HC Ajoie vs. HC Davos | Hockey Club Davos

Raiffeisen Arena, 2900 Porrentruy JU

HC Ajoie
3 : 2
HC Davos
Spiel Beendet

Image

Drei Punkte auf sicher?

Die erste Januarwoche hat es in sich für den HC Davos. Drei Spiele, zwei davon zu Hause und wie immer gilt – zu unterschätzende Gegner gibt's nicht.
Nach dem Sieg im Penaltyschiessen gegen Genéve-Servette empfangen wir zum Dreikönigstag am Freitag die Rapperswil-Jona Lakers in Davos. In der Tabelle stehen die Lakers aktuell besser da – an vierter Position mit nur drei Punkten Unterschied zum HCD. Im Kampf um einen Playoffplatz treffen wir demnach auf einen direkten Konkurrenten. Anders am Samstag: Da treten die Davoser die lange Reise nach Pruntrut an und bestreiten nur 24 Stunden nach der Freitagsbegegnung das dritte Spiel dieser Woche. Ein Spiel gegen den Tabellenletzten, welches man auf dem Papier betrachtet klar gewinnen muss, was es wiederum nicht immer einfacher macht.

Der HC Davos muss zu Beginn des neuen Jahres auf drei Stammspieler verzichten – Sven Jung und Raphael Prassl fallen beide verletzungsbedingt für mehrere Monate aus und der langzeitverletzte Yannick Frehner fehlt weiterhin.

Quelle: HCD-Onlineredaktion   Foto: Maurice Parrée

Drei Punkte

04.01.2023 13:18
Matchsponsor
Facts
HC Ajoie

Heimdress: Weiss
Auswärtsdress: Schwarz

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Petteri Nummelin, Juha-Pekka Hytönen
  • Torhütertrainer: Vladimir Hiadlovsky
  • Sportchef: Julien Vauclair
  • Saison 23/24: 14. Platz Qualifikation
22
Schüsse aufs Tor
47
25
Geblockte Schüsse
15
6
Strafminuten
4
19
Gewonnene Bullys
27

Ab sofort findest Du den Ticker in der neuen HCD-App

No Goal Enzo Corvi
No Goal Jonathan Hazen
No Goal Dennis Rasmussen
No Goal Andres Ambühl
No Goal Leon Bristedt
Goal Matej Stránský
Goal Guillaume Asselin
Goal Philip-Michael Devos
No Goal Frédérik Gauthier
66' 3:2
52' Kevin Bozon (Beinstellen, 2min)
2:249' Dennis Rasmussen, Davyd Barandun, Andres Ambühl
46' Noah Schneeberger (Hoher Stock, 2min)
2:144' Enzo Corvi, Julius Honka
41' Jordane Hauert (Cross-Check, 2min)
32' Gregory Sciaroni (Haken, 2min)
23' Ueli Huber, Gregory Sciaroni, Thibault Frossard2:0
20' Frédérik Gauthier, Jonathan Hazen, Kevin Bozon1:0
12' Valentin Nussbaumer (Beinstellen, 2min)
Matchsponsor
Facts
HC Ajoie

