Lausanne HC vs. HC Davos | Hockey Club Davos

Vaudoise Aréna, 1008 Lausanne VD

Lausanne HC
2 : 5
HC Davos
Spiel Beendet
Image

Nach Lausanne in anspruchsvoller Mission

Lausanne ist laut vielen Experten eine der Mannschaften, die in diesem Jahr um den Titel mitspielen wird. Der Meisterschaftsstart ist der Mannschaft vom Genfersee aber nicht gelungen. Nach fünf Runden resultiert nur gerade der 12. Zwischenrang. Am letzten Dienstag zeigten die Waadtländer gegen Fribourg aber eine überzeugende Reaktion.

Es wäre naiv, den Lausanne HC nach fünf Qualifikationsrunden nicht mehr zu den engeren Meisterschaftsfavoriten zu zählen. Mit Biel, Meister Zug und Genève-Servette hatten die Waadtländer ein Startprogramm, dass sicher anspruchsvoll war und in dem die eine oder andere Niederlage erwartet werden musste. Etwas überraschend war dann aber vor Wochenfrist die 1:5 Klatsche gegen die SCRJ Lakers. Darauf reagierte die Mannschaft von John Fust aber postwendend mit einem starken Auftritt am letzten Dienstag, gegen Fribourg-Gottéron erspielten sie sich einen klaren 5:2-Sieg. 
Dieser durchzogene Start lässt sich nicht zwingend auf grosse, schwerwiegende Mutationen im Kader zurückführen. Zwar verlor der LHC mit Denis Malgin den besten Skorer der letzten Saison, und auch Brian Gibbons und Charles Hudon suchten eine neue Herausforderung. Doch die Mannschaft ist noch immer gespickt mit zahlreichen hochkarätigen Spielern. Dazu kamen mit Benjamin Baumgartner (von Davos), Jason Fuchs (von Biel) oder auch Damien Riat (aus Genf, bzw. von den Hershey Bears AHL) bekannte Schweizer Spieler neu zu Lausanne und mit Martin Gernat vom tschechischen Meister Trinec, Jiri Sekac vom russischen Meister Omsk und dem NHL-erprobten Phil Varone ergänzten die welschen Löwen ihr Kader mit viel internationaler Erfahrung. Sekac kam in seiner Karriere auf bisher 115 Spiele in der NHL und auf über 400 Spiele in der KHL. Varone spielte jüngst in der KHL, zuvor pendelte er zwischen AHL und NHL, wobei er auf über 500 AHL- und rund 100 NHL-Partien kam. 
Im Heimspiel gegen den HC Davos wollen die Waadtländer sicher den überzeugenden Auftritt aus dem Fribourg-Spiel bestätigen. In der letzten Saison waren die Duelle zwischen diesen beiden Mannschaften stets ausgeglichen. Zwei zu zwei stand es am Ende der Saison im Head-to-Head-Vergleich. Allerdings preschten die Lausanner im Gegensatz zum HCD danach bis ins Playoff-Halbfinale vor. 
Der HCD will und muss sich nach der Schmach gegen die Tiger in dieser Partie rehabilitieren. Mit viel Wut im Bauch plant die Mannschaft von Christian Wohlwend den einen oder anderen Punkt aus der Westschweiz entführen.

