HC Davos vs. SCL Tigers | Hockey Club Davos

Eisstadion Davos, 7270 Davos-Platz GR

HC Davos
3 : 1
SCL Tigers
Spiel Beendet
Image

Nygren

Gegen die Tigers will der HCD 3 Punkte holen

Der HCD trifft am Dienstagabend zum vierten und voraussichtlich letzten Mal in dieser Saison auf die SCL Tigers. Die Emmentaler sind seit nunmehr acht Partien ohne Punktgewinn und belegen inzwischen in allen Tabellenvarianten den letzten Platz.

Viele Experten wunderten sich nicht, als den Emmentalern in den ersten zehn Regular Season-Partien nur zwei Siege gelangen. Schon vor Saisonbeginn bekamen die Tigers wenig Kredit und nur schon eine allfällige Qualifikation für die Pre-Playoffs wäre für die meisten Eishockeyjournalisten eine Überraschung. Zwischenzeitlich konnten die Tigers aber trotzdem die rote Laterne an den Kantonsrivalen SC Bern abgeben. Natürlich auch aufgrund der mehr gespielten Partien. Seit nunmehr acht Spielen steckt der SCL aber in einer veritablen Negativspirale. Nicht einen einzigen Punkt konnten sie bisher im Februar ergattern, der letzte Punktgewinn gelang am 31. Januar gegen die ZSC Lions. Seit letztem Mittwoch und der Niederlage im Derby gegen Bern, haben die SCL Tigers auch wieder die rote Laterne inne. Kürzlich wurde zudem der Abgang von Trainer Rikard Franzén auf Ende Saison kommuniziert, was auch nicht zur Beruhigung im Umfeld der Emmentaler beitragen dürfte.
Gegen den HCD sieht die Bilanz der Tigers ebenfalls nicht sehr positiv aus. In bisher drei Partien gab es zwei klare und eine knappe Niederlage. Zuletzt konnten sie die Emmentaler aber vor rund einem Monat zumindest mal in die Overtime zwingen und so dem HCD einen Punkt abluchsen. Nicht nur deswegen werden die Davoser die Partie gegen den Tabellenletzten mit Sicherheit nicht auf die leichte Schulter nehmen. Nach der klaren Niederlage gegen den Tabellenleader wollen die Davoser aber gegen den Tabellenletzten unbedingt eine deutliche Reaktion zeigen und die drei Punkte holen.
Positives gibt es auf dieses 41. Qualispiel auch von der Verletztenfront, Routinier Félicien Du Bois kehrt nach langer Verletzungspause ins Kader zurück und wird sein langersehntes Saisondebüt geben. Auch David Ullström sollte nach überstandenen Magenproblemen wieder zur Verfügung stehen. Auf Ambühl, Frehner, Turunen, Paschoud, Dino Wieser sowie den gesperrten Herzog wird die Mannschaft aber in dieser Woche weiterhin verzichten müssen.

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée

Gegen die Tigers

22.02.2021 11:00
Matchsponsor
Facts
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
SCL Tigers

Heimdress: Rot  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Rikard Franzén
  • Assistentstrainer: Jens Nielsen
  • Torhütertrainer: Viktor Alm
  • Sportchef: Marc Eichmann
  • Bisherige Erfolge: 1 Meistertitel
  • Saison 19/20: 11. Platz Qualifikation
38
Schüsse aufs Tor
24
2
Strafminuten
6
17
Geblockte Schüsse
20
33
Gewonnene Bullys
29
60' SIEG. Der HCD bringt die 3 Punkte ins Trockene. Alle Tore dieser Partie fielen bereits im ersten Drittel. Nach etwas mehr als 8 Minuten brachte Chris Egli die Hausherren in Führung. Im Powerplay erhöhte Marc Wieser dann auf 2:0, ehe die Tigers ebenfalls in Überzahl verkürzen konnten. Danach passierte bis 24 Sekunden vor Schluss in Sachen Tore gar nichts mehr. Palushaj mit dem Empty-Netter besiegelte den 3:1 Erfolg der Bündner..Update
60' Palushaj mit dem Empty-Netter. Update
60' Aaron Palushaj, Magnus Nygren, Enzo Corvi3:1
59' Time Out Davos. Update
Update59' Punnenovs verlässt sein Kasten.
Update56' Die Tigers suchen vehement den Ausgleichstreffer. Bis jetzt kann der HCD jedoch noch dagegenhalten.
Update52' Uff das war knapp. Pfostenschuss der Tigers.
51' Knak zurück. Die Tigers mit einigen Abschlüssen, welche Aeschlimann jedoch pariert. Aber auch der HCD mit einer Chance in Unterzahl. Es ist wiederum Nussbaumer, welcher alleine losziehen kann. Er wird im letzten Moment jedoch entscheidend gestört. Update
Update49' Überzahlchance für die Tigers. Knak mit dem Foul an Punnenovs.
49' Simon Knak (Behinderung Torhüter, 2min)Strafe
44' uiuiui... Guerra rettet im Stile eines Baseballers. Er schlägt die Scheibe vor der Linie.Update
43' Sehenswerter Angriff von Nussbaumer und Corvi. Nussbaumer spielt den Pass in die Mitte, welcher Corvi versucht abzulenken. Punnenovs ist jedoch zur Stelle. Update
41' 🔙 für Drittel Nummer 3. Sehen wir auch in diesem Drittel einen dominanten HCD?Update
Update40' Torloses Mitteldrittel. Der 2:1 Rückstand ist etwas schmeichelhaft für die Tigers. Der HCD hatte viel mehr Puckbesitz, was auch das Schussverhältnis von 12 zu 4 widerspiegelt. Es gelangt dem HCD diesen Vorteil in Tore umzumünzen.
Update38' Der Langnauer muss für Torhüterbehinderung raus. Powerplay für den HCD.
Strafe38' Keijo Weibel (Behinderung Torhüter, 2min)
35' Lorenz Kienzle heute Abend wieder mit einigen gefährlichen Abschlüssen. Leider (noch) ohne Torerfolg. Update
33' Der HCD beisst sich im Drittel der Tigers fest. Wirkliche gute Torchancen können sie jedoch nicht kreieren. Update
Update28' Die Tigers nutzen ihre Überzahl nicht.
27' Schöne Einzelaktion von Nussbaumer. Zuerst tanzt er den Verteidiger aus, für einen erfolgreichen Abschluss fehlt im jedoch die Kraft. Update
26' Wieder eine Strafe gegen Davos. Das zweite Mal für zu viele Spieler auf dem Eis. Update
26' (Zuviele Spieler auf dem Eis, 2min)Strafe
Update25' Time Out Langnau. Der Coach scheint nicht zufrieden zu sein mit seiner Mannschaft.
23' Lattenschuss von Chris Egli. Der HCD jetzt innert kürzester Zeit nahe am 3:1. Update
22' Der HCD nahe an einem Tor. Ullström mit dem Pfostenschuss. Update
21' Das Mitteldrittel läuft. Der HCD noch für 18 Sekunden in Überzahl. Update
Update20' Der HCD geht mit einer verdienten 2:1 Führung in die erste Pause. Die Davoser gingen durch Chris Egli und Marc Wieser mit 2:0 in Führung, ehe die Tigers im Powerplay auf 2:1 verkürzen konnten.
Update19' Der HCD hat die Möglichkeit 102 Sekunden vor Schluss nochmals in Überzahl zu spielen.
Strafe19' Samuel Erni (Beinstellen, 2min)
Update18' Munteres Hin und Her, jedoch auf beiden Seiten keine gefährlichen Torchancen.
Update13' Anschlusstreffer für die Tigers. Der Verteidiger schiesst von der blauen Linie. Der Stürmer vor dem Tor kann entscheidend ablenken.
2:113' Ben Maxwell, Anthony Huguenin, Marcus Nilsson
Update12' Powerplay für die Gäste. Torhüter Aeschlimanns Befreiungsversuch landet im Netz. 2 Minuten für Puck aus dem Spielfeld.
12' Sandro Aeschlimann (Puck aus dem Spielfeld schiessen, 2min)Strafe
12' Goooalll. Nygren schiesst Marc Wieser an, welcher seinen Abpraller direkt verwerten kann. Update
12' Marc Wieser, Magnus Nygren, Enzo Corvi2:0
10' Erstes Powerplay für den HCD. Mit auf dem Eis ist auch Rückkehrer Du Bois. Update
Strafe10' Loic In-Albon (Halten, 2min)
9' Goooal. Egli trifft. Kienzle mit dem Pass vor das Tor auf Egli, welcher im Slot erfolgreich abschliessen kann. Update
9' Chris Egli, Lorenz Kienzle, Simon Knak1:0
5' Erste gute Chance vom HCD. Knak zieht alleine auf das Tor von Langnau los, scheitert jedoch an deren Schlussmann. Update
3' Der HCD übersteht die Unterzahl. Der Schuss, welcher während Unterzahl auf das Tor von Aeschlimann gekommen ist, hat er souverän gehalten. Update
3' Der HCD übersteht die Unterzahl. Der Schuss, welcher während Unterzahl auf das Tor von Aeschlimann gekommen ist, hat er souverän gehalten. Update
2' Erste Strafe für zu viele Spieler auf dem Eis gegen den HCD. Update
1' (Zuviele Spieler auf dem Eis, 2min)Strafe
Update1' Der Puck ist im Spiel. Hopp HCD!
Herzlich willkommen zur 41. HCD-Partie dieser Qualifikation. Zu Gast in Davos sind die Tigers, die die Davoser ohne Punkte zurück ins Emmental schicken wollen. Ab 19.44h sind wir hier live dabei.Update
Matchsponsor
Facts
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
SCL Tigers

Heimdress: Rot  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Rikard Franzén
  • Assistentstrainer: Jens Nielsen
  • Torhütertrainer: Viktor Alm
  • Sportchef: Marc Eichmann
  • Bisherige Erfolge: 1 Meistertitel
  • Saison 19/20: 11. Platz Qualifikation
HC Davos
Torhüter
#29Sandro Aeschlimann
#92Robert Mayer
Linie 1
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#27Magnus Nygren
Stürmer - L#98Benjamin Baumgartner
Stürmer - C#22David Ullström
Stürmer - R#65Marc Wieser
Linie 2
Verteidiger - L#23Samuel Guerra
Verteidiger - R#38Oliver Heinen
Stürmer - L#66Valentin Nussbaumer
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#11Aaron Palushaj
Linie 3
Verteidiger - L#57Davyd Barandun
Verteidiger - R#75Lukas Stoop
Stürmer - L#36Simon Knak
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#16Lorenz Kienzle
Linie 4
Verteidiger - L#62Felicien Du Bois
Stürmer - L#84Jannik Canova
Stürmer - C#19Marc Aeschlimann
Stürmer - R#85Fabian Ritzmann
Linie 5
#94Tim Lutz
SCL Tigers
Torhüter
#74Ivars Punnenovs
#35Gianluca Zaetta
Linie 1
Verteidiger - L#66Tim Grossniklaus
Verteidiger - R#77Sebastian Schilt
Stürmer - L#98Jules Sturny
Stürmer - C#49Ben Maxwell
Stürmer - R#19Pascal Berger
Linie 2
Verteidiger - L#2Federico Lardi
Verteidiger - R#7Larri Leeger
Stürmer - L#22Toms Andersons
Stürmer - C#25Loic In-Albon
Stürmer - R#13Stefan Rüegsegger
Linie 3
Verteidiger - L#27Anthony Huguenin
Verteidiger - R#72Samuel Erni
Stürmer - L#33Keijo Weibel
Stürmer - C#95Patrick Petrini
Stürmer - R#62Alexei Dostoinov
Linie 4
Verteidiger - L#86Alain Bircher
Stürmer - L#11Marcus Nilsson
Stürmer - C#40Flavio Schmutz
Stürmer - R#71Julian Schmutz
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
2Federico Lardi218:25
7Larri Leeger216:42
11Marcus Nilsson118:16
13Stefan Rüegsegger108:05
19Pascal Berger120:34
22Toms Andersons209:02
25Loic In-Albon1207:12
27Anthony Huguenin1217:00
33Keijo Weibel210:28
40Flavio Schmutz219:02
49Ben Maxwell123:28
62Alexei Dostoinov14:20
66Tim Grossniklaus217:27
71Julian Schmutz121:09
72Samuel Erni2219:07
77Sebastian Schilt114:13
86Alain Bircher111:14
94Patrick Petrini13:35
98Jules Sturny15:57
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
74Ivars Punnenovs23595
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
11Aaron Palushaj122:15
16Lorenz Kienzle112:13
19Marc Aeschlimann03:40
22David Ullström119:06
23Samuel Guerra18:47
27Magnus Nygren2326:12
36Simon Knak1218:06
38Oliver Heinen313:29
57Davyd Barandun210:49
62Felicien Du Bois09:36
65Marc Wieser117:09
66Valentin Nussbaumer223:07
70Enzo Corvi223:29
75Lukas Stoop215:41
84Jannik Canova101:22
85Fabian Ritzmann01:10
90Sven Jung222:31
94Tim Lutz00:08
96Chris Egli1119:08
98Benjamin Baumgartner14:38
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
29Sandro Aeschlimann12396
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Image

Eigentlich alles im Griff und trotzdem lange gezittert

Der HC Davos hat am Dienstagabend einen 3:1-Sieg gegen Tabellenschlusslicht SCL Tigers eingefahren. Chris Egli und Marc Wieser brachten die Platzherren im 1. Drittel in Führung. Im Schlussdrittel wurde es aber nochmals eng. Erst 24 Sekunden vor Spielende erlöste Aaron Palushaj sein Team mit seinem Treffer ins leere Langnauer Tor.

Für einen HCD-Spieler war die Partie gegen die SCL Tigers nicht einfach das vierte Aufeinandertreffen in der laufenden Saison oder die 41. Meisterschaftspartie: Félicien Du Bois gab am Dienstagabend sein Saison-Comeback. Im Juli hatte der routinierte Verteidiger im Hallentraining eine Achillessehnenverletzung erlitten. Nun fand die lange Leidens- und Geduldszeit endlich ein Ende. Mit dem von Magenproblemen genesenen David Ullström kehrte ein weiterer HCD-Spieler ins Team zurück. Dennoch fehlte Headcoach Christian Wohlwend auch gegen die SCL Tigers ein halbes Dutzend Stammspieler. Sein National-League-Debüt gab in der vierten HCD-Linie der 19-jährige Fabian Ritzmann aus Scuol.

Die Davoser überstanden die Anfangsphase trotz einer frühen Zweiminutenstrafe wegen zu vieler Spieler auf dem Eis unbeschadet, worauf sie das Spieldiktat übernahmen. Zwingend herausgespielt war der Führungstreffer. Lorenz Kienzle passte genau auf den freistehenden Torschützen Chris Egli 9.). Im ersten HCD-Powerplay erhöhte Marc Wieser den Vorsprung, indem er den Abpraller nach einem Weitschuss von Magnus Nygren verwertete (12.). Bestraft wurden die Platzherren darauf für ihre zweite unnötige Strafe; Torhüter Marc Aeschlimann hatte den Puck über die Plexiglas-Abschrankung geschossen. Im Powerplay lenkte SCL-Topskorer Ben Maxwell einen Schuss von Anthony Huguenin zum Anschlusstreffer ab.
12:6 zugunsten der Davoser hatte das Schussverhältnis im ersten Drittel gelautet, 15:5 im zweiten. Die besten Möglichkeiten verpassten die Davoser zu Beginn des Mittelabschnitts. Da scheiterte zunächst Ullström am Pfosten und wenige Sekunden später prallte der Puck nach einem Egli-Schuss von der Latte zurück. Stark spielte Tigers-Torhüter Ivars Punnenovs. Dennoch war es auch der ungenügenden Davoser Chancenauswertung geschuldet, dass der Tabellenletzte auch nach 40 Spielminuten noch auf einen Punktgewinn hoffen konnte.
Und die Langnauer glaubten an ihre Chance. Sie waren nun gar spielbestimmend, Sandro Aeschlimann rückte immer mehr in den Mittelpunkt. Maxwell kam mit einem Pfostenschuss dem Ausgleich am nächsten (52.). Für die Platzherren verpassten Valentin Nussbaumer in Unterzahl (50.) und Ullström (53.) den vierten Davoser Treffer, als sie bei Kontern solo den Puck nicht an Punnenovs vorbeibrachten. Bereits 101 Sekunden vor Spielende ersetzten die Langnauer ihren Torhüter durch einen sechsten Feldspieler. 24 Sekunden vor Spielende erlöste Palushaj seine Farben mit dem 3:1 ins leere SCL-Tor.

Seine nächste Partie bestreitet der HCD am Freitagabend im Eisstadion Davos gegen Fribourg-Gottéron. Gegen die Freiburger haben die Bündner die bisherigen drei Meisterschaftspartien allesamt verloren – 2:5 zuhause und 6:7 nach Verlängerung sowie 6:7 in der regulären Spielzeit auswärts.

Text: HCD-Onlinredaktion Bild: Maurice Parrée
 

alles im Griff

23.02.2021 22:23
Matchsponsor
Facts
HC Davos

Heimdress: Blau  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Christian Wohlwend
  • Assistentstrainer: Johan Lundskog, Waltteri Immonen
  • Torhütertrainer: Peter Mettler
  • Bisherige Erfolge: 31 Meistertitel, 15 Spengler Cup-Titel
  • Saison 19/20: 3. Platz Qualifikation
SCL Tigers

Heimdress: Rot  Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Rikard Franzén
  • Assistentstrainer: Jens Nielsen
  • Torhütertrainer: Viktor Alm
  • Sportchef: Marc Eichmann
  • Bisherige Erfolge: 1 Meistertitel
  • Saison 19/20: 11. Platz Qualifikation