Heimdress: Weiss
Auswärtsdress: Schwarz

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Petteri Nummelin, Juha-Pekka Hytönen
  • Torhütertrainer: Vladimir Hiadlovsky
  • Sportchef: Julien Vauclair
  • Saison 23/24: 14. Platz Qualifikation
HC Ajoie
Torhüter
#40Damiano Ciaccio
#1Tim Wolf
Linie 1
Verteidiger - L#43T.J. Brennan
Verteidiger - R#18Bastien Pouilly
Stürmer - L#95Kevin Bozon
Stürmer - C#23Frédérik Gauthier
Stürmer - R#4Jonathan Hazen
Linie 2
Verteidiger - L#2Valentin Pilet
Verteidiger - R#51Alain Birbaum
Stürmer - L#27Reto Schmutz
Stürmer - C#8Philip-Michael Devos
Stürmer - R#38Guillaume Asselin
Linie 3
Verteidiger - L#26Kevin Fey
Verteidiger - R#93Jordane Hauert
Stürmer - L#29Gilian Kohler
Stürmer - C#12Thibault Frossard
Stürmer - R#56Ueli Huber
Linie 4
Verteidiger - L#17Thomas Thiry
Stürmer - L#13Mathieu Vouillamoz
Stürmer - C#91Steven Macquat
Stürmer - R#74Gregory Sciaroni
Linie 5
#61Fabio Arnold
HC Davos
Torhüter
#29Sandro Aeschlimann
#91Gilles Senn
Linie 1
Verteidiger - L#6Klas Dahlbeck
Verteidiger - R#20Michael Fora
Stürmer - L#42Joakim Nordström
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#44Matej Stránský
Linie 2
Verteidiger - L#95Thomas Wellinger
Verteidiger - R#77Nico Gross
Stürmer - L#10Andres Ambühl
Stürmer - C#40Dennis Rasmussen
Stürmer - R#65Marc Wieser
Linie 3
Verteidiger - L#32Noah Schneeberger
Verteidiger - R#60Julius Honka
Stürmer - L#67Leon Bristedt
Stürmer - C#66Valentin Nussbaumer
Stürmer - R#71Julian Schmutz
Linie 4
Verteidiger - R#88Tim Minder
Stürmer - L#8Rico Gredig
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#57Davyd Barandun
Linie 5
#72Tino Kessler
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
2Valentin Pilet618:28
4Jonathan Hazen1218:20
8Philip-Michael Devos122:40
9Mathieu Vouillamoz07:22
12Thibault Frossard1115:55
17Thomas Thiry11:37
18Bastien Pouilly212:04
23Frédérik Gauthier1224:29
26Kevin Fey319:39
27Reto Schmutz19:12
29Gilian Kohler07:49
38Guillaume Asselin121:10
43T.J. Brennan327:06
51Alain Birbaum118:12
56Ueli Huber111:29
61Fabio Arnold00:25
74Gregory Sciaroni13214:43
91Steven Macquat05:43
93Jordane Hauert214:33
95Kevin Bozon1216:11
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
40Damiano Ciaccio24596
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
6Klas Dahlbeck123:54
10Andres Ambühl1117:53
20Michael Fora221:18
27Magnus Nygren122:42
37Julian Schmutz214:52
40Dennis Rasmussen1119:34
42Joakim Nordström21:11
44Matej Stránský18:23
46Dominik Egli1321:47
57Davyd Barandun111:48
65Marc Wieser17:40
66Valentin Nussbaumer215:20
67Leon Bristedt17:36
70Enzo Corvi1118:32
71Claude-C. Paschoud1212:17
84Jannik Canova109:13
88Tim Minder105:26
95Thomas Wellinger08:12
96Chris Egli13:19
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
29Sandro Aeschlimann22091
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse

Image

Im dritten Shootout 2023 die erste Niederlage

Der HCD muss auch im dritten Spiel im 2023 über die Overtime ins Penaltyschiessen und zwar auch wieder nach einem grossen Comeback. Doch gegen den HC Ajoie setzt es die erste Niederlage im neuen Jahr ab. Nur Stransky konnte im Shootout reüssieren.

Von einem einfachen Spiel gegen den Tabellenletzten war niemand bei Davos ausgegangen. Ajoie ist eine Mannschaft, die schwer einzuschätzen ist. Dies nicht erst seit heute. Seit dem Trainerwechsel sind die Mannen von Vauclair aber wieder für jeden Gegner eine schwierige Knacknuss. Erst am Tag zuvor gewannen die Jurassier überraschend in Zürich gegen die ZSC Lions. 

