, 5min)Strafe
34' Nächste Strafe gegen den HCD. Wiederum ist es Corvi, welcher raus muss. Er fährt einfach Robert Mayer über den Haufen, welcher den Helm verliert. Dafür kassiert der Davoser eine 5 Minuten Strafe. Update
0:233' Jesper Olofsson, Alexandre Grenier, Livio Langenegger
Update33' Olofsson doppelt nach. Die Davoser Verteidiger sind einen Schritt zu spät. Solche Chancen nutzt der Topscorer von Langnau eiskalt aus.
0:130' Jesper Olofsson, Harri Pesonen, Aleksi Saarela
Update30' Die Emmentaler gehen in Führung. Olofsson bekommet den Puck am weiten Pfosten. Der Schwede muss nur noch einschieben.
0:130' Jesper Olofsson, Aleksi Saarela, Anthony Huguenin
29' Enzo Corvi (Beinstellen, 2min)Strafe
29' Weitere Strafe gegen Davos. Wieder ist es Corvi, welcher für zwei Minuten in die Kühlbox muss. Update
28' Corvi ist zurück. Update
27' Ambühl mit einem Entlastungsangriff. Er schliesst ab und Mayer mit Problemen. Update
Update26' Powerplay für die Gäste.
26' Enzo Corvi (Haken, 2min)Strafe
26' Der HCD verliert den Puck im Aufbau. Es resultiert eine Grosschance für die Tigers. Aeschlimann ist einmal mehr zur Stelle. Update
Update21' Es ist alles bereit für das Mitteldrittel. Weiter geht's.
Update20' In einem ausgeglichen Startdrittel fielen zwar keine Tore, es gab jedoch Chancen auf beiden Seiten. Die beste Chance vergab Simic, welcher nach einem herrlichen Solo nur den Pfosten traf.
19' Aeschlimann auch heute ein Abend ein sicherer Rückhalt. Update
Update16' Im Moment so gut wie keine Abschlüsse. Beide Mannschaften neutralisieren sich.
Update13' Die Abschlüsse der Tigers sind eine sichere Beute für Aeschlimann.
Update9' Dominik Egli mit einem fürchterlichen Pass vor das Tor. Die Langnauer nehmen dieses Geschenk jedoch nicht an.
7' Was für ein Move von Simic. Er lässt alle aussteigen inkl. Mayer, trifft aber nur den Pfosten. Update
5' Dank einer schnellen Angriffsauslösung kann Stransky alleine auf Mayer losziehen. Der Langnauer Torhüter geht als Sieger aus diesem Duell. Update
Update4' Langnau komplett. Es gelang den Bündner nicht Robert Mayer zu bezwingen.
Strafe2' Samuel Erni (Beinstellen, 2min)
2' Erste Chance im Powerplay für den HCD. Update
1' Der Puck ist im SpielUpdate
Guten Abend aus dem verschneiten Davos. In Kürze kommen hier im Eisstadion die beiden Teams aufs Eis. Update
Matchsponsor
Facts
SCL Tigers

Heimdress: Rot
Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Jason O'Leary
  • Assistentstrainer: Alexander Mellitzer, Dean Fedorchuk
  • Torhütertrainer: Viktor Alm
  • Sportchef: Marc Eichmann
  • Bisherige Erfolge: 1 Meistertitel
  • Saison 20/21: 12. Platz Qualifikation
HC Davos
Torhüter
#29Sandro Aeschlimann
#91Gilles Senn
Linie 1
Verteidiger - L#38Oliver Heinen
Verteidiger - R#27Magnus Nygren
Stürmer - L#86Mathias Bromé
Stürmer - C#40Dennis Rasmussen
Stürmer - R#65Marc Wieser
Linie 2
Verteidiger - L#95Thomas Wellinger
Verteidiger - R#46Dominik Egli
Stürmer - L#10Andres Ambühl
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#44Matej Stransky
Linie 3
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#58Jesse Zgraggen
Stürmer - L#93Yannick Frehner
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#37Julian Schmutz
Linie 4
Verteidiger - L#57Davyd Barandun
Verteidiger - R#75Lukas Stoop
Stürmer - L#36Simon Knak
Stürmer - C#81Raphael Prassl
Stürmer - R#28Axel Simic
SCL Tigers
Torhüter
#89Robert Mayer
#74Ivars Punnenovs
Linie 1
Verteidiger - L#77Sebastian Schilt
Verteidiger - R#72Samuel Erni
Stürmer - L#92Jesper Olofsson
Stürmer - C#28Alexandre Grenier
Stürmer - R#94Patrick Petrini
Linie 2
Verteidiger - L#34Miro Zryd
Verteidiger - R#27Anthony Huguenin
Stürmer - L#82Harri Pesonen
Stürmer - C#25Aleksi Saarela
Stürmer - R#19Pascal Berger
Linie 3
Verteidiger - L#10Janis Elsener
Verteidiger - R#66Tim Grossniklaus
Stürmer - L#98Jules Sturny
Stürmer - C#22Joel Salzgeber
Stürmer - R#86Kay Schweri
Linie 4
Verteidiger - L#7Larri Leeger
Verteidiger - R#70Yannick Blaser
Stürmer - L#91Michael Loosli
Stürmer - C#93Nolan Diem
Stürmer - R#88Livio Langenegger
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
7Larri Leeger213:51
10Janis Elsener210:25
19Pascal Berger117:03
22Joel Salzgeber212:31
25Aleksi Saarela1119:33
27Anthony Huguenin17:35
28Alexandre Grenier3218:24
34Miro Zryd11:33
66Tim Grossniklaus2214:42
70Yannick Blaser314:00
72Samuel Erni214:48
77Sebastian Schilt1215:50
82Harri Pesonen11118:24
86Kay Schweri113:32
88Livio Langenegger110:58
91Michael Loosli10:03
92Jesper Olofsson3117:24
93Nolan Diem13:23
94Patrick Petrini114:07
98Jules Sturny15:48
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
89Robert Mayer13097
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
10Andres Ambühl118:58
27Magnus Nygren116:35
28Axel Simic112:45
36Simon Knak10:10
37Julian Schmutz215:10
38Oliver Heinen07:33
40Dennis Rasmussen16:02
44Matej Stransky18:32
46Dominik Egli1416:23
57Davyd Barandun112:12
58Jesse Zgraggen17:31
65Marc Wieser12:15
70Enzo Corvi915:10
75Lukas Stoop14:40
81Raphael Prassl15:20
86Mathias Bromé115:01
90Sven Jung17:13
93Yannick Frehner209:05
95Thomas Wellinger16:19
96Chris Egli214:53
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
29Sandro Aeschlimann52080
91Gilles Senn1583
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Image

