HC Davos vs. Genève-Servette HC | Hockey Club Davos

Eisstadion Davos, 7270 Davos-Platz GR

HC Davos
2 : 5
Genève-Servette HC
Spiel Beendet
Image

Zweiter Auftritt «Daheim»

Es ist bereits Mitte November und der HCD bestreitet am Samstag erst seinen zweiten Auftritt im heimischen Stadion. Nach der Galavorstellung gegen die SC Rapperswil-Jona Lakers versucht nun Genéve-Servette Punkte aus dem Eisstadion Davos zu entführen. 

Die Genfer gehören zusammen mit dem HCD zu den Mannschaften, die bis anhin die wenigsten Partien spielen konnten. Nur gerade deren sechs stehen bei beiden Teams auf dem Konto. Zudem kehrt der GSHC am Freitag im Spiel gegen den EV Zug aus der Quarantäne zurück und muss sich nach der Zwangspause an diesem Wochenende gleich zwei Mal beweisen. 
Die Adler starteten beeindruckend in die Meisterschaft und spielten sich schnell in den absoluten Favoritenkreis der Experten. Erheblichen Anteil an der positiven Saisonbilanz der Genfer haben die Stürmer Linus Omark und Erik Fehr. In den bisher absolvierten Partien kommen die beiden auf 11 bzw. 10 Skorerpunkte und stehen damit unter den besten vier Punktesammlern der National League – mit bis zu fünf absolvierten Spielen weniger!
Einziges bisheriges Manko der Grenats, nach Siegen gegen den Davos, die Lions oder auch Bern, liessen sie plötzlich Federn gegen vermeintlich schwächere Teams. So verlor die Mannschaft von Patrick Emond gegen den HC Ambri-Piotta, wie auch gegen die SC Rapperswil-Jona Lakers. Allerdings nur hauchdünn. 

Der HCD seinerseits hat mit dem GSHC noch eine Rechnung offen. Im Saisonauftaktspiel gewannen die Genfer eine attraktive Partie mit 5:2 und der HCD musste ohne Punkte die lange Heimreise antreten. Gleiches soll nun den Genfern widerfahren.

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée
 

«Daheim»

13.11.2020 23:59
Matchsponsor
Facts
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Sportchef: Raeto Raffainer
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
Genève-Servette HC

Heimdress: Grenat  Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Patrick Emond
  • Assistentstrainer: Louis Matte, Jan Cadieux
  • Torhütertrainer: Sébastien Beaulieu
  • Sportchef: Marc Gautschi
  • Bisherige Erfolge: 2 Cuptitel, 2 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 4. Platz Qualifikation
30
Schüsse aufs Tor
20
2
Strafminuten
8
7
Geblockte Schüsse
14
18
Gewonnene Bullys
30
Niederlage im zweiten Heimspiel der Saison. Die Davoser verlieren mit 2:5. Torschützen für Davos waren Nygren und Hischier. Der ausführliche Matchbericht folgt. Update
Update59' Weiterer Empty-Netter von Genf. Somit scheint die Partie nun endgültig gelaufen zu sein.
2:559' Noah Rod, Tyler Moy
58' Toor! Thonton mit dem genialen Pass vor das Tor auf Hischier. Der schliesst mit einem satten Handgelenkschuss ab und trifft.Update
58' Luca Hischier, Joe Thornton, Claude-C. Paschoud2:4
Update58' Wie vielfach in so Situationen profitiert der Gegner. Omark mit dem Empty-Netter
1:458' Linus Omark, Joël Vermin, Damien Riat
57' Geht noch was, dann müsste in Kürze der Anschlusstreffer kommen. Nun gibt es ein Time Out. Mayer verlässt bereits seinen Kasten. Update
55' Der HCD versuchte sich vergebens im Drittel der Genfer festzusetzen. Nun sind sie wieder komplett.Update
Update52' Strafe gegen Genf! Der HCD wittert seine Chance...
Strafe52' Henrik Tömmernes (Haken, 2min)
52' Der HCD drückt und drückt und drückt. Meyer scheitert aus kürzester Distanz.Update
Update49' Die Genfer erhöhen auf 3:1. Ein etwas glücklicher Treffer für die Gäste.
1:349' Tanner Richard, Tyler Moy
47' Es ist immer wieder die vierte Linie, welche sich auszeichnet. Diesmal scheitert Frehner. Update
Update45' Engagierte Anfangsphase von beiden Teams. Ein munteres Hin und Her.
41' Es bleiben noch 20 Minuten um das Spiel zu drehen. Update
Update40' Torreiches Mitteldrittel. Innert 153 Sekunden gab es 3 Tore. Zuerst nutzen die Genfern ihr erstes Powerplay. Auf diesen Rückstand kam die umgehende Antwort und Davos konnte durch Nygren ausgleichen. Dieser Ausgleich hielt jedoch nur 62 Sekunden.
Update38' Paschoud kann den gegnerischen Strümer in letzter Sekunde noch am Abschluss hindern. Das wäre mit Sicherheit der dritte Treffer für die Genfer gewesen.
35' Frehner spielt einen Pass auf Knak, welcher den erneuten Ausgleich knapp verpasst. Update
Update34' Die Gäste gehen bereits wieder in Führung. Der Genfer kann den Abpraller verwerten.
1:234' Noah Rod, Jonathan Mercier, Tyler Moy
32' Toooor. Nygren wird von Corvi angespielt, dieser fackelt nicht lange und gleicht aus! Update
32' Magnus Nygren, Enzo Corvi, Fabrice Herzog1:1
0:131' Damien Riat, Henrik Tömmernes, Linus Omark
Update31' Was dem HCD während 3 Überzahlmöglichkeiten nicht gelingt, erledigen die Gäste innert wenigen Sekunden.
Update31' Genf während 90 Sekunden in Überzahl.
30' Nun auch die erste Strafe gegen Davos. Thornton muss für ein Beinstellen in die Kühlbox Update
30' Joe Thornton (Beinstellen, 2min)Strafe
29' Simon Knak wird von den Beinen geholt. Das dritte Powerplay für den HCDUpdate
Strafe29' Eliot Berthon (Beinstellen, 2min)
Update28' Jetzt hat nicht viel gefehlt und die Genfer wären in Führung gegangen.
24' Die beiden Mannschaften neutralisieren sich vielfach in der Mittelzone, sodass es gut wie keine Schüsse auf das jeweilige Tor gibt. Update
Update21' Das Mitteldrittel läuft.
Update20' Das Drittel endet torlos. Das Heimteam zwar mit mehr Spielanteilen, zählbares hat jedoch nichts herausgeschaut.
18' Zweites Powerplay für die #EisheimischenUpdate
Strafe18' Tanner Richard (Beinstellen, 2min)
Update18' Mayer kann sich einmal mehr gegen seine alte Teamkollegen durchsetzen. Er lässt den Abpraller zwar zu, seine Verteidiger arbeiten den Puck jedoch aus der gefährlichen Zone.
Update14' Omark kommt zurück und prüft Mayer.
13' Corvi kommt innert Sekunden zweimal zum Abschluss. Das hätte eigentlich das Führungstor für das Heimteam sein sollen.Update
Strafe12' Linus Omark (Haken, 2min)
12' Linus Omark mit dem Foul in der Offensive beschert dem HCD das erste Powerplay. Update
Update7' Die Genfer mit dem Abschluss von der blauen Linie. Sichere Beute für Mayer.
Update4' Noch wenig Torchancen auf beiden Seiten.
1' Der Puck ist im Spiel. HOPP HCD! Update
Herzlich willkommen aus dem Eisstadion Davos zum 2. Heimspiel dieser Saison.Update
Matchsponsor
Facts
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Sportchef: Raeto Raffainer
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
Genève-Servette HC

Heimdress: Grenat  Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Patrick Emond
  • Assistentstrainer: Louis Matte, Jan Cadieux
  • Torhütertrainer: Sébastien Beaulieu
  • Sportchef: Marc Gautschi
  • Bisherige Erfolge: 2 Cuptitel, 2 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 4. Platz Qualifikation
HC Davos
Torhüter
#92Robert Mayer
#29Sandro Aeschlimann
Linie 1
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#27Magnus Nygren
Stürmer - L#10Andres Ambühl
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#61Fabrice Herzog
Linie 2
Verteidiger - L#71Claude-C. Paschoud
Verteidiger - R#57Davyd Barandun
Stürmer - L#13Luca Hischier
Stürmer - C#97Joe Thornton
Stürmer - R#65Marc Wieser
Linie 3
Verteidiger - L#38Oliver Heinen
Verteidiger - R#16Lorenz Kienzle
Stürmer - L#88Dario Meyer
Stürmer - C#17Perttu Lindgren
Stürmer - R#19Marc Aeschlimann
Linie 4
Verteidiger - L#25Dominic Buchli
Verteidiger - R#77Teemu Turunen
Stürmer - L#36Simon Knak
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#93Yannick Frehner
Genève-Servette HC
Torhüter
#34Gauthier Descloux
#1Léo Chuard
Linie 1
Verteidiger - L#7Henrik Tömmernes
Verteidiger - R#17Arnaud Jacquemet
Stürmer - L#26Daniel Winnik
Stürmer - C#16Eric Fehr
Stürmer - R#27Deniss Smirnovs
Linie 2
Verteidiger - L#47Marco Maurer
Verteidiger - R#25Roger Karrer
Stürmer - L#67Linus Omark
Stürmer - C#86Joël Vermin
Stürmer - R#9Damien Riat
Linie 3
Verteidiger - L#90Simon Le Coultre
Verteidiger - R#52Michael Völlmin
Stürmer - L#96Noah Rod
Stürmer - C#71Tanner Richard
Stürmer - R#95Tyler Moy
Linie 4
Verteidiger - L#22Jonathan Mercier
Stürmer - L#13Mathieu Vouillamoz
Stürmer - C#92Eliot Berthon
Stürmer - R#36Arnaud Riat
Linie 5
#91John Fritsche
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
7Henrik Tömmernes14223:14
9Damien Riat1114:38
13Mathieu Vouillamoz07:17
16Eric Fehr116:57
17Arnaud Jacquemet118:27
22Jonathan Mercier1117:06
25Roger Karrer116:13
26Daniel Winnik18:07
27Deniss Smirnovs14:01
36Arnaud Riat07:33
47Marco Maurer120:37
52Michael Völlmin11:32
67Linus Omark111215:11
71Tanner Richard1218:34
86Joël Vermin1116:45
90Simon Le Coultre312:40
92Eliot Berthon209:16
95Tyler Moy315:10
96Noah Rod218:36
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
34Gauthier Descloux22893
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
10Andres Ambühl21:19
13Luca Hischier112:54
16Lorenz Kienzle113:57
17Perttu Lindgren19:06
19Marc Aeschlimann108:34
27Magnus Nygren1123:39
36Simon Knak13:20
38Oliver Heinen114:53
57Davyd Barandun17:31
61Fabrice Herzog117:22
65Marc Wieser12:54
70Enzo Corvi121:13
71Claude-C. Paschoud118:32
77Teemu Turunen07:23
88Dario Meyer12:19
90Sven Jung320:56
93Yannick Frehner12:55
96Chris Egli12:36
97Joe Thornton1218:54
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
92Robert Mayer31583
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Image

HCD Genf

Lange gekämpft und doch gebodigt

Der HCD hat am Samstagabend sein zweites Meisterschafts-Heimspiel im Eisstadion Davos mit 2:5 gegen Genf-Servette verloren. Das Schlussresultat täuscht, erzielten die Gäste doch zwei Treffer ins leere Tor. Der HCD war weitgehend ebenbürtig, sündigte jedoch in der Chancenauswertung. 

Vor vier Wochen hatten wenigstens noch 3500 Besucher den 9:2-Heimsieg des HCD gegen die Rapperswil-Jona Lakers bejubeln dürfen. Wegen der inzwischen geänderten Corona-Bestimmungen musste Davos hingegen vier Wochen später in seinem zweiten Heimspiel gegen Genf-Servette unter Ausschluss des Publikums antreten. Trotz fehlender Atmosphäre und Stimmung zeigten die beiden Mannschaften eine Partie auf beachtlichem Niveau. Mit den Servettiens trat den Bündnern eine äusserst stilsichere und abgeklärte Mannschaft entgegen. Die besten Torchancen erarbeiteten sich im Startdrittel die Platzherren in ihrem zwingenden Powerplay, dem jedoch der krönende Abschluss versagt blieb. Gleich zweimal verpasste Enzo Corvi während der ersten Überzahlphase den Führungstreffer. Dieser wäre zur ersten Pause nicht unverdient gewesen, führten die Davoser doch das Schussverhältnis mit 8:5 an.

Was Effizienz bedeutet, demonstrierte bei Spielmitte dann aber auf der Gegenseite Damien Riat. Nach nur gerade 19 Sekunden Powerplay hämmerte er den Puck für HCD-Torhüter Robert Mayer unhaltbar ins Tornetz. 91 Sekunden später zeigte Magnus Nygren ebenfalls seine Weitschussqualitäten. Der Schwede glich nach Vorarbeit von Fabrice Herzog und Corvi zum 1:1 aus. Lange konnten sich die Gastgeber allerdings darüber nicht freuen. Noah Rod stocherte den Puck zur erneuten Genfer Führung ins Tor (33.).

Zu Beginn des Schlussdrittels strebten die Davoser unverkennbar ihren zweiten Treffer an. Das dokumentierte sich mit 5:1-Schüssen bis zur 49. Minute. Die beste Chance vergab Andres Ambühl. Meist schafften es die Bündner allerdings nicht, sich im Slot durchzusetzen. Und dann erfuhren die Angriffsbemühungen der Platzherren den entscheidenden Dämpfer, als Tanner Richard von der Seite zum 3:1 für die Gäste einschoss. Ihre beiden Treffer markierten die Romans ins leere Davoser Tor. Dazwischen verkürzte Luca Hischier auf 2:4 (58.).

Wie schon bei der 1:2-Niederlage in Biel am Freitagabend tat sich der HCD auch gegen Servette mit dem Toreschiessen sehr schwer. Genfs Torhüter Gauthier Descloux zeigte wohl eine starke Leistung. Den Davosern mangelte es im Abschluss allerdings auch an der nötigen Präzision und vielen Akteuren am Selbstvertrauen zu einem entschlossenen und vielleicht auch mal frechen Abschluss. 

Text: HCD-Onlineredaktion Foto: Maurice Parrée
 

gebodigt

14.11.2020 22:20
Matchsponsor
Facts
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Sportchef: Raeto Raffainer
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
Genève-Servette HC

Heimdress: Grenat  Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Patrick Emond
  • Assistentstrainer: Louis Matte, Jan Cadieux
  • Torhütertrainer: Sébastien Beaulieu
  • Sportchef: Marc Gautschi
  • Bisherige Erfolge: 2 Cuptitel, 2 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 4. Platz Qualifikation