Davos begann engagiert und hatte zu Spielbeginn klar mehr Puckbesitz. Auch Torchancen erspielten sich die Bündner, wenn auch erst nicht die ganz gefährlichen. Die grösste im Startabschnitt vergab «Ersatzstürmer» Barandun zur Drittelsmitte, als er mit seinen Linienkollegen Chrsi Egli und Canova den Führungstreffer nur um Zentimeter verpasste. Kurz darauf scheiterte Schmutz allein vor Ciaccio. Der erste Treffer der Partie fiel in der letzten Spielminute des ersten Drittels aber auf der anderen Seite. Gauthier bezwang Aeschlimann mit einem Schuss aus kürzester Distanz (20.).
Kurz nach Wiederanpfiff hätte Bristedt den Ausgleich erzielen müssen, scheiterte aber ebenfalls am gross aufspielenden Ajoie-Keeper Ciaccio. Davos setzte die Jurassier von der 20. bis zur 23. Spielminute nonstopp unter Druck, bis Ajoie zum ersten Mal vor Aeschlimann auftauchte und Huber fast unbedrängt zum 2:0 einschob (23.).
In der 26. Minute braucht es Sandro Aeschlimann als starken letzten Davoser Mann, als nach einem Fehler in der Davoser Offensive ein Jurassier allein auf ihn zukam. Aeschlimann verhindert nicht nur in dieser Szene das 3:0. Sonst waren es aber vor allem die Bündner, die offensiv Akzente setzten. Etwa durch eine Doppelchance durch Chris und Dominik Egli (27.), kurz danach traf Nordström nur den Pfosten.

Das x-te Comeback und die 15. Overtime
Nachdem die Davoser ein Powerplay zu Beginn des dritten Drittels nicht nutzen konnten, folgte wenig später der erlösende Anschlusstreffer durch eine wunderbare Einzelleistung von Enzo Corvi. Der Center erzielte sein fünftes Saisontor solo mit einem Schuss unter die Latte. Nur knappe sechs Minuten später gelang der verdiente Ausgleichstreffer - Rasmussen lenkt entscheidend einen Weitschuss von Barandun ins Netz ab. Das Comeback des HCD war erneut gelungen, wieder im dritten Drittel. Einem Drittel, das die Davoser auch nach dem Ausgleich weiter dominierten, zu mehreren sehr guten Chancen kamen und dem erstmaligen Führungstreffer in dieser Partie zum Greifen nah waren. Doch es kam, wie es kommen musste – auch im dritten Spiel im 2023 (und bereits zum 15. Mal in dieser Saison) musste der HCD in die Overtime.
Diese Verlängerung war ein offensives Spektakel mit hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten – zwei hervorragenden Goalies, jedoch auch mit dem fehlenden Quäntchen Glück. So musste die Partie erneut im Penaltyschiessen entschieden werden – diesmal zu Ungunsten der Davoser. Für die Bündner traf nur Stransky, Ambühl scheiterte am Pfosten. Aeschlimann musste sich auf der Gegenseite zwei Mal geschlagen geben.

Die HCD-Spieler bekommen nun ein paar Tage eine wohlverdiente (und dringend nötige) Pause. Die nächste Partie findet am Sonntag, 15. Januar in Lugano statt. Zu Hause spielen die Bündner wieder im Back-to-back-Spiel gegen den SCB am Sonntag, 22. Januar, zwei Tage zuvor werden sie in der Hauptstadt zu Gast sein.

Quelle: HCD-Onlineredaktion  Foto: HC Ajoie

Im dritten Shootout 2023

07.01.2023 22:45
Matchsponsor
Facts
HC Ajoie

Heimdress: Weiss
Auswärtsdress: Schwarz

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Petteri Nummelin, Juha-Pekka Hytönen
  • Torhütertrainer: Vladimir Hiadlovsky
  • Sportchef: Julien Vauclair
  • Saison 23/24: 14. Platz Qualifikation