National League

EHC Biel-Bienne vs. HC Davos

20.01.2018 19:45

(Aktualisiert: 24.01.2018 11:30:32)

EHC Biel-Bienne 5 : 1 HC Davos
2:0,1:1,2:0
Spiel abgeschlossen

Nach dem Spiel

Damit verabschiede ich mich von einem rasanten Hockeyabend und wünsche allen einen schönen Sonntag.

Nach dem Spiel

Marc-Antoine Pouliot und Broc Little wurden zu den besten Spielern der Partie gewählt. Für die Seeländer geht es bereits am nächsten Dienstag zu Hause gegen die SCL Tigers weiter. Davos hat jetzt eine Woche Pause und trifft nächsten Samstag auswärts auf Lausanne.

Nach dem Spiel

Schlussendlich darf aber gesagt werden, dass sich die Davoser im Mitteldrittel selbst geschlagen haben. Der Konter der Seeländer, welcher dank einem schlechten Wechsel der Davoser zu stande kam, war die Entscheidung in dieser Partie.

Nach dem Spiel

Im Schlussdrittel liessen sich die Seeländer die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und machten mit dem Tor zum 4:1 alles klar. Es war Pouliot, der eine wunderbare Kombination abschloss. Samuel Kreis hatte kurze Zeit später noch ein persönliches Erfolgserlebniss, als er die Scheibe von der blauen Linie aus versenkte.

60. Min

Das Spiel ist aus! Biel gewinnt gegen den HCD verdient mit 5:1!

57. Min

Beide Teams lassen die Zeit noch etwas runterlaufen und betreiben kaum mehr ein Fore-Checking. Somit ist es mittlerweile klar, Biel schlägt Davos zum ersten Mal in dieser Saison.

55. Min

Die Fans bekommen noch einen wunderschönen Check zu sehen. Leider sind die Bieler nicht zufrieden, da es mit Petrig einen Seeländer trifft. Er läuft Kindschi im dümmsten Moment über den Weg und wird hart gecheckt. Der Junior nimmt das aber hin, steht auf und macht weiter.

53. Min

Biel hat nun die Davoser komplett im Griff. Die Gegenwehr der Bündner vollends gebrochen. Den Bieler Fans gefällts, sie feiern ihre Mannschaft lautstark.

Unsportliches Verhalten 10' (Pedretti Marco, 10min)51:50
Kreis Samuel (Earl Robbie, Rajala Toni)51:50

51. Min

Pedretti kassiert nach dem 5. Bieler Treffer noch eine zehnminütige Disziplinarstrafe.

51. Min

Biel entscheidet die Partie! Nygren ist nur für kurze Zeit auf der Strafbank. Robbie Earl hat die Scheibe an der blauen Linie und spielt quer auf SAMUEL KREIS, der in bester Lofquist-Manier zum 5:1 trifft.

51. Min

TOOOOOOOOOOOOOOR! EHC BIEL - HC Davos 5:1

50:57Stockschlag (Nygren Magnus, 2min)

50. Min

Magnus Nygren macht es seinem Team zusätzlich schwer. Er begeht einen Stockschlag und muss für die nächsten zwei Minuten auf die Strafbank.

Pouliot Marc-Antoine (Rajala Toni, Pedretti Marco)48:16

48. Min

Ist das die Entscheidung? Biel erhöht auf 4:1! Die Seeländer Toplinie zeigt eine Kombination aus dem Bilderbuch. Pedretti legt auf Rajala und dieser spielt den perfekten Pass durch den Slot. MARC-ANTOINE POULIOT muss die Scheibe nur noch ins Torlenken.

48. Min

TOOOOOOOOOOOOOOR! EHC BIEL - HC Davos 4:1

46. Min

Robbie Earl sorgt für Entlastung. Er lässt gleiche mehrere Davoser ins Leere laufen und kann die Scheibe in der offensiven Zone halten. Schlussendlich will er Senn zwischen den Beinen bezwingen, doch der Davoser Schlussmann ist auf der Hut.

