Fribourg-Gottéron vs. HC Davos | Hockey Club Davos

BCF Arena, 1700 Fribourg FR

Fribourg-Gottéron
7 : 6
HC Davos
Spiel Beendet
Image

Zgraggen Corvi

Revanche für eine der bittersten Niederlagen

Der HCD reihte in den vergangenen rund zwei Wochen Sieg an Sieg, mittlerweile sind es Sechs an der Zahl. Die letzte, äusserst bittere Niederlage ist allerdings noch sehr präsent. Nun bietet sich am Sonntag die Chance, dieses 6:7-Desaster vergessen zu machen. In der Saanestadt wartet erneut der HC Fribourg-Gottéron auf die Bündner.

Nach dem hart erkämpften und etwas glücklichen Overtime-Sieg am letzten Dienstag bekam die Mannschaft von Christian Wohlwend zwei Tage frei. Mittwochs und Donnerstags konnten sich die Spieler von den intensiven vorangegangenen Wochen etwas erholen und vor allem auch die Köpfe auslüften. Am Freitag stieg die Mannschaft wieder in den Trainingsbetrieb ein und bereitete sich akribisch auf die nächste Aufgabe vor. Mit dem HCFG wartet nämlich am Sonntag die Mannschaft auf den HC Davos, die den Eisheimischen die wohl bisher schmerzhafteste Niederlage in dieser Saison zugefügt hat. Nach einer fulminanten Startphase lag der HCD am 12. Januar innert 115 Sekunden mit drei Toren in Front, noch im 1. Drittel erhöhte Teemu Turunen gar auf 4:0. Doch 23 Sekunden vor der rettenden Sirene erzielte Sprunger für Gotteron den 6:6-Ausgleich und Stahlberg besiegelte mit dem 7:6 in der Overtime die HCD-Niederlage.

Nach diesem denkwürdigen Spiel ging beim HCD aber ein Ruck durch die Mannschaft. Der Reihe nach wurden Ambri, Lugano, Biel, Langnau, Lausanne und nochmals die Langnauer bezwungen. Zurzeit stehen die Bündner auf dem fünften Tabellenrang. Zwei Plätze und acht Punkte hinter den Drachen, bei gleich viel absolvierten Partien. Drei Siege und drei Niederlagen holten sich die Westschweizer ihrerseits seit dem letzten Aufeinandertreffen mit dem HCD. Darunter ein Sieg in letzter Sekunde am letzten Donnerstag gegen die aus der fast dreiwöchigen Quarantäne entlassenen Berner. Davos kann also mit einem guten Gefühl nach Fribourg reisen, auch Gotteron ist zu bezwingen. Aber bitte in einem normaleren Duell als am 12. Januar.