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée
 

in anspruchsvoller Mission

23.09.2021 12:00
Matchsponsor
Facts
Lausanne HC

Heimdress: Rot
Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: John Fust
  • Assistentstrainer: Robert Petrovicky
  • Torhütertrainer: Christobal Huet
  • Sportchef: Petr Svoboda
  • Saison 20/21: PO-1/4-Final
8
Strafminuten
6
40
Schüsse aufs Tor
25
8
Geblockte Schüsse
12
23
Gewonnene Bullys
25
UpdateFür heute sagen wir gute Nacht aus Lausanne, wir fahren jetzt noch rund 4.5 Stunden durch die Nacht. Machts gut, geniesst das Weekend und bis am Sonntag 15.45h im Ischpalascht!
UpdateDieses Team hat euch am Sonntag gegen Ambri im Stadion verdient!
UpdateDer HCD gibt allen Fans und vor allem sich selber eine eindrückliche Antwort auf alle offenen Fragen vom Dienstag. Top-Spiel, offensiv sehr effektiv, defensiv sehr gut und Senn mit einem sackstarken Auftritt.
60' ES WIRD EIN SIEG! Wau, was für eine Reaktion auf das Dienstags-Spiel!!!!! Chapeau Jungs!!!!!!!!Update
60' Noch 1 MinuteUpdate
Update59' Kommt aber trotzdem zu guten Chancen, Lausanne wieder komplett
Update59' Davos hält primär die Scheibe in den eigenen Reihen
57' Andrea Glauser (Stockschlag, 2min)Strafe
57' Glauser unterbindet einen HCD-Konter mit Halten, 2' PP HCDUpdate
Update56' Riesenchance für Wieser, herrlich von Ambühl angespielt. Stephan mit einem Big Save.
Update56' Noch 5 Minuten Daumen drücken!
Update55' Weiter sehr viel Tempo in diesem Spiel. Davos gelingt es aber im Moment, die Lausanner weit weg von Senn zu halten.
53' Lausanne hat zwar noch nicht aufgegeben, hat aber die offensive Orientierung etwas verloren.Update
2:551' Axel Simic, Raphael Prassl, Marc Wieser
Update51' GOOOOOOOOOL. Simic verwertet einen Abpraller!!!
Update51' ... und so führt der HCD 10 Minuten vor Schluss mit 2 Toren Vorsprung.
2:449' Raphael Prassl, Andres Ambühl
Update49' GOOOOOOL, Prassl mit einer schönen Einzelleistung
48' Benjamin Baumgartner (Behinderung, 2min)Strafe
Update48' Lausanne fasst in der Offensive eine Strafe. Etwas Luft für den HCD.
47' Chancen auf beiden Seiten in den letzten Minuten, aber Davos hatte die gefährlicheren.Update
Update47' Simic mit dem nächsten guten Abschluss
Update46' Erst brennt es vor Senn, dann kontert Davos und Wieser trifft wieder den Pfosten!
Update45' Nussbaumer mit einem Pfostentreffer!
Update44' Corvi kommt allein, aber sehr nahe vor Stephan zum Abschluss. Der Lausanner Keeper wehrt ab.
44' Lausanne drückt, Davos lauert auf KonterUpdate
Update41' Senn bereits wieder gefordert, ein nächster guter Save
41' Das 3. Drittel wird angepfiffen, es werden ganz bestimmt noch einmal 20' sehr spannende Minuten. Drückt ihr noch?Update
Update40' 3:15 Torschüsse, aber 1:0-Tore in diesem 2. Drittel. Ganz klar; der HCD nicht nur sehr effektiv, sondern auch defensiv sehr solid. 20' bleiben, und die Chance auf Punkte ist sowas von vorhanden!
Update40' Doch es passiert nichts mehr wesentliches im 2. Drittel. So geht der HCD mit einer 3:2-Führung in die 2. PAUSE.
39' Lausanne sucht noch vor der Pause den erneuten Ausgleich. Die Davoser Defensive wieder vermehrt unter Druck.Update
Update36' Senn bisher sehr sicher-und das braucht es auch heute Abend. 20 Schüsse musste er bereits abwehren.