45. Min

Die Seeländer zeigen weiterhin eine äusserst solide Partie und lassen kaum gute Chancen zu. Davos wirkt aber geduldig und greift weiter an.

43. Min

Mittlerweile ist auch die Zuschauerzahl bekannt. Auch heute sind die Plätze wieder gut gefüllt und mit 6'307 Zuschauer bekommt diese Partie einen würdigen Rahmen.

41. Min

Maurer hat nach seinem Treffer wohl Lunte gerochen! Wieder sticht er vor das gegnerische Tor und wird genau im richtigen Moment durch Earl bedient. Maurer kann die Scheibe aber nicht wie gewünscht kontrollieren und sie geht aber am Tor vorbei.

40. Min

Das Schlussdrittel läuft.

40. Min

Damit ist auch klar, dass die Seeländer für einmal nicht mit 2:3 gegen den HCD verlieren, wie bisher in allen drei Saisonspielen. Davos wird im Schlussdrittel alles daran setzen, doch noch mit Punkten nach Hause zu gehen, es bleibt sicherlich spannend.

40. Min

Die Antwort der Gastgeber liess allerdings nicht lange auf sich warten. Etwas mehr als eine Minute später profitierten die Seeländer von einem katastrophalen Wechsel der Bündner und zog wieder auf zwei Tore davon.

40. Min

Bis zu den letzten Minuten, war das Mitteldrittel vor allem taktisch geprägt. Davos drückte auf den Anschlusstreffer und die Seeländer verteidigten was das Zeug hält. Nach einer Strafe gegen Nussbaumer, gelang den Gästen endlich der langersehnte Treffer. Little konnte einen Abpraller Hillers ins Tor stochern.

40. Min

Das Mitteldrittel ist um, Biel geht mit einer 3:1 Führung in den letzten Spielabschnitt.

Maurer Marco (Pouliot Marc-Antoine, Kreis Samuel)38:00

37. Min

Die Seeländer reagieren prompt! Biel profitiert von einem schlechten Wechsel der Gäste und fährt einen vier gegen eins Konter! Pouliot schliesst ab und scheitert an Senn, doch MARCO MAURER hat keine Probleme den Nachschuss im Tor unterzubringen.

37. Min

TOOOOOOOOOOOOOOR! EHC BIEL - HC Davos 3:1

36:51Little Broc (Simion Dario, Wieser Marc)
Behinderung (Nussbaumer Valentin, 2min)36:05

36. Min

Das Tor zählt, Davos ist zurück in der Partie!

36. Min

TOOOOOOOOOOOOOOR! EHC Biel - HC DAVOS 2:1

36. Min

Davos gelingt der Anschlusstreffer! Zuerst pariert Hiller glänzend, doch dann liegt die Scheibe frei im Torraum und BROC LITTLE stochert erfolgreich nach. Die Schiedsrichter überprüfen die Szene wegen Torraumoffside.

36. Min

Der junge Bieler, Valentin Nussbaumer, bringt seinen Gegenspieler zu fall und muss für zwei Minuten auf die Strafbank. Damit haben die Bündner nun die grosse Chance auf den Anschlusstreffer.

34. Min

Kommen die Gäste dann Mal in die gegnerische Zone, dann ist immer noch Jonas Hiller zwischen den Bieler Pfosten, der im Moment alles hält, was auf seinen Kasten geflogen kommt.

33. Min

Die Seeländer können sich vom Druck der Davoser lösen indem sie in der neutralen Zone sehr gut stehen und die Angriffe der Gäste früh unterbinden.

31. Min

Davos zwingt die Bieler immer wieder zu Fehlzuspielen und drückt nun wieder stark auf den Anschlusstreffer. Vor allem Rajala, auf Seiten der Seeländer, wirkt heute extrem unruhig und spielt viele ungenaue Pässe.

29. Min

Dieses Powerplay der Seeländer ist wenig überzeugend. Ihnen gelingt kaum ein guter Pass in der gegnerischen Zone und die Gäste sind wieder komplett.