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée
 

Revanche

29.01.2021 19:44
Matchsponsor
Facts
Fribourg-Gottéron

Heimdress: Schwarz  Auswärtsdress: Grau

  • Cheftrainer: Christian Dubé 
  • Assistentstrainer: Pavel Rosa
  • Torhütertrainer: David Aebischer
  • Sportchef: Christian Dubé
  • Saison 19/20: 7. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
10
Strafminuten
8
35
Schüsse aufs Tor
32
16
Geblockte Schüsse
10
28
Gewonnene Bullys
52
Weiter geht es am Dienstag zu Hause gegen den ZSC. Hoffen wir, dass vielleicht der eine oder andere heute Abwesende dann wieder ins HCD-Lineup zurückkehren kann. Für heute sagen wir gute Nacht, Danke fürs dabei sein und bleibt gesund!Update
Update60' Trotzdem, HUT AB ab dieser Leistung von unseren Jungs . Wieder eine spektakuläre 7:6-Niederlage in Fribourg.
Update60' Aus die Maus. Unglaubliche Szenen am Schluss vor Berra, es reicht aber nicht mehr zum Ausgleich
Update59' ALL IN, Aeschlimann verlässt seinen Kasten
Update59' Noch 2 Minuten, es spielt nur noch der HCD
Update57' Davos wirft alles nach vorne
Update57' Davos übersteht nun doch noch dieses Boxplay, noch knapp 4 Minuten zu spielen.
56' Torhüterbehinderung, der Treffer zählt nicht. Weiter aber der HCD in Unterzahl.Update
56' Fällt das 8:6? Die Schiris am Videostudium ....Update
55' Das hilft nicht. Strafe gegen Wieser, PP FribourgUpdate
Strafe55' Marc Wieser (Haken, 2min)
Update55' COME ON BOYS! Noch 6 Minuten
Update54' GOOOOOL! Wieser verkürzt erneut, er reagiert nach einem Bully am schnellsten
7:654' Marc Wieser, Valentin Nussbaumer, Andres Ambühl
Update54' Sechseinhalb Minuten bleiben, um ein unglaubliches Comeback doch noch zu vollenden.
Update51' Die Davoser versuchen nochmals ranzukommen, sind dann aber hinten sehr offen
48' Wieder sind die Fribourger mit dem Zweitorevorsprung, Jecker überrascht Aeschlimann mit einem weiten WeitschussUpdate
48' Benoit Jecker, Christopher DiDomenico, Julien Sprunger7:5
Update47' Jung beinah mit dem Ausgleich
Update47' GOOOOOL, unglaublich. Herzog mit einem kuriosen Treffer
6:547' Fabrice Herzog, Valentin Nussbaumer, David Ullström
45' Nun muss Jörg raus, 2' PP HCD. Kommt da noch was?Update
45' Mauro Jörg (Behinderung, 2min)Strafe
45' DiDomenico hat mutterseelenallein gelassen keine Mühe, die Fribourger wieder mit 2 Toren Vorsprung in Front zu bringenUpdate
45' Christopher DiDomenico, Ryan Gunderson, Killian Mottet6:4
Update44' Aufholjagd gebremst, nachdem Ambühl einen Drachen legt. PP Fribourg
Strafe44' Andres Ambühl (Beinstellen, 2min)
44' Beide Teams wieder zu fünftUpdate
Update44' Erleben wir hier ein kleines Hockeywunder? Zur Erinnerung, der stark dezimierte HCD lag mal 0:5 hinten ...
43' Dube nimmt sein TimeoutUpdate
Update43' GOOOOL. Anschlusstreffer durch Wieser nach Traumpass von Ambühl.
5:443' Marc Wieser, Andres Ambühl, Lukas Stoop
Strafe42' Chris Egli (Haken, 2min)
42' Killian Mottet (Übertriebene Härte, 2min)Strafe
42' Die nächste Strafen, Mottet und Egli müssen rau. 4 gegen 4 FeldspielerUpdate
Update42' GOOOOOL! Nussbaumer nutzt ein Abpraller im Powerplay
5:342' Valentin Nussbaumer, David Ullström, Andres Ambühl
41' Wir starten ins 2. Drittel. Davos noch 93 Sekunden in Überzahl.Update
Update40' Davos gibt mit seinem dezimierten Kader alles, um hier nicht komplett vorgeführt zu werden. Und wenn nun zu Beginn des letzten Drittels in Überzahl noch das 3:5 gelingen würde, wer weiss...
40' 2. PAUSE-trotz dem Davoser Doppelschlag führt das Heimteam auch nach 40' mit einem komfortablen Vorsprung. Update
40' Noch eine Strafe gegen Fribourg, Corvi wurde zurück gehalten. Wieder PP für den HCDUpdate