Update35' In den letzten Minuten kommt Davos wieder zu mehr Offensivaktionen, die Partie nun ausgeglichener
Update33' Davos kann eine 3 gegen 2-Situation nicht nutzen, Prassl verspringt die Scheibe
31' Am Spiel hat sich nicht viel verändert. Lausanne meist im Puckbesitz, setzt den HCD unter Druck. Aber der HCD führt hier bei Halbzeit.Update
Update28' Big Save von Senn gegen Genazzi
Update28' Davos wieder komplett
26' Das Spiel wird ruppiger. Und immer wieder lange Diskussionen.Update
26' Keine weitere Strafe gegen Davos. Update
26' Bertschy kommt zu Fall und prallt in die Bande. Diskussionen folgen.Update
Update26' Doch sogleich eine weitere 2'-Strafe, Nussbaumer der Sünder. Wieder PP Lausanne.
Strafe26' Valentin Nussbaumer (Beinstellen, 2min)
Update25' Davos wehrt sich aufopferungsvoll und ist wieder komplett
Strafe23' Dominik Egli (Übertriebene Härte, 2min)
23' Es ist was los hier. Davos unter Druck und Egli fasst 2', PP LausanneUpdate
2:322' Matej Stransky, Dominik Egli
Update22' Der Treffer zählt! Davos führt!!!
Update22' Es gibt aber noch eine Videoreview wegen einem angeblichen hohen Stock.....
Update22' GOOOOOOOL, D. Egli schiesst, Stransky lenkt ab und irgendwie geht der Schuss rein
21' Nun kanns weiter gehen. Come on Boys!!!!Update
21' Vorerst muss aber noch ein Loch im Eis gefüllt werdn.Update
21' Wir starten in Drittel No 2 in dieser bisher spektakulären und schnellen Partie.Update
20' PAUSE- das war ein gutes Drittel unseres Teams! Die neu zusammengestellten Linien gefallen und obwohl Lausanne mehr Abschlüsse hatte, ist das remis nach 20' verdient.Update
Update18' Wieder ein gutes Überzahlspiel beider PP-Formationen, leider dieses Mal kein Treffer. Lausanne komplett.
16' Joël Genazzi (Halten, 2min)Strafe
16' Wieder Strafe gegen Lausanne, 2. PP für den HCDUpdate
Update14' GOOOOOL! WAU, was für ein PP des HCD!
2:214' Magnus Nygren, Enzo Corvi, Mathias Bromé
12' Christoph Bertschy (Beinstellen, 2min)Strafe
Update12' Corvi wird in den Rücken gestossen, PP HCD
Update10' Senn muss nun öfters abwehren, das Heimteam mit einem Chancenplus
8' Lausanne geht postwendend wieder in Führung. Zuerst kann Senn zwei Mal spektakulär parieren, aber der 2. Nachschuss ist drin.Update
8' Christoph Bertschy, Lukas Frick, Tim Bozon2:1
1:17' Yannick Frehner, Mathias Bromé, Oliver Heinen
Update7' GOOOOOOL, ein Traumtreffer!!! Brome bedient Frehner.
Update5' Davos komplett, ein Schuss musste Senn parieren
Strafe3' Mathias Bromé (Beinstellen, 2min)
Update3' Die erste Strafe gegen den HCD, Brome hat Heldner gefällt. PP Lausanne.
Update2' Simic kommt frei zum Abschluss, verzieht aber
Update2' Prassl beinah mit dem Ausgleich
1' Jiri Sekac, Mark Barberio, Andrea Glauser1:0
1' Lausanne geht in Führung, da hat die Abstimmung in der Davoser Defensive nicht gestimmt.Update
1' Jiri Sekac, Mark Barberio, Andrea Glauser1:0
1' Face off, die Scheibe ist im Spiel!Update
UpdateSo, alles ist bereit. Unsere komplett umgestellten Linien sind auf dem Eis. Und ihr könnt jetzt einfach mal alle Daumen drücken für 2 Stunden. Bitte!
Herzlich willkommen zum Liveticker aus Lausanne. Unsere Mannschaft steht hier vor einer schwierigen, aber nicht unlösbaren Aufgabe. Die Anspannung im Team ist relativ gross. Faceoff ist um 19:45h.Update
Matchsponsor
Facts
Lausanne HC