Ein Abend zum vergessen

Der HCD hat am Dienstagabend zu Hause gegen die SCL Tigers eine brutale 1:6-Pleite eingefahren. Gleich vier Gegentore kassierte er im Mitteldrittel in Unterzahl, als Enzo Corvi auf der Strafbank sass.

Weil Dominik Egli seine Schulterverletzung auskuriert und Oliver Heinen seine Grippepause überstanden hatte, konnte der HCD gegen die SCL Tigers mit vier kompletten Blöcken antreten. In der Anfangsphase der Partie dominieren die Davoser das Geschehen. Matej Stransky scheiterte jedoch an Robert Mayer (5.). Axel Simic gelang es zwar, den Langnau-Goalie auszuspielen, doch danach setzte er den Puck an den Pfosten (7.). Die Gäste beschränkten sich allerdings keineswegs auf eine Abwehrschlacht. Sie nahmen auch ihrerseits jede Angriffsmöglichkeit wahr. So entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nach den ersten 20 torlosen Spielminuten führten die Tigers das Schussverhältnis gar mit 11:9 an.

Der Mittelabschnitt wurde für die Davoser zunächst eine verknorzte und danach auch resultatmässig völlig verpatzte Angelegenheit. Sie bekundeten gegen die aufsässigen Tigers enorme Mühe bei der Angriffsauslösung und kamen in der Offensive kaum in gute Abschlusspositionen. Und dann wurde Enzo Corvi zum Unglücksraben. Das 0:1 von Jesper Olofsson musste er nach einem Beinstellen genauso von der Strafbank aus ansehen wie die Gegentreffer Nummer 3, 4 und 5, die Harry Pesonen, Patrick Petrini und Pascal Berger erzielten. Da sass der HCD-Center eine Fünfminutenstrafe wegen eines Checks an Torhüter Mayer (Behinderung) ab. Die Langnauer nahmen im Powerplay das in dieser Saison bislang so effiziente Davoser Penaltykilling – statistisch das beste der Liga – total auseinander. Zum Bild des missglückten Auftritts passte, dass Yannick Frehner von einem Puck im Gesicht getroffen wurde und ausschied, als er einen Schuss blockierte.

An Frehners Stelle stürmte im Schlussdrittel Verteidiger Davyd Barandun als linker Flügel. Einen Wechsel gab es auch auf der Torhüterposition. An Stelle von Sandro Aeschlimann kam für die letzten 20 Minuten Gilles Senn zum Einsatz. Auch er musste sich allerdings Olofsson geschlagen geben. Der Liga-Topskorer baute seine Führung in der Skorerwertung in Davos mit drei Treffern und einem Assist auf insgesamt 41 Punkte aus. Für die Platzherren sorgte Axel Simic im Powerplay wenigstens noch für den Ehrentreffer (59.). Julian Schmutz gleich zweimal (48./59.) und Magnus Nygren (57.) sahen ihre Schüsse hingegen vom Pfosten abgewehrt.

Der HCD setzt die Meisterschaft am kommenden Freitagabend mit der Auswärtspartie in Lausanne fort. Am nächsten Sonntag folgt das Heimspiel gegen Ambri (Beginn 15.45 Uhr).
 

Quelle: HCD-Onlineredaktion  Foto: Maurice Parréé

zum vergessen

30.11.2021 22:30
Matchsponsor
Facts
SCL Tigers

Heimdress: Rot
Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Jason O'Leary
  • Assistentstrainer: Alexander Mellitzer, Dean Fedorchuk
  • Torhütertrainer: Viktor Alm
  • Sportchef: Marc Eichmann
  • Bisherige Erfolge: 1 Meistertitel
  • Saison 20/21: 12. Platz Qualifikation