27:42Beinstellen (Walser Samuel, 2min)

27. Min

Samuel Walser nimmt seinem Team den Elan indem er Lüthi nach einem Bully das Bein stellt. Die Schiedsrichter haben es gesehen und senden den Davoser auf die Strafbank.

26. Min

Biel wehrt sich weiter erfolgreich und versucht seinerseits immer wieder Nadelstiche zu setzen. Davos sichert aber noch sehr gut ab und lässt kaum Konter zu.

24. Min

Die Gäste spielen jede Sekunde etwas aggressiver und suchen den Anschlusstreffer. Sie kommen oft mit viel Tempo durch die neutrale Zone, doch vor dem gegnerischen Tor fehlt bisher noch die zündende Idee.

22. Min

Davos kann sich für eine kurze Zeit in der offensiven Zone festsetzen und prompt werden die Bündner gefährlich. Vor allem der Knaller durch Little hätte auch ins Tor gehen können. Der Amerikaner zielt aber zu genau und schiesst knapp über den Kasten.

20. Min

Gute Parade von Jonas Hiller! Marc Wieser prüft ihn aus guter Abschlussposition. Die Scheibe kommt genau über die Schulter des Bieler Schlussmanns, doch Hiller zieht sie gekonnt hoch und lenkt den Puck über das Tor.

20. Min

Den Bündnern gelingt es nicht, ein Powerplay aufzuziehen und somit sind die Bieler wieder komplett.

20. Min

Die Scheibe ist im Spiel. Davos spielt noch für 14 Sekunden mit einem Mann mehr auf dem Eis.

20. Min

Es ist weiterhin viel Spannung in der Partie, wir dürfen gespannt sein, wann sich die gestrigen Spiele bemerkbar machen und eine Mannschaft das Tempo aus dem Spiel nimmt.

20. Min

Davos muss im Mitteldrittel einen Weg durch die enge Bieler Verteidigung finden, wollen sie in die Partie zurück kommen. Biel wird sich wohl auf Kontersituationen konzentrieren und die eigene blaue Linie halten.

20. Min

Nur kurze Zeit später eroberte Earl eine Scheibe, zog allen davon und markierte den zweiten Bieler Treffer. Das Tempo ist heute Abend extrem hoch, beide Teams spielen ein sehr attraktives Hockey und die Fans kommen auf ihre Kosten.

20. Min

Davos war im ersten Drittel oft zu unkonzentriert und liess sich zu vielen Strafen verleiten. Am Anfang vermochten sie die Unterzahlsituationen noch zu überstehen, doch in der 15. Minute fanden die Seeländer eine Lösung und Lofquist knallte die Scheibe in die Maschen.

20. Min

Biel spielt ein gutes Boxplay und bringt die Führung in die Pause. Zu Begin des Mitteldrittels sind die Seeländer noch für 14 Sekunden in Unterzahl.

Beinstellen (Pouliot Marc-Antoine, 2min)18:14

18. Min

Toni Rajala spielt im eigenen Drittel einen Fehlpass und Pouliot muss dadurch eingreifen. Er macht dies aber nicht korrekt und muss wegen Beinstellens für zwei Minuten in die Kühlbox.

17. Min

Davos versucht zu reagieren, aber die Bieler machen hinten dicht. Jeden Angriff lenken die Seeländer sogleich an die Bande und orientieren sich in ihrer Zone neu.

Earl Robbie15:52

15. Min

Biel doppelt nach! Es ist aber kein klassischer Powerplaytreffer. Nach einem Entlastungsangriff verlieren die Gäste die Scheibe und ROBBIE EARL zieht los. Er lässt die Davoser Verteidiger stehen und versenkt die Scheibe im Lattenkreuz.