Heimdress: Rot
Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: John Fust
  • Assistentstrainer: Robert Petrovicky
  • Torhütertrainer: Christobal Huet
  • Sportchef: Petr Svoboda
  • Saison 20/21: PO-1/4-Final
Lausanne HC
Torhüter
#51Tobias Stephan
#29Luca Boltshauser
Linie 1
Verteidiger - L#38Lukas Frick
Verteidiger - R#61Fabian Heldner
Stürmer - L#98Benjamin Baumgartner
Stürmer - C#22Christoph Bertschy
Stürmer - R#94Tim Bozon
Linie 2
Verteidiger - L#44Mark Barberio
Verteidiger - R#96Andrea Glauser
Stürmer - L#92Jiri Sekac
Stürmer - C#26Philip Varone
Stürmer - R#9Damien Riat
Linie 3
Verteidiger - L#7Aurélien Marti
Verteidiger - R#28Martin Gernat
Stürmer - L#81Ronalds Kenins
Stürmer - C#14Jason Fuchs
Stürmer - R#17Ken Jäger
Linie 4
Verteidiger - L#79Joël Genazzi
Verteidiger - R#63Fabio Arnold
Stürmer - L#18Floran Douay
Stürmer - C#84Loic In-Albon
Stürmer - R#97Emilijus Krakauskas
HC Davos
Torhüter
#91Gilles Senn
#29Sandro Aeschlimann
Linie 1
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#27Magnus Nygren
Stürmer - L#86Mathias Bromé
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#93Yannick Frehner
Linie 2
Verteidiger - L#95Thomas Wellinger
Verteidiger - R#46Dominik Egli
Stürmer - L#66Valentin Nussbaumer
Stürmer - C#40Dennis Rasmussen
Stürmer - R#44Matej Stransky
Linie 3
Verteidiger - L#58Jesse Zgraggen
Verteidiger - R#38Oliver Heinen
Stürmer - L#10Andres Ambühl
Stürmer - C#81Raphael Prassl
Stürmer - R#65Marc Wieser
Linie 4
Verteidiger - L#57Davyd Barandun
Verteidiger - R#75Lukas Stoop
Stürmer - L#37Julian Schmutz
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#28Axel Simic
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
10Andres Ambühl1114:34
27Magnus Nygren1123:53
28Axel Simic113:10
37Julian Schmutz212:41
38Oliver Heinen106:10
40Dennis Rasmussen17:00
44Matej Stransky117:24
46Dominik Egli11216:54
57Davyd Barandun07:52
58Jesse Zgraggen212:43
65Marc Wieser1214:54
66Valentin Nussbaumer209:48
70Enzo Corvi118:45
75Lukas Stoop13:16
81Raphael Prassl1116:57
86Mathias Bromé2218:10
90Sven Jung18:52
93Yannick Frehner1212:51
95Thomas Wellinger114:05
96Chris Egli13:48
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
91Gilles Senn23895
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
51Tobias Stephan52080
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
7Aurélien Marti212:55
9Damien Riat17:58
14Jason Fuchs15:32
17Ken Jäger15:43
18Floran Douay08:47
22Christoph Bertschy1216:13
26Philip Varone18:09
28Martin Gernat120:37
38Lukas Frick117:40
44Mark Barberio121:00
61Fabian Heldner15:53
63Fabio Arnold02:18
79Joël Genazzi2212:36
81Ronalds Kenins115:32
84Loic In-Albon07:36
92Jiri Sekac116:29
94Tim Bozon1217:59
96Andrea Glauser1220:03
97Emilijus Krakauskas04:27
98Benjamin Baumgartner216:00
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Image