40' Benjamin Chavaillaz (Halten, 2min)Strafe
Update39' Inzwischen hat Wohlwend die ersten drei Offensivlinien alle umgestellt
Update39' Davos hat das Spiel noch nicht aufgeben. Trotz dem grossen Rückstand dominieren sie im Moment die Partie.
Update36' GOOOOL, kaum sind die Drachen komplett verkürzt Aeschlimann (der Marc) mit einem Rebound
5:236' Marc Aeschlimann, Samuel Guerra, Lorenz Kienzle
Update36' Auch das zweite PP kann durch die Davoser nicht genutzt werden, Fribourg wieder komplett
Update34' Davos bekommt ein PP, Ambühl wurde gelegt.
34' Andrey Bykov (Beinstellen, 2min)Strafe
5:134' Yannick Frehner, David Ullström
Update34' GOOOL! Frehner mit dem ersten HCD-Treffer, Ullström hatte ihn bedient. Oder war es Herzog?
33' Da ist dann wohl bereits die Entscheidung. Update
33' Julien Sprunger, Nathan Marchon, Benjamin Chavaillaz5:0
33' Das Spiel wird immer wieder von überdurchschnitlich vielen Offside-Pfiffen unterbruchenUpdate
30' Davos drückt, Fribourg kontert und Mottet erzielt im nachstochern Treffer Nummer 4Update
30' Andrey Bykov4:0
Update28' Big Save, Aeschlimann verhindert den 4. Gegentreffer
Update25' Kämpferisch kann man unserer Mannschaft auch heute nichts vorwerfen, sie versuchen mit viel Einsatz zurück ins Spiel zu kommen
Update22' Davos reagiert mit einer offensiven Druckphase
21' Es wird nicht einfacher, nach 13'' erzielt Mauro Jörg mit einem Ablenker das 3:0Update
21' Mauro Jörg, Dave Sutter, Samuel Walser3:0
21' Wir starten ins Mitteldrittel, come on Boys!Update
Update21' Noch ein kleines Update zu den Kranken; Knak (Blinddarm) und Nygren (Grippe), sowie auch Mayer (Migräne) alle mehrmals negativ auf Corona getestet.
Update20' Davos hat hier nur eine Chance auf Punkte, wenn weitere Überzahlsituationen genutzt werden können und generell die raren Torchancen rigoros verwertet werden. Und wenn hinten alles perfekt funktioniert
20' PAUSE-13:9-Abschlüsse, 2:0-Tore. Der HCD konnte im ersten Abschnitt nicht mit dem Heimteam mithalten, und obwohl viel Sorgfalt auf die ersatzgeschwächte Defensive gelegt wurde klingelte es zwei mal hinter Aeschlimann.Update
19' Aber die Fribourger überstehen diese Unterzahlphase und sind wieder komplett. Frehner hatte die beste Chance auf den ersten HCD-Treffer.Update
Update18' Davos mit fünf Stürmern in dieser Phase
17' Strafe gegen Fribourg, der HCD mit der Chance auf den Anschlusstreffer im PPUpdate
17' Jordann Bougro (Haken, 2min)Strafe
Update14' Davos hat erwartungsgemäss einen schweren Stand. Die neusten Absenzen wie Nygren oder Palushaj machen sich bemerkbar. Der HCD heute nur mit 2 Ausländern
13' Aeschlimann verliert den Stock und ist dann beim Rebound chancenlos. Fribourg führt mit 2 Treffern Vorsprung.Update
13' Killian Mottet, Andrey Bykov2:0
Update11' Die Partie nimmt nun langsam Tempo auf, auch Davos mit einigen Abschlüssen
9' Und dies nützen die Drachen konsequent, Herren erwischt Aeschlimann (der nichts sieht) mit einem WeitschussUpdate
9' Yannick Herren, Philippe Furrer1:0
Update8' Stoop fasst die erste Strafe nach einem hohen Stock, PP Fribourg
Strafe8' Lukas Stoop (Hoher Stock, 2min)
6' Berra musste in den ersten 5 Minuten nicht einen Schuss abwehren ....Update
Update2' Sandro Aeschlimann steht im Fokus in den ersten beiden Minuten, Fribourg bereits mit mehreren Abschlüssen.
Update1' Nun ist alles bereit in der BCF Arena, es kann losgehen. Daumen drücken für ünschi Jungs!
Herzlich willkommen um Liveticker aus Fribourg, wo ein verletzungshalber stark geschwächter HCD versucht, die Serie von 6 Siegen trotzdem noch weiter auszubauen.Update
Matchsponsor
Facts
Fribourg-Gottéron

