HC Davos vs. EV Zug | Hockey Club Davos

Eisstadion Davos, 7270 Davos-Platz GR

HC Davos
6 : 3
EV Zug
Spiel Beendet
Matchsponsor
Facts
EV Zug

Heimdress: Blau
Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Dan Tagnes
  • Assistentstrainer: Michael Liniger, Lars Johansson
  • Torhütertrainer: Simon Pfister
  • Sportchef: Reto Kläy
  • Bisherige Erfolge: 3 Meistertitel, Cupsieger 2019
  • Saison 22/23: 6. Platz Qualifikation, PO-Halbfinal
27
Schüsse aufs Tor
49
15
Geblockte Schüsse
11
4
Strafminuten
2
28
Gewonnene Bullys
27

Ab sofort findest Du den Ticker in der neuen HCD-App

59' Leon Bristedt, Dominik Egli6:3
58' Valentin Nussbaumer5:3
52' Valentin Nussbaumer, Dominik Egli4:3
47' Sven Senteler (Haken, 2min)
37' Matej Stransky, Enzo Corvi, Enzo Guebey3:3
2:326' Dario Allenspach, Reto Suri
23' Yanik Lichtensteiger (Behinderung, 2min)
17' Marc Wieser (Übertriebene Härte, 2min)
2:213' Lino Martschini, Niklas Hansson
2:113' Dario Simion, Dominik Schlumpf, Andreas Eder
7' Enzo Guebey, Matej Stransky, Dennis Rasmussen2:0
5' Dennis Rasmussen1:0
Matchsponsor
Facts
EV Zug

Heimdress: Blau
Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Dan Tagnes
  • Assistentstrainer: Michael Liniger, Lars Johansson
  • Torhütertrainer: Simon Pfister
  • Sportchef: Reto Kläy
  • Bisherige Erfolge: 3 Meistertitel, Cupsieger 2019
  • Saison 22/23: 6. Platz Qualifikation, PO-Halbfinal
HC Davos
Torhüter
#29Sandro Aeschlimann
#1Laurin Solèr
Linie 1
Verteidiger - L#6Klas Dahlbeck
Verteidiger - R#46Dominik Egli
Stürmer - L#67Leon Bristedt
Stürmer - C#70Enzo Corvi
Stürmer - R#93Yannick Frehner
Linie 2
Verteidiger - L#51Kristian Näkyvä
Verteidiger - R#5Enzo Guebey
Stürmer - L#66Valentin Nussbaumer
Stürmer - C#42Joakim Nordström
Stürmer - R#10Andres Ambühl
Linie 3
Verteidiger - L#90Sven Jung
Verteidiger - R#57Davyd Barandun
Stürmer - L#8Rico Gredig
Stürmer - C#40Dennis Rasmussen
Stürmer - R#Matej Stransky
Linie 4
Verteidiger - L#4Yanik Lichtensteiger
Stürmer - L#9Gian-Marco Hammerer
Stürmer - C#96Chris Egli
Stürmer - R#65Marc Wieser
Linie 5
#21Julian Parrée
EV Zug
Torhüter
#51Luca Hollenstein
#30Leonardo Genoni
Linie 1
Verteidiger - L#41Leon Muggli
Verteidiger - R#32Lukas Bengtsson
Stürmer - L#59Dario Simion
Stürmer - C#65Marc Michaelis
Stürmer - R#96Andreas Eder
Linie 2
Verteidiger - L#66Nico Gross
Verteidiger - R#19Niklas Hansson
Stürmer - L#40Andreas Wingerli
Stürmer - C#88Sven Senteler
Stürmer - R#47Ian Derungs
Linie 3
Verteidiger - L#37Elia Riva
Verteidiger - R#18Dominik Schlumpf
Stürmer - L#68Fabrice Herzog
Stürmer - C#43Jan Kovar
Stürmer - R#46Lino Martschini
Linie 4
Verteidiger - L#14Livio Stadler
Stürmer - L#26Reto Suri
Stürmer - C#61Sven Leuenberger
Stürmer - R#28Dario Allenspach
Linie 5
#34Tim Muggli
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
4Yanik Lichtensteiger205:17
6Klas Dahlbeck121:51
8Rico Gredig12:28
9Gian-Marco Hammerer04:01
10Andres Ambühl116:54
12Enzo Guebey1114:59
21Julian Parrée07:21
40Dennis Rasmussen11117:50
42Joakim Nordström15:38
44Matej Stransky11118:40
46Dominik Egli2223:14
51Kristian Näkyvä120:27
57Davyd Barandun115:23
65Marc Wieser2212:49
66Valentin Nussbaumer212:37
67Leon Bristedt115:36
70Enzo Corvi112:51
90Sven Jung217:39
93Yannick Frehner212:53
96Chris Egli117:26
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
29Sandro Aeschlimann34694
Player Statistics
NrSpielerGABKSPIMTOI
14Livio Stadler216:46
18Dominik Schlumpf116:56
19Niklas Hansson1118:49
26Reto Suri113:37
28Dario Allenspach112:02
32Lukas Bengtsson121:24
34Tim Muggli03:04
37Elia Riva14:09
40Andreas Wingerli314:18
41Leon Muggli114:48
43Jan Kovar15:20
46Lino Martschini116:45
47Ian Derungs12:18
59Dario Simion114:25
61Sven Leuenberger14:53
65Marc Michaelis116:57
66Nico Gross13:13
68Fabrice Herzog18:00
88Sven Senteler2216:51
96Andreas Eder114:16
Goalie Statistics
NrNameGASVSSVS%
51Luca Hollenstein42184
LegendeAAssistsGAerhaltene ToreTOIEiszeit Total
BKSgeblockte SchüssePIMStrafminuten
GToreSVSgehaltene Schüsse

Image

HCD dreht Spiel in verrücktem Schlussdrittel

Der HCD hat am Dienstagabend im Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation mit einem 6:3-Heimsieg gegen Zug drei wichtige Punkte eingefahren. Mehr als 30 Minuten lang wurden die Davoser vom Gegner phasenweise dominiert. Doch dann drehten sie die verrückte Partie und machten aus einem 2:3 noch einen Kantersieg.

Der EV Zug legte in hohem Tempo und zielstrebig los, als gäbe es kein Morgen mehr. 20:6 für die Gäste lautete das Torschussverhältnis nach dem Startdrittel. Dennoch führten die Davoser nach sieben Minuten mit 2:0. Dennis Rasmussen fing einen (Fehl-)Pass von Fabrice Herzog ab, worauf er gnadenlos einnetzte (5.). Und für die Bündner kam es noch besser. Auf Pass von Matej Stransky hämmerte Enzo Guebey den Puck mit einem platzierten Weitschuss ins Zuger Tor. Die Gäste liessen sich durch den Rückstand jedoch nicht beirren. Sie powerten weiter und betrieben ein konsequentes, intensives Forechecking. Die Gastgeber bekundeten deswegen viel Mühe bei der Angriffsauslösung. Für die Gäste zahlte sich der Sturmlauf in der 13. Minute mit einem Doppelschlag aus. Erst lenkte Dario Simion einen Schuss von Dominik Schlumpf unhaltbar ab. 43 Sekunden später zirkelte Zugs Topskorer den Puck mit einem Kunstschuss genau unter die Latte.

Die Gäste nahmen ihren Schwung nach der ersten Pause aus der Kabine mit. Nach 68 Sekunden prallte der Puck nach einem Schuss von Niklas Hansson vom einen Pfosten zum anderen und dann ins Feld zurück. Ein drittes Mal musste sich HCD-Goalie Sandro Aeschlimann kurz nach Ablauf einer Zweiminutenstrafe gegen Yanik Lichtensteiger dann doch von Dario Allenspach geschlagen geben (26.). HCD-Coach Josh Holden nahm darauf sein Timeout. Der Schuss von Rico Gredig auf EVZ-Goalie Luca Hollenstein nach 29 Spielminuten war danach erst der zweite eines Davosers im Mittelabschnitt. Pech hatte Chris Egli bei einem Konter mit einem Lattentreffer (32.). Mit dem Davoser Ausgleich klappte es aber doch noch. Stransky knallte in bekannter Art den Puck nach einem idealen Querpass von Enzo Corvi zum 3:3 ins Netz (37.).

Im dritten Drittel kippte die Partie völlig. Einerseits stellten sich die Davoser besser auf den Gegner ein. Anderseits zollten die Zuger aber auch ihrem hohen Tempo Tribut; ihnen schien die Luft auszugehen. Vorerst wurde ein Treffer von Enzo Corvi nach einem genialen Pass nach Coaching Challenge annulliert, weil der Torschütze im Offside gestartet war (49.). Eglis nächster Pass aber passte. Valentin Nussbaumer stürmte auf und davon und erzielte den Führungstreffer zum 4:3. Bereits 170 Sekunden vor Spielende ersetzte Zugs Trainer Dan Tagnes seinen Torhüter durch einen sechsten Feldspieler. Mit einem Rückpass aus der Davoser Abwehrzone traf Jan Kovar aber ins eigene Tor (58.)! Weil Nussbaumr zuvor als letzter HCD-Spieler am Puck war, wurde der Treffer ihm zugeschrieben. Doch damit nicht genug. 