15. Min

TOOOOOOOOOOOOOOR! EHC BIEL - HC Davos 2:0

Lofquist Samuel (Earl Robbie, Rajala Toni)14:24
14:10Haken (Du Bois Felicien, 2min)

14. Min

Biel geht in Führung! Nur gerade 14 Sekunden dauert das doppelte Überzahlspiel, dann ist die Scheibe im Tor. Earl bedient SAM LOFQUIST an der blauen Linie und der lässt einer seiner berüchtigten Knaller los. Die Scheibe zischt an Senns Kopf vorbei ins Netz.

14. Min

Felicien Du Bois schwächt sein Team noch mehr, auch er muss für zwei Minuten raus.

14. Min

TOOOOOOOOOOOOOOR! EHC BIEL - HC Davos 1:0

13:48Check gegen den Kopf (Kousal Robert, 2min)
13:48Automatische Disziplinarstrafe (10') (Kousal Robert, 10min)

13. Min

Dies zieht eine automatische Zehnminutenstrafe mit sich.

13. Min

Das Spiel wurde zwei Minuten lang nicht unterbrochen und die Schiedsrichter überprüfen nun, ob der Schuss Rajalas nicht doch im Tor war.

13. Min

Die Scheibe war definitiv nicht drin, doch Kousal muss wegen einem Check gegen den Kopf für zwei Minuten auf die Strafbank.

11. Min

Pfostenschuss der Bieler! Davos bekommt die erste Linie der Seeländer nicht in den Griff. Pedretti bedient Rajala, der alleine vor Senn steht und ihn oberhalb der Stockhand bezwingen will. Der Finne ist aber im Pech, die Scheibe springt vom Pfosten an die Querstange und dann wieder ins Spiel.

9. Min

Davos ist wieder komplett. Die beiden Teams legen ein sehr hohes Tempo an den Tag. Einzig ein Tor fehlt bis jetzt.

8. Min

Die Bieler kombinieren sich schön durch das gegnerische Drittel. Schlussendlich spielt Pouliot zurück auf Kreis, der es so richtig knallen lässt. Senn ist aber am richtigen Ort und kann die Scheibe blockieren.

07:30Hoher Stock (Wieser Marc, 2min)

7. Min

Marc Wieser trifft seinen Gegenspieler mit dem Stock im Gesicht. Dafür muss er natürlich auf die Strafbank. Die Seeländer bekommen also die zweite Möglichkeit Powerplay zu spielen.

Haken (Steiner Nicholas, 2min)04:12

2. Min

Auch die Gäste zeigen ein ansprechendes Überzahlspiel. Brandon Buck hat die beste Chance, doch Hiller kann den Abschluss mit der Stockhand parieren. Damit sind auch die Bieler wieder bei Vollbestand.

2. Min

Nicholas Steiner ist zu Beginn etwas überfordert und weiss sich nur mit einem Foul zu helfen. Damit kann sich nun der HCD für zwei Minuten im Powerplay versuchen.

2. Min

Davos übersteht die Unterzahlsituation und ist wieder komplett. Das Powerplay der Seeländer machte aber einen sehr guten Eindruck.

1. Min

Sam Lofquist zieht von der blauen Linie ab, es ist allerdings kein Bieler vor dem Tor, der Senn die Sicht nimmt. Der Bündner Schlussmann blockiert die Scheibe gekonnt.

1. Min

Davos hat zu viele Spieler auf dem Eis und ermöglich den Seeländern die erste Überzahlgelegenheit.

1. Min

Riesenchance für den EHC Biel! Rajala kurvt um alle Verteidiger herum und spielt dann die Scheibe vors Tor, wo Pouliot alleine zum Abschluss kommt. Senn macht aber den Winkel hervorragend zu und kann parieren.

1. Min

Die Scheibe ist im Spiel.

00:43Zuviele Spieler auf dem Eis (Simion Dario, 2min)

Vor dem Spiel

Die Spieler sind auf dem Eis, in wenigen Augenblicken geht die Partie los.

Vor dem Spiel

Stefan Eichmann und Joris Müller sind die beiden Headschiedsrichter. Sie werden durch die beiden Linienrichter, Roman Kaderli und Patrick Stuber unterstützt.