Heimdress: Schwarz  Auswärtsdress: Grau

  • Cheftrainer: Christian Dubé 
  • Assistentstrainer: Pavel Rosa
  • Torhütertrainer: David Aebischer
  • Sportchef: Christian Dubé
  • Saison 19/20: 7. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
Fribourg-Gottéron
Torhüter
#20Reto Berra
#35Connor Hughes
Linie 1
Verteidiger - L#3Benjamin Chavaillaz
Verteidiger - R#18Ryan Gunderson
Stürmer - L#71Killian Mottet
Stürmer - C#89Andrey Bykov
Stürmer - R#25Viktor Stalberg
Linie 2
Verteidiger - L#5Philippe Furrer
Verteidiger - R#22Dave Sutter
Stürmer - L#88Christopher DiDomenico
Stürmer - C#73Sandro Schmid
Stürmer - R#86Julien Sprunger
Linie 3
Verteidiger - L#7Benoit Jecker
Verteidiger - R#29Jérémie Kamerzin
Stürmer - L#21Mauro Jörg
Stürmer - C#23Samuel Walser
Stürmer - R#34Daniel Brodin
Linie 4
Verteidiger - L#2Marc Abplanalp
Stürmer - L#27Yannick Herren
Stürmer - C#74Jordann Bougro
Stürmer - R#97Nathan Marchon
HC Davos
Torhüter
#29Sandro Aeschlimann
#30Mathieu Croce
Linie 1
Verteidiger - L#58Jesse Zgraggen
Verteidiger - R#57Davyd Barandun
Stürmer - L#61Fabrice Herzog
Stürmer - C#22David Ullström
Stürmer - R#65Marc Wieser
Linie 2
Verteidiger - L#23Samuel Guerra
Verteidiger - R#38Oliver Heinen
Stürmer - L#77Teemu Turunen
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#10Andres Ambühl
Linie 3
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#75Lukas Stoop
Stürmer - L#66Valentin Nussbaumer
Stürmer - C#98Benjamin Baumgartner
Stürmer - R#93Yannick Frehner
Linie 4
Stürmer - L#19Marc Aeschlimann
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#16Lorenz Kienzle
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
10Andres Ambühl31222:07
16Lorenz Kienzle109:14
19Marc Aeschlimann109:33
22David Ullström316:51
23Samuel Guerra121:45
38Oliver Heinen116:17
57Davyd Barandun11:18
58Jesse Zgraggen218:42
61Fabrice Herzog1118:46
65Marc Wieser22217:05
66Valentin Nussbaumer1218:09
70Enzo Corvi22:56
75Lukas Stoop11217:11
77Teemu Turunen17:13
90Sven Jung122:35
93Yannick Frehner1112:38
96Chris Egli212:35
98Benjamin Baumgartner10:38
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
29Sandro Aeschlimann72880
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
20Reto Berra62681
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
2Marc Abplanalp316:44
3Benjamin Chavaillaz11210:32
5Philippe Furrer1120:59
7Benoit Jecker111:58
18Ryan Gunderson1123:41
21Mauro Jörg1210:58
22Dave Sutter1221:18
23Samuel Walser1418:33
25Viktor Stalberg06:14
27Yannick Herren113:45
29Jérémie Kamerzin11:25
34Daniel Brodin18:53
71Killian Mottet112217:15
73Sandro Schmid115:24
74Jordann Bougro207:24
86Julien Sprunger1116:32
88Christopher DiDomenico1120:50
89Andrey Bykov111216:22
97Nathan Marchon112:23
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Image

Enzo Corvi

Verrücktes HCD-Comeback knapp nicht mit Punkten belohnt

Nach einem 5:0-Vorsprung wurde ein vermeintlich ruhiger Abend für die Fribourger doch noch so richtig ungemütlich. Dennoch behielt das Heimteam die Oberhand und gewann eine turbulente Partie am Schluss knapp, und auch mit etwas Glück, mit 7:6. 