HCD mit einer beeindruckenden Reaktion in Lausanne

Dank einem starken Gilles Senn im Kasten kann sich der HCD drei Punkte in der Fremde sichern. Gegen das insgesamt mit deutlich mehr Abschlüssen agierende Lausanne verteidigten die Bündner effektiv und solidarisch und zeigten sich vor dem gegnerischen Tor extrem kaltblütig. 

Nach der Schmach gegen die SCL Tigers wirbelte der Coachingstaff rund um Headcoach Christian Wohlwend die Linien komplett durcheinander. Yannick Frehner rückte in die erste Linie zu Enzo Corvi und Mathias Bromé, Andres Ambühl und Marc Wieser stürmten in der dritten Linie mit Center Raphael Prassl, Nussbaumer kam für Knak ins Team. Und trotz diesen zahlreichen Rochaden, oder gerade deswegen, lagen die Bündner kurz nach Spielbeginn bereits in Rückstand. Jiri Sekac wurde nach 40 Sekunden lanciert, fand zwischen Egli und Rasmussen eine Lücke und markierte die frühe Führung für das Heimteam. Immerhin regierten die Bündner heftig und kamen quasi im Gegenzug zu ihren ersten guten Möglichkeiten, Simic traf aber vorerst nur die Latte (2.). Auch nach einer Strafe gegen Bromé suchte der HCD sofort wieder vehement den Ausgleich. Eine Traumkombination von Heinen über Bromé zu Frehner führte schlussendlich zum Erfolg (7.)! Der Jubel steckte den Davosern aber noch im Hals, als Bertschy auf der Gegenseite postwendend die erneute Führung für das Heimteam realisierte (8.). Zuerst konnte Senn noch zweimal spektakulär abwehren, beim zweiten Nachschuss hatte aber auch der Davoser Schlussmann keine Abwehrmöglichkeit mehr. Auch danach blieb die Partie temporeich, spannend und ohne Verschnaufpausen. Und dank Nygren kam der HCD im Powerplay in der 14. Spielminute wieder zum Ausgleich! Die Schlinge zog sich in diesem Überzahlspiel immer mehr zu, ehe Nygren herrlich bedient von Corvi, zum 2:2 einschiessen konnte. 

Schon 116 Sekunden nach Wiederanpfiff jubelten die Bündner erneut (42.). Nach hartnäckigem Forechecking konnte Stransky einen Schuss von Dominik Egli zum 3:2 ablenken. Erstmals lag der HCD in Führung und er gab diese nicht mehr ab. Obwohl die Bündner kurz darauf gleich vier Minuten in Unterzahl verteidigen mussten, liess sich der überzeugende Gilles Senn nicht mehr bezwingen. Die 15 zu 3 Torschüsse für Lausanne im Mittelabschnitt unterstreichen die gute Leistung des Davoser Keepers. Es zeigt aber auch, dass der LHC alles in allem mehr Druck erzeugen konnte.
In diesem Stil ging es auch im dritten Umgang weiter. Senn musste mehrfach in höchster Not eingreifen, während seine Offensivkräfte erst ab der 46. Minute wieder Akzente setzten konnten. Nussbaumer (46.) und auch Wieser (47.) trafen aber vorerst nur den Pfosten. Mehr Glück hatten die Davoser zwei Zeigerumdrehungen später. Nach einer Lausanner Druckphase fasste Baumgartner eine ärgerliche Strafe für das Heimteam. Wohl etwas überraschend für Lausanne-Keeper Stephan nahm Raphael Prassl plötzlich von hinter der Torlinie Anlauf und netzte aus nächster Nähe ein (49.). Keine 72 Sekunden später stand Axel Simic goldrichtig um einen Abpraller nach einem Abschluss von Ambühl zum 5:2 einzuschiessen und damit seinen ersten Saisontreffer zu erzielen (51.). In den verbleibenden 10 Minuten hielten die Bündner die Lausanner gekonnt weit weg vom eigenen Tor und feierten somit einen, zumindest in dieser Höhe und Entstehung, kaum erwarteten Auswärtssieg.

Seine nächste Meisterschaftspartie bestreitet der HCD am Sonntagnachmittag um 15.45 Uhr. Im Eisstadion Davos folgt dann das Heimspiel gegen Ambri-Piotta. Tickets sind an der Tageskasse oder online erhältlich.

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Sandro Stutz
 

beeindruckenden Reaktion

24.09.2021 22:35
Matchsponsor
Facts
Lausanne HC

Heimdress: Rot
Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: John Fust
  • Assistentstrainer: Robert Petrovicky
  • Torhütertrainer: Christobal Huet
  • Sportchef: Petr Svoboda
  • Saison 20/21: PO-1/4-Final