Vor dem Spiel

Arno Del Curto lässt in der Verteidigung alles beim Alten. Auch heute hütet wieder Gilles Senn den Kasten. Im Sturm nimmt der Coach des HCD allerdings einige Änderungen vor. Zum Beispiel spielen heute Eggenberger und Kessler mit Robert Kousal, statt mit Mauro Jörg. Jörg läuft dafür mit Marc Wieser und Samuel Walser auf. Personell gibt es nur eine Veränderung, Buck ist heute Center der zweiten Sturmformation und Johansson ist überzählig.

Vor dem Spiel

Da Beat Forster heute provisorisch gesperrt ist, kommt heute Lofquist wieder einmal zum Einsatz. Dafür muss Jacob Micflikier in den sauren Apfel beissen und ist heute überzähliger Ausländer. Seine Position in der zweiten Sturmlinie übernimmt Valentin Nussbaumer. Antti Törmänen nimmt also gegenüber gestern einige Veränderungen vor.

Vor dem Spiel

Marc-Antoine Pouliot ist weiterhin der Topscorer bei den Seeländern. Der Kanadier erzielte bisher in 39 Spielen 11 Tore und liess sich 26 Assists gutschreiben. Broc Little kann mit dieser Quote nicht ganz mithalten. Der Topscorer der Bündner weisst 33 Punkte in 40 Spielen auf.

Vor dem Spiel

Biel spielte gestern Abend in Zürich und musste sich den Lions mit 2:1 geschlagen geben. Davos ging zu Hause in einem verrückten Spiel als Sieger vom Eis. Sie bezwangen den HC Fribourg-Gottéron mit 6:5.

Vor dem Spiel

Rein statistisch gesehen, muss heute der HCD als Favorit gelten. Sie sind der Angstgegner der Bieler. Die beiden Teams trafen in dieser Saison viermal aufeinander, einmal davon im Cup. In sämtlichen Spielen hiess der Sieger Davos. Im Cup gewannen die Bündner mit 4:2, sonst hiess das Ergebnis nach 60 Minuten immer 3:2 (resp. 2:3).

Vor dem Spiel

Zwischen dem zweiten und dem sechsten Rang in der National League ist es äusserst eng. Mit Biel gegen Davos treffen heute der Tabellenvierte und -fünfte aufeinander. Falls die Bündner im Seeland nach 60 Minuten vorne sind, so klettern sie auch in der Rangliste einen Platz nach oben.

Vor dem Spiel

Herzlich willkommen in der National League zur Begegnung des 42. Spieltages zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos.

TeamShots
HC Davos24
EHC Biel-Bienne27
1. DRITTELShots
Sciaroni Gregory (HC Davos)1
Corvi Enzo (HC Davos)2
Kessler Tino (HC Davos)1
Buck Brandon (HC Davos)1
Fuchs Jason (EHC Biel-Bienne)1
Kreis Samuel (EHC Biel-Bienne)1
Schmutz Julian (EHC Biel-Bienne)2
Earl Robbie (EHC Biel-Bienne)2
Pouliot Marc-Antoine (EHC Biel-Bienne)2
Rajala Toni (EHC Biel-Bienne)2
Lofquist Samuel (EHC Biel-Bienne)4
2. DRITTELShots
Kreis Samuel (EHC Biel-Bienne)1
Pouliot Marc-Antoine (EHC Biel-Bienne)1
Maurer Marco (EHC Biel-Bienne)2
Pedretti Marco (EHC Biel-Bienne)1
Nussbaumer Valentin (EHC Biel-Bienne)1
Ambühl Andres (HC Davos)1
Du Bois Felicien (HC Davos)2
Wieser Marc (HC Davos)2
Paschoud Claude-C. (HC Davos)2
Simion Dario (HC Davos)2
Walser Samuel (HC Davos)1
Kousal Robert (HC Davos)1
Little Broc (HC Davos)2
3. DRITTELShots
Sciaroni Gregory (HC Davos)1
Kessler Tino (HC Davos)1
Kreis Samuel (EHC Biel-Bienne)1
Schmutz Julian (EHC Biel-Bienne)1
Earl Robbie (EHC Biel-Bienne)2
Pouliot Marc-Antoine (EHC Biel-Bienne)2
Rajala Toni (EHC Biel-Bienne)1
Ambühl Andres (HC Davos)1
Little Broc (HC Davos)1
Jörg Mauro (HC Davos)1
Kindschi Simon (HC Davos)1
  #27 Nygren Magnus
#32 Schneeberger Noah
#61 Heldner Fabian
#47 Kindschi Simon
 
#10 Ambühl Andres
#14 Little Broc
#13 Kousal Robert
#21 Jörg Mauro
#91 Senn Gilles
#30 van Pottelberghe Joren
#70 Corvi Enzo
#88 Buck Brandon
#12 Eggenberger Nando
#23 Walser Samuel
  #62 Du Bois Felicien
#71 Paschoud Claude
#19 Aeschlimann Marc
#33 Forrer Marco
 
#18 Sciaroni Gregory
#59 Simion Dario
#9 Kessler Tino
#65 Wieser Marc
  #7 Jecker Benoit
#83 Dufner Mauro
#5 Steiner Nicholas
#37 Petrig Jan
 
#25 Rajala Toni
#10 Earl Robbie
#8 Lüthi Fabian
#48 Wetzel Philipp
#1 Hiller Jonas
#82 Baud Maxime
#78 Pouliot Marc-Antoine
#21 Fuchs Jason
#89 Diem Dominik
#19 Sutter Fabian
  #6 Lofquist Samuel
#44 Kreis Samuel
#47 Maurer Marco
#13 Hächler Cedric
 
#87 Pedretti Marco
#65 Nussbaumer Valentin
#71 Schmutz Julian
#97 Joggi Mathias
5 : 1

14:24 Lofquist Samuel

15:52 Earl Robbie

48:16 Pouliot Marc-Antoine

38:00 Maurer Marco

51:50 Kreis Samuel

36:51 Little Broc

SC Bern

1

22

8

1

144

90

1296

11.11%

Won: 30 / Games: 41

EV Zug

2

18

9

6

130

106

1275

10.2%

Won: 27 / Games: 42

HC Lugano

3

23

2

2

137

111

1254

10.93%

Won: 25 / Games: 42

EHC Biel-Bienne

4

20

4

2

129

111

1320

9.77%

Won: 24 / Games: 42

HC Davos

5

20

1

1

119

134

1195

9.96%

Won: 21 / Games: 42

ZSC Lions

6

16

6

2

126

112

1439

8.76%

Won: 22 / Games: 42

Fribourg-Gottéron

7

16

4

4

113

121

1222

9.25%

Won: 20 / Games: 42

Genève-Servette HC

8

14

6

3

112

128

1271

8.81%

Won: 20 / Games: 42

SCL Tigers

9

14

6

2

105

114

1187

8.85%

Won: 20 / Games: 42

Lausanne HC

10

13

4

3

122

135

1305

9.35%

Won: 17 / Games: 41

HC Ambri-Piotta

11

10

3

1

106

143

1382

7.67%

Won: 13 / Games: 42

EHC Kloten

12

7

5

4

94

132

1372

6.85%

Won: 12 / Games: 42

Heim Kapitän: 
Robbie Earl
Gast Kapitän: 
Andres Ambühl
Heim Topscorer: 
Marc-Antoine Pouliot
Gast Topscorer: 
Broc Little
Schiedsrichter 1: 
Stefan Eichmann
Schiedsrichter 2: 
Joris Müller
Linienrichter 1: 
Roman Kaderli
Linienrichter 2: 
Patrick Stuber
Arena: 
Tissot Arena, 2504 Biel/Bienne BE
Zuschauer: 
6 307
Season: 
2018
League: 
National League
Event: 
20.01.2018 EHC Biel-Bienne vs. HC Davos
Qualifikation: 
Regular Season