Nicht weniger als sieben Spieler fehlten im HCD-Lineup bei dieser schwierigen Aufgabe in Fribourg. Zwar kehrte Benjamin Baumgartner von seiner Verletzung zurück, dafür fehlten neben den Langzeitverletzten Du Bois, Dino Wieser und Paschoud auch Palushaj, Knak, Nygren und Mayer. Palushaj verletzte sich am letzten Dienstag im Emmental, Knak musste sich kurzfristig am Blinddarm operieren lassen, Mayer kurierte eine Trainings-Blessur aus und Nygren erwischte eine normale Grippe, wie sich nach zwei negativen Corona-Tests herausstellte. 

Wohl auch aufgrund dieser Absenzen hatten die Davoser lange Mühe, ins Spiel zu finden. Logischerweise hatten die HCD-Coaches alle Linien umstellen müssen und in der Defensive fehlte mit Nygren der Mann, der zuletzt immer knapp 30 Minuten Eiszeit abdeckte. Reto Berra im Tor des Saanestädter erlebte lange einen sehr ruhigen Abend, in den ersten fünf Minuten musste er nicht einen Schuss parieren. Auf der Gegenseite sah sich Sandro Aeschlimann schon früh mit viel Arbeit konfrontiert. In der 9. Minute wurde er erstmals geschlagen, als Stoop in der Kühlbox sass und Herren zum 1:0 für das Heimteam traf. Vier Minuten später erhöhte Top-Skorer Killian Mottet bereits auf 2:0 (13.). Trotz dem Davoser Fokus, in der dezimierten Defensive möglichst keine Fehler zu machen, klingelte es bis zur Spielmitte fünf Mal hinter Aeschlimann. Und offensiv fehlten lange die wirklich zwingenden Davoser Chancen. Obwohl man kämpferisch der Mannschaft von Christian Wohlwend auch heute nichts vorwerfen konnte, denn Aufgeben war für das Team offensichtlich nie eine Option.
Dies wurde kurz nach dem fünften Gegentreffer endlich belohnt, als Yannick Frehner (34.) und nur zwei Minuten später Marc Aeschlimann (36.) auf 2:5 verkürzen konnten. Der HCD steigerte sich nach diesem Motivationsschub noch mehr und hatte nun immer öfter die Oberhand im Spiel. In der 42. Minute nutzten die Bündner dies erneut aus, als Nussbaumer die Scheibe kurz nach Beginn des dritten Drittels zum 3:5 über die Linie stocherte. Und als wäre es das einfachste der Welt schoss Marc Wieser eine Minute später bei 4 gegen 4 Feldspieler gar den Anschlusstreffer (43.). Bis Spielmitte hatte kaum etwas gelingen wollen, nun lief die Scheibe zugunsten der Davoser.
Chris DiDomenico stoppte das plötzliche Aufbäumen der Gäste, als er mit dem sechsten HCFG-Treffer das Heimteam zumindest wieder mit zwei Toren in Front brachte. Staubtrocken schoss der Kanadier in Überzahl in den oberen linken Winkel, als Andres Ambühl auf der Strafbank sass. Aber quasi im Gegenzug verkürzte Herzog in dieser verrückten Partie bereits wieder (47.). Es ging munter hin und her. Diesen Rhythmus behielten auch Benoit Jecker und Marc Wieser mit ihren Toren zum 7:5, bzw. zum 7:6 bei. Weil das 8:6 in Überzahl durch Gunderson wegen einer Goaliebehinderung aberkannt wurde, blieb es ultraspannend bis zum Schluss. Der HCD warf in den Schlussminuten nochmals alles nach vorne, Fribourg kam kaum mehr an die Scheibe. Der Ausgleich zum 7:7 blieb den Davosern nach aufopferungsvollem Kampf aber verwehrt. So verlor der HCD wie vor knapp drei Wochen erneut mit 6:7 in Fribourg, und erneut in einem denkwürdigen Spiel.

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Sandro Stutz
 

HCD-Comeback

31.01.2021 18:30
Matchsponsor
Facts
Fribourg-Gottéron

Heimdress: Schwarz  Auswärtsdress: Grau

  • Cheftrainer: Christian Dubé 
  • Assistentstrainer: Pavel Rosa
  • Torhütertrainer: David Aebischer
  • Sportchef: Christian Dubé
  • Saison 19/20: 7. Platz Qualifikation
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation