HC Davos vs. ZSC Lions | Hockey Club Davos

Eisstadion Davos, 7270 Davos-Platz GR

HC Davos
1 : 5
ZSC Lions
Spiel Beendet
Image

Gegen unter Druck stehende Lions

Eine intensive Spielphase wartet nach der Nationalmannschaftspause auf den HC Davos. Das Heimspiel gegen die ZSC Lions sowie die Montagspartie auswärts in Lugano sind der Auftakt zu vier NL-Spielen in fünf Tagen bis zu den Festtagen und dem Spengler Cup. 

Vor dem «Geschenke auspacken» hat die Mannschaft von Christian Wohlwend noch einmal eine richtige Bescherung. Von Sonntag bis Donnerstag spielen die Davoser gegen Zürich, Lugano, Zug und Ajoie. Danach folgen, nach einem kurzen Weihnachtsbreak die Hockeyfestspiele namens Spengler Cup. «Spiel für Spiel nehmen», die berühmte Floskel ist für einmal tatsächlich das Motto der nächsten Wochen. So starten wir am Sonntag mit den ZSC Lions, die im Eisstadion Davos gastieren. Die Stadtzürcher durchleben eine schwierige Saison, ihr hochdekoriertes Kader kommt den geforderten (oder erwarteten) Leistungen bisher noch nicht ganz nach. Zuletzt verloren Andrighetto, Malgin, Weber und Co. dreimal in Folge - gegen Rappi, Genf und Lausanne resultierten "Zero Points". Deswegen schmolz natürlich auch der Vorsprung auf die PrePlayoff-Plätze auf nur noch drei Punkte. Niemand hatte die ZSC Lions bei Qualifikations-Hälfte (nur) auf dem sechsten Rang erwartet. 
Davos besitzt im Moment schon zwölf Punkte Vorsprung auf den Z. Die Lions ist somit dringend auf Punkte angewiesen, wollen sie den Anschluss an die Spitzengruppe nicht verlieren. Davos erwartet demnach eine Truppe, die unter Druck steht und alles unternehmen wird, die drei Punkte in die Limmatstadt zu entführen. Christian Wohlwend und sein Coachingstaff dürfte gewarnt sein und den HCD darauf vorbereiten.
Über euren Support würde sich die Mannschaft freuen! Tickets für die Sonntagspartie gibt’s im Fanshop oder online

Direkter Verfolger der Lions und somit auf dem 7. Rang ist der HC Lugano. Davos mischt also zwischen Sonntag- bis Montagabend im kurzfristigen Kampf um die Playoffplätze aktiv mit. Die Bianconeri empfangen den HCD nur 26 Stunden nach dem Duell gegen die Lions in Lugano. Gegen die Tessiner haben die Bündner bisher in dieser Saison eine reine Weste. Zwei 3:1-Siege stehen zu Buche. Allerdings zeigen sich die Tessiner zurzeit in einer beneidenswerten Form. Sechs Siege aus den letzten sieben Spielen untermauern, dass der HCL den Tritt definitiv gefunden hat. Nach durchzogener erster Saisonhälfte arbeiten sie sich in der Tabelle nun sukzessive nach oben. 
Für den HCD stehen also zwei spannende Begegnungen an, bevor es vor Weihnachten noch die Partien gegen den Meister aus Zug und den Aufsteiger aus Ajoie zu bestehen gilt. 

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée
 

Lions

16.12.2021 09:00
Matchsponsor
Facts
ZSC Lions

Heimdress: Blau
Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Rikard Grönborg
  • Assistentstrainer: Peter Popovic, Johan Andersson
  • Torhütertrainer: Stephan Siegfried
  • Sportchef: Sven Leuenberger
  • Bisherige Erfolge: 10 Meistertitel
  • Saison 20/21: PO-1/2-Final
12
Schüsse aufs Tor
36
19
Geblockte Schüsse
16
21
Gewonnene Bullys
32
4
Strafminuten
8
60' Das Spiel ist aus. Der HCD verliert gegen ein effizientes Zürich mit 1:5. Einziger Torschütze für die Bündner war Ambühl. Matchbericht folgt in Kürze auf www.hcd.chUpdate
57' Das Spiel plätschert vor sich hin. Update
52' Andres Ambühl, Dominik Egli, Raphael Prassl1:5
52' Goal! Jetzt ist er doch noch drin. Ambühl trifft im Powerplay. Update
Strafe52' Denis Hollenstein (Haken, 2min)
Update52' Unglücklicher Zusammenstoss zwischen Stransky und Holenstein. Der Zürcher verschwindet in der Garderobe.
49' Die Davoser versuchen es und versuchen es. Sie bleiben jedoch immer irgendwo hängen. Update
0:542' John Quenneville, Justin Azevedo
Update42' 71 Sekunden gespielt im dritten Drittel und die Lions erzielen bereits ihr zweites Tor. Senn kann zwar den ersten und zweiten Abschluss noch parieren, gegen den Dritten ist der dann machtlos. Hier stimmte einiges nicht in der Davoser Hintermannschaft.
Update42' 12 Sekunden sind gespielt und die Lions können auf 4:0 davonziehen. Quenneville wird vor dem Tor vergessen und haut den Puck in die Maschen.
0:441' John Quenneville, Marcus Krüger
41' Der drittel Drittel läuft. Kommt noch eine Reaktion vom Heimteam? Update
Update40' Auch das Mitteldrittel geht an die Gäste. Wiederum ist der Spielverlauf sehr ausgeglichen, es sind aber nur die Zürcher, welche ihre Chancen in ein Tor ummünzten.
Update40' Auch das Mitteldrittel geht an die Gäste. Wiederum ist der Spielverlauf sehr ausgeglichen, es sind aber nur die Zürcher, welche ihre Chancen in ein Tor ummünzten.
39' Wieder sind es die Davoser, welche eine gute Chance auslassen. Prassl spielt den Pass auf den mitgelaufenen Nygren, welcher scheitert. Update
0:335' Maxim Noreau, Justin Azevedo, John Quenneville
Update35' Noreau erhöht auf 3:0. Er bezwingt Senn mit einem satten Schuss ins linke Hohe Eck.
33' Davos wieder komplett. Die Lions mit einem gefährlichen Powerplay. Senn ist jedes Mal zur Stelle. Update
31' Kristian Pospisil (Behinderung, 2min)Strafe
Update31' Strafe gegen Davos. Pospisil muss in die Kühlbox.
Update30' Auch diese Unterzahl überstehen die Lions. Dank einer gut organisierten Defensive kamen die Davoser auch in diesem Boxplay zu keiner gefährlichen Chance.
Strafe28' Reto Schäppi (Haken, 2min)
28' Davos drückt. Die Lions können diese Chance nur mit einem Foul unterbinden. Nächstes Powerplay. Update
27' Pfostenschuss von Marc Wieser. Der Puck will einfach nicht rein. Update
26' Konter durch Ambühl und Wieser. Ambühl legt auf Marc Wieser auf, welcher den Puck leider nicht kontrollieren kann. Update
23' Die Anfangsphase des Mitteldrittels gehört dem Heimteam. Sie können sich im Drittel festsetzen. Zählbares noch Fehlanzeige. Update
Update21' Die Spieler sind zurück. Das Mitteldrittel läuft.
20' Der HCD geht mit einem 2:0 Rückstand in die erste Pause. In einem ausgeglichenen ersten Drittel überzeugten die Lions mit der Effizienz. Update
Update18' Die Lions sind komplett.
0:217' Sven Andrighetto
Update17' Corvi mit dem Scheibenverlust im der Angriffszone. Andrighetto läuft los, umkurvt Nygren und schiesst zum 2:0 ein.
16' Davos komplett. Update
Strafe16' Denis Hollenstein (Halten, 2min)
Update16' Holenstein muss für ein Vergehen an Jung auf die Strafbank. Während 16 Sekunden noch 4 gegen 4, danach kommt Zgraggen zurück.
14' Strafe gegen Zgraggen. Nun der HCD in Unterzahl. Update
14' Jesse Zgraggen (Behinderung, 2min)Strafe
Update14' Zürich komplett. Der HCD bekundete Mühe das Powerplay aufzuziehen. Die Zürcher agierten sehr aggressiv und liessen den Bündener keine Zeit.
Strafe12' Denis Hollenstein (Stockhalten, 2min)
12' Corvi kommt alleine vor Waeber zum Abschluss. Schiesst über das Tor. Im Anschluss an diese Szene gab es ein Foul an Ambühl. Powerplay HCD. Update
Update9' Wieder wird die Davoser Hintermannschaft überrennt. Malgin taucht alleine vor Senn auf, welcher rettet.
0:17' Kyen Sopa, Marcus Krüger
0:17' Kyen Sopa
Update7' Die Lions gehen in Führung. Sopa kann alleine auf Senn losziehen und trifft.
Update5' Nun kann sich auch Senn auszeichnen. Der Handgelenkschuss von Noreau verschwindet im Fanghandschuhl
2' Grosschance für Marc Wieser. Er wird von Rasmussen angespielt und versucht Waeber zu umspielen. Dies gelingt ihm auch. Leider steht kein Davoser im Slot, welcher den Puck einnetzen kann. Update
1' Der Puck ist im Spiel. Hopp HCDUpdate
Start in die intensive Spielphase mit 4 Partien in 5 Tagen vor Weihnachten. Herzlich willkommen zum Liveticker vom Klassiker HCD vs. ZSC.Update
Matchsponsor
Facts
ZSC Lions

Heimdress: Blau
Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Rikard Grönborg
  • Assistentstrainer: Peter Popovic, Johan Andersson
  • Torhütertrainer: Stephan Siegfried
  • Sportchef: Sven Leuenberger
  • Bisherige Erfolge: 10 Meistertitel
  • Saison 20/21: PO-1/2-Final
HC Davos
Torhüter
#91Gilles Senn
#29Sandro Aeschlimann
Linie 1
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#27Magnus Nygren
Stürmer - L#88Kristian Pospisil
Stürmer - C#40Dennis Rasmussen
Stürmer - R#44Matej Stransky
Linie 2
Verteidiger - L#95Thomas Wellinger
Verteidiger - R#46Dominik Egli
Stürmer - L#10Andres Ambühl
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#65Marc Wieser
Linie 3
Verteidiger - L#58Jesse Zgraggen
Verteidiger - R#75Lukas Stoop
Stürmer - L#84Jannik Canova
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#37Julian Schmutz
Linie 4
Verteidiger - L#57Davyd Barandun
Stürmer - L#23Gian-Marco Hammerer
Stürmer - C#81Raphael Prassl
Stürmer - R#28Axel Simic
Linie 5
#13Nino Russo
ZSC Lions
Torhüter
#35Ludovic Waeber
#1Robin Zumbühl
Linie 1
Verteidiger - L#4Patrick Geering
Verteidiger - R#6Yannick Weber
Stürmer - L#17John Quenneville
Stürmer - C#16Marcus Krüger
Stürmer - R#51Justin Azevedo
Linie 2
Verteidiger - L#54Christian Marti
Verteidiger - R#56Maxim Noreau
Stürmer - L#10Sven Andrighetto
Stürmer - C#62Denis Malgin
Stürmer - R#91Denis Hollenstein
Linie 3
Verteidiger - L#24Phil Baltisberger
Verteidiger - R#86Dario Trutmann
Stürmer - L#87Marco Pedretti
Stürmer - C#89Dominik Diem
Stürmer - R#78Kyen Sopa
Linie 4
Verteidiger - R#5Enzo Guebey
Stürmer - L#64Victor Backman
Stürmer - C#19Reto Schäppi
Stürmer - R#81Marc Aeschlimann
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
4Patrick Geering222:13
6Yannick Weber20:43
10Sven Andrighetto116:37
16Marcus Krüger216:32
17John Quenneville2116:16
19Reto Schäppi212:05
24Phil Baltisberger14:38
51Justin Azevedo216:46
54Christian Marti318:56
56Maxim Noreau119:51
62Denis Malgin18:44
64Victor Backman12:45
78Kyen Sopa1214:11
81Marc Aeschlimann112:09
86Dario Trutmann619:27
87Marco Pedretti13:42
89Dominik Diem114:12
91Denis Hollenstein1613:51
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
35Ludovic Waeber11192
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
10Andres Ambühl1217:24
23Gian-Marco Hammerer11:56
27Magnus Nygren421:16
28Axel Simic14:48
37Julian Schmutz11:32
40Dennis Rasmussen116:58
44Matej Stransky15:31
46Dominik Egli1319:32
57Davyd Barandun09:34
58Jesse Zgraggen3217:00
65Marc Wieser116:03
70Enzo Corvi14:58
75Lukas Stoop16:14
81Raphael Prassl115:35
84Jannik Canova12:34
88Kristian Pospisil214:54
89Nino Russo01:57
90Sven Jung316:13
95Thomas Wellinger216:24
96Chris Egli15:29
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
91Gilles Senn53186
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Image

Lions

Die ZSC Lions ringen den HCD nieder

Effiziente und defensiv gut organisierte Zürcher liessen dem HCD am Sonntagnachmittag schlussendlich keine Chance und gewannen hoch mit 5:1. Der einzige HCD-Treffer durch Ambühl war lediglich Resultatkosmetik.

Nach dem Nationalmannschaftsbreak kehrte der HCD am Sonntagnachmittag zurück in den Meisterschaftsmodus und in ein happiges Vorweihnachtsprogramm. Das Duell gegen die ZSC Lions bildete den Auftakt zu vier Spielen innert fünf Tagen. Neben den schon länger zahlreichen abwesenden Verletzten gesellte sich für den Klassiker auch noch Oliver Heinen dazu, der krank passen musste.
Der Coachingstaff füllte die entstandenen Lücken im Lineup mit gleich zwei Spielern aus dem eigenen Nachwuchs. Nino Russo mit seiner Saisonpremiere, sowie Gian-Marco Hammerer (Jg. 02), der sogar sein NL-Debut feierte, durften sich in diesem Sonntagsspiel im Fanionteam zeigen.

Die Partie begann animiert, beide Mannschaften zeigten sich in bester Spiellaune und suchten schnörkellos den Weg zum Tor. Davos erwischte den etwas besseren Start, kam aber in den ersten Minuten nicht zu den ganz grossen Torchancen. Das Anfangsfurioso des Heimteams erlitt in der 7. Minute einen ersten Dämpfer, als Kyen Sopa einen 35-Meter-Pass verwerten konnte. Der Zürcher Youngstar ging vergessen und tanzte alleinstehend Senn im Kasten des HCD aus (7.). Nur eine Minute später scheiterte Denis Malgin aus ähnlicher Position – die Zürcher hatten kurzzeitig die Überhand gewonnen. In der 17. Minute machte es Malgin besser. Corvi verlor im Powerplay die Scheibe an der blauen Linie, worauf Malgin mit einer Einzelleistung das 2:0 erzielen konnte. Die Zürcher hatten im Gegensatz zum HCD ihre Chancen im Startdrittel effizient ausgenutzt. 

Der zweite Umgang blieb lange ausgeglichen. Das Heimteam bekundete aber weiterhin Mühe, um mit einfachen Angriffen  gefährlich vor das Tor von Waeber zu gelangen. So versuchten es die Bündner vermehrt mit Einzelaktionen, die aber ebenfalls erfolglos blieben. Es waren schliesslich erneut die Löwen, die in diesem Mittelabschnitt zubissen. Maxim Noreau erzielte in der 35. Minute mit einem satten Schuss in den Winkel das vorentscheidende 3:0. 
Definitiv entschieden war die Partie nach 69 Sekunden im Schlussdrittel. Mit einem Doppelschlag erhöhte Quenneville in der 41. beziehungsweise 42. Minute auf 5:0. Nach dem Motto, die Lions müssen nicht und der HCD kann nicht mehr, plätscherte die Partie anschliessend langsam der Schlusssirene entgegen. Erst ein Energieanfall von Andres Ambühl liess den über das ganze Spiel lauten Sektor 1921 erstmals so richtig jubeln (52.). Mehr als Resultatkosmetik war der HCD-Ehrentreffer aber nicht.

Bereits am Montagabend spielen die Eisheimischen auswärts in Lugano, und haben somit schnell die Chance, den misslungenen 4. Advent vergessen zu machen.

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée

ringen den HCD nieder

19.12.2021 18:30
Matchsponsor
Facts
ZSC Lions

Heimdress: Blau
Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Rikard Grönborg
  • Assistentstrainer: Peter Popovic, Johan Andersson
  • Torhütertrainer: Stephan Siegfried
  • Sportchef: Sven Leuenberger
  • Bisherige Erfolge: 10 Meistertitel
  • Saison 20/21: PO-1/2-Final