SC Bern vs. HC Davos | Hockey Club Davos

PostFinance-Arena, 3014 Bern BE

SC Bern
3 : 6
HC Davos
Spiel Beendet
Image

Rasmussen

Im Berner Hexenkessel bestehen

Nach einer unfreiwilligen Spielpause greift der HCD am Freitag wieder ins NL-Spielgeschehen ein. Gegen Genf steht das Heimspiel auf dem Spielplan, am Samstag reisen die Davoser in die Bundeshauptstadt. 

GSHC-Adler Sherkan wird am Freitag ziemlich sicher nicht mit nach Davos reisen, trotzdem sollen den Grenats im Eisstadion Davos Flügel wachsen – so zumindest die Hoffnungen der gebeutelten Genfer Anhänger. Die Playoff-Finalisten vom Frühling befinden sich weiterhin im Sturzflug, um bei der Vogelsprache zu bleiben. Lediglich zwei Vollerfolge stehen nach 15 Spielrunden auf ihrem Konto. Am letzten Samstag konnte man sich immerhin gegen die formstarken Rapperswiler mit 4:1 durchsetzen und sich so den zweiten Heimsieg der Saison sichern. Besonders auffallend in dieser Partie war der nach einer Verletzungspause zurückgekehrte Captain Noah Rod. Mit seiner Energie zog der 25-Jährige die ganze Mannschaft mit und belohnte sich selbst mit einem persönlichen Treffer kurz vor Schluss. Am Dienstagabend gegen die ZSC Lions schnupperten die Genfer erneut an den Punkten, die 5:3-Führung bei Spiel-Halbzeit brachten sie allerdings nicht über die Runden. Die Mehrheit der Treffer beider Mannschaften fielen dabei in den Special Teams. Ein Blick in die Statistik zeigt, dass der GSHC den letzten Platz in der Unterzahlspiel-Wertung belegt. Somit trifft am Freitag auch eines der besten Powerplays auf das schlechteste Boxplay der Liga. 
Trotz der Negativserie konnten die Westschweizer das erste Spiel gegen Davos ausgeglichen gestalten. Anfangs Oktober vermochten sich die Bündner überspitzt gesagt gegen Winnik, Filppula und Tömmernes mit 3:2 durchsetzen. Mit eurer Unterstützung wollen wir die Genfer im heimischen Stadion erneut besiegen! (https://shops.ticketmasterpartners.com/hockey-club-davos)

Auch das erste Kräftemessen mit dem SC Bern konnte der HCD positiv gestalten. Mitte September gewann die Mannschaft von Christian Wohlwend zu Hause mit 3:1. Das zweite Duell in Bern ist für den HCD erst sein drittes Spiel in den letzten 14 Tagen. Der zuvor gewonnene Spielrhythmus mit vielen Partien in kurzer Zeit bekam ein abruptes Ende. 
Die Berner lieferten sich am Dienstag einen wahren Fight gegen den Leader aus Fribourg. Nach einer 3:1-Führung stellten die Drachen in den letzten fünf Minuten alles auf den Kopf und gewannen noch mit 5:3. Kein Ertrag für den animierten Auftritt der Hauptstädter. So wird der HC Davos alles geben müssen, um auch die Bären in Schach zu halten. Zumal sich die Mannschaft von Johan Lundskog so langsam aber sicher vehement aus dem Tabellenkeller herausarbeiten will.

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Maurice Parrée

Berner Hexenkessel

20.10.2021 14:13
Matchsponsor
Facts
SC Bern

Heimdress: Schwarz
Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Johan Lundskog
  • Assistentstrainer: Christer Olsson, Mikael Håkanson
  • Torhütertrainer: Jeff Hill
  • Sportchef: Andrew Ebbett
  • Bisherige Erfolge: 16 Meistertitel, Cupsieger 2014 und 2021
  • Saison 20/21: PO-1/4-Final
34
Schüsse aufs Tor
28
11
Geblockte Schüsse
19
2
Strafminuten
2
21
Gewonnene Bullys
22
Damit verabschieden wir uns hier im Ticker. Matchbericht, Videos und Interviews folgen auf der Homepage und auf Twitter. Machts gut und en schöne Stransky, äh nein Suuntig mein ich.Update
UpdateMATEJ STRANSKY - was für eine Show!
Update60' AUS! Es ist Sieg Nummer 7 in Serie. Wiederum eine tolle Teamleistung auch wenn heute einer klar herausragt.
59' Bern verkürzt nochmals- sch...egalUpdate
59' Christian Thomas, Simon Moser, Colin Gerber3:6
Update57' WAU WAU WAU WAU WAU - 5 Treffer von Matej Stransky. Wir sind sprachlos.
Update57' Straaaaaansky!
57' Nick Meile (Penaltyschuss, 0min)Strafe
Update57' Penalty! Schmutz wird zurückgehalten.
2:657' Matej Stransky
Update54' Und wenn doch steht da noch ein sehr sicherer Sandro Aeschlimann, der wie Senn gestern eine starke Leistung abliefert.
53' Bern kommt kaum mehr zu Torabschlüssen vor Aeschlimann.Update
50' Bern hat noch nicht aufgegeben, grosser Aufwand des SCB der heute unbedingt punkten wollte.Update
Update48' 13 Minuten vor Schluss hat der HCD immer noch einen komfortablen Vorsprung. Die Bündner stehen aber keineswegs hintenrein, eher im Gegenteil.
46' Auch hier ein schnelles PP-Tor. Moser verwertet einen Rebound.Update
46' Simon Moser, Vincent Praplan, Dominik Kahun2:5
Update45' Strafe gegen den HCD, Ramussen muss 2' auf die Bank.
Strafe45' Dennis Rasmussen (Stockschlag, 2min)
1:545' Matej Stransky
Update44' STRAAAAAAAAAAAANSKY!! Solo zum 5:1!
Update44' Das ging schnell-nach einem gewonnen Bully und 4 Pässen liegt der Puck hinter Wüthrich.
1:444' Matej Stransky, Enzo Corvi, Mathias Bromé
Update44' HAAAAATRick STRAAAANSKY!
44' Vincent Praplan (Stockschlag, 2min)Strafe
44' Die erste Strafe nach einem Stockschlag an Brome. PP HCD.Update
41' Zwei Tore Vorsprung für Davos und nur noch 20' zu spielen. Der SCB wird wie ein Hurrikan kommen in diesem 3. Drittel, das jetzt beginnt.Update
40' Leider wieder kein richtiger Tipp (oder er kam zu spät ;-)) in unserem Tippspiel. Die Tickets bleiben aber im Jackpot, im nächsten Spiel am nächsten Freitag gibt es 3 Sitzplatztickets zu gewinnenUpdate
40' Aber so wie der SCB heute auftritt, so wie sie sich gegen die Niederlage stemmen und alles reinwerfen, ist diese Partie noch lange nicht entschieden.Update
40' 2. PAUSE- Davos gewinnt auch das 2. Drittel mit einem Tor Unterschied und führt nun 3:1.Update
36' Wieder ein horrendes Tempo, praktisch keine Unterbrüche und viele tolle Torchancen, ein geiles Spiel!Update
Update35' Toller Angriff unserer 4. Linie, Simic scheitert an Wüthrich
Update33' Big Save Aeschlimann gegen den allein auf ihn zustürmenden Thomas
Update31' Schmutz beinah mit Treffer Nummer 4
28' Für Bern ist es im Moment schwierig vor Aeschlimann zu kommen. Die HCD-Defensive wie man sie kennt-sehr solid.Update
Update26' Wieder ein Hammertreffer der 1. Linie, Rasmussen mit der magistralen Vorarbeit, Stransky vollendet.
1:326' Matej Stransky, Dennis Rasmussen, Mathias Bromé
Update26' GOOOOOL Stransky!
Update25' Nun der HCD zwei guten Abschlüssen, Wüthrich kann klären
25' Davos weiter mit einem aggressiven Forechecking, trotzdem kommt der SCB zu einigen gefährlichen Abschlüssen. Aeschlimann aber bisher sicher.Update
21' Wir starten ins Mitteldrittel und hoffen, dass unsere Mannschaft so weitermacht wie bisherUpdate
21' Wir haben einige Tipps bekommen, wer das erst HCD-Goal schiesst. Leider hat niemand auf Stransky getippt. Deshalb nun die Stichfrage, wer schiesst Treffer Nummer 3 für Davos? Es geht um die beiden Sitzplatztickets für den 30.10. im Heimspiel gegen BielUpdate
Update20' PAUSE- Der HCD geht in einer ausgeglichen Partie mit einer 2:1-Führung zum ersten Tee.
Update19' Corvi erobert die Scheibe in der Mittelzone, bedient den in hohem Tempo anbrausenden Ambühl. Dieser netzt Backhand ein.
Update19' GOOOOOOOOL, Büehli!!!
1:219' Andres Ambühl, Enzo Corvi, Raphael Prassl
17' Ein Partie auf hohem Tempo und fast ohne Unterbrüche, tolles Spiel von beiden TeamsUpdate
Update14' Auch heute, alle 4 HCD-Linien kommen zu Torchancen. Davos dem Führungstreffer näher als das Heimteam.
Update11' Die erste Linie schlägt wieder zu, Bromé wartet bis Stransky aufgerückt ist und dieser hat Raum und Zeit für den Ausgleich
1:111' Matej Stransky, Mathias Bromé, Jesse Zgraggen
Update11' GOOOOOL Straaaansky!
Update8' Jung trifft den Pfosten
Update7' Davos hat sich vom Gegentreffer erholt und sucht den Ausgleich
5' Jetzt sind es die Berner, die den Takt angebenUpdate
4' Calle Andersson, Dominik Kahun, Simon Moser1:0
4' Die 2. Berner Chance ist drin, Kahun bedient Andersson. Keine Chance für Aeschlimann.Update
4' Dann muss Aeschlimann ein erstes Mal abwehrenUpdate
Update4' Davos macht mächtig Druck zu Beginn dieser Partie, Bern in der Defensive
Update1' Die erste Linie mit der ersten guten Torchance
Update1' ... Faceoff! Daumen drücken!!!
UpdateNun kommen die Teams in die Arena, in wenigen Sekunden heisst es ...
Heute wollen wir mal euer Fachwissen testen und verlosen dazu zwei Sitzplatz-Tickets an bester Lage für das Spitzenspiel vom nächsten Samstag, 30.10. HCD vs EHC Biel. Die Frage lautet: WER SCHIESST DAS ERSTE HCD-TOR HEUTE GEGEN BERN? Tipps per Mail an newsletter@hcd.ch. Tippschluss ist, wenn das erste HCD-Tor gefallen ist ...Update
Sieben auf einen Streich-das ist unsere Mission in Bern. Herzlich willkommen zum Liveticker vom Spiel SCB vs HCD. Faceoff ist auch heute um 19.45h.Update
Matchsponsor
Facts
SC Bern

Heimdress: Schwarz
Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Johan Lundskog
  • Assistentstrainer: Christer Olsson, Mikael Håkanson
  • Torhütertrainer: Jeff Hill
  • Sportchef: Andrew Ebbett
  • Bisherige Erfolge: 16 Meistertitel, Cupsieger 2014 und 2021
  • Saison 20/21: PO-1/4-Final
SC Bern
Torhüter
#30Philip Wüthrich
#84Daniel Manzato
Linie 1
Verteidiger - L#9Mika Henauer
Verteidiger - R#65Ramon Untersander
Stürmer - L#21Simon Moser
Stürmer - C#24Dominik Kahun
Stürmer - R#92Christian Thomas
Linie 2
Verteidiger - L#14Colin Gerber
Verteidiger - R#55Calle Andersson
Stürmer - L#89Cory Conacher
Stürmer - C#61Kaspars Daugavins
Stürmer - R#79Thierry Bader
Linie 3
Verteidiger - L#23Timothy Kast
Verteidiger - R#17Thomas Thiry
Stürmer - L#10Tristan Scherwey
Stürmer - C#8Joshua Fahrni
Stürmer - R#29Vincent Praplan
Linie 4
Verteidiger - L#28Nick Meile
Stürmer - L#71Jeremi Gerber
Stürmer - C#40Jan Neuenschwander
Stürmer - R#41Gregory Sciaroni
Linie 5
#11Alain Berger
HC Davos
Torhüter
#29Sandro Aeschlimann
#91Gilles Senn
Linie 1
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#58Jesse Zgraggen
Stürmer - L#86Mathias Bromé
Stürmer - C#40Dennis Rasmussen
Stürmer - R#44Matej Stransky
Linie 2
Verteidiger - L#95Thomas Wellinger
Verteidiger - R#46Dominik Egli
Stürmer - L#81Raphael Prassl
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#10Andres Ambühl
Linie 3
Verteidiger - L#38Oliver Heinen
Verteidiger - R#27Magnus Nygren
Stürmer - L#93Yannick Frehner
Stürmer - C#66Valentin Nussbaumer
Stürmer - R#28Axel Simic
Linie 4
Verteidiger - L#57Davyd Barandun
Verteidiger - R#75Lukas Stoop
Stürmer - L#36Simon Knak
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#37Julian Schmutz
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
10Andres Ambühl118:03
27Magnus Nygren117:30
28Axel Simic110:23
36Simon Knak09:45
37Julian Schmutz115:27
38Oliver Heinen09:38
40Dennis Rasmussen11217:01
44Matej Stransky5116:27
46Dominik Egli16:56
57Davyd Barandun108:30
58Jesse Zgraggen1318:27
66Valentin Nussbaumer110:54
70Enzo Corvi217:30
75Lukas Stoop216:37
81Raphael Prassl117:16
86Mathias Bromé3116:55
90Sven Jung16:25
93Yannick Frehner215:33
95Thomas Wellinger315:42
96Chris Egli114:48
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
29Sandro Aeschlimann33191
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
8Joshua Fahrni10:33
9Mika Henauer223:40
10Tristan Scherwey115:34
14Colin Gerber113:05
17Thomas Thiry12:41
21Simon Moser1218:47
23Timothy Kast115:00
24Dominik Kahun2219:59
29Vincent Praplan12216:35
40Jan Neuenschwander06:34
41Gregory Sciaroni11:05
55Calle Andersson1123:36
61Kaspars Daugavins16:21
65Ramon Untersander123:40
71Jeremi Gerber14:19
79Thierry Bader15:45
82Nick Meile007:43
89Cory Conacher14:39
92Christian Thomas1119:57
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
30Philip Wüthrich62279
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse
Image

7 auf einen Streich und 5 von Stransky

Matej Stransky zeigte sich am Samstagabend in Bern in absoluter Torlaune und trug gleich fünf Tore beim 6:3 Sieg gegen den SCB bei. Der Klassiker war über weite Strecken sehr ausgeglichen, temporeich und hochstehend, ehe Stransky im letzten Drittel den Sieg herausschoss.

Für einmal gelang der Start in die Partie dem HCD nicht wunschgemäss. Nachdem die Davoser wie die Feuerwehr loslegten, traf Calle Andersson bei einem Entlastungsangriff wie aus dem Nichts zum frühen 1:0 für das Heimteam (4.). Nach sieben Partien (!) sah sich der HCD erstmals wieder mit einem Rückstand konfrontiert. Verunsicherung machte sich deshalb bei Wohlwens-Truppe aber keine bemerkbar. Im Gegenteil. Sven Jung scheiterte schon kurz danach am Pfosten (8.), ehe Matej Stransky, herrlich bedient von Bromé, drei Minuten später definitiv ausgleichen konnte (11.). Herrlich war dann kurz vor der ersten Sirene auch der Pass von Enzo Corvi, welchen Ambühl alleinstehend vor Wüthrich zum 2:1 Backhand verwertete. Corvi, der sich nach einer Grippeerkrankung wieder zurückmeldete, fügte sich in der Linie mit Ambühl und Prassl sofort wieder optimal ein. 

Es war aber die starke Sturmlinie um die Davoser Imports, die den nächsten Nadelstich setzen konnten. Rasmussen warf mit seinem Assist auf Stransky die Frage auf, ob er am Hinterkopf wohl Augen habe. Mustergültig setzte er seinen Sturmpartner mit einem No-Look-Pass in Szene, welcher noch SCB-Schlussmann Wüthrich austanzte und mühelos seinen zweiten persönlichen Treffer des Abends erzielen konnte (26.). Doch die herrlichen Treffer und das Resultat täuschten. Der SC Bern spielte durchaus auf demselben hohen Niveau wie die Davoser und konnte auch das horrende Tempo der Bündner mitgehen. Sandro Aeschlimann im HCD-Kasten war mehrmals zu tollen Reflexen gezwungen. Gewohnt ruhig löste er alle Aufgaben im zweiten Drittel.  


In den letzten 20 Minuten setzte Matej Stransky schon früh zur Kür an. In der 44. Minute nutzte der Tscheche den Ausschluss von Praplan zum persönlichen Hattrick, nur 43 Sekunden später zog er allein auf Wüthrich los und schob kaltblütig zum 5:1 ein (45.). Dennis Rasmussen liess sich dabei seinen dritten Assistpunkt gutschreiben. Und spätestens nach seinem fünften Treffer via Penalty war allen im Stadion klar, wer der Mann des Spiels war und wer die drei Punkte aus dem Stadion mit nach Hause nehmen würde (57.). Matej Stransky war an diesem Abend nicht zu stoppen!
Die Berner konnten danach mit zwei Treffern zwar noch das Resultat etwas beschönigen (46./59.), der siebte HCD-Sieg in Serie war da aber längst Tatsache.

Text: HCD-Onlineredaktion Bild: Sandro Stutz
 

7 auf einen Streich

23.10.2021 22:20
Matchsponsor
Facts
SC Bern

Heimdress: Schwarz
Auswärtsdress: Gelb

  • Cheftrainer: Johan Lundskog
  • Assistentstrainer: Christer Olsson, Mikael Håkanson
  • Torhütertrainer: Jeff Hill
  • Sportchef: Andrew Ebbett
  • Bisherige Erfolge: 16 Meistertitel, Cupsieger 2014 und 2021
  • Saison 20/21: PO-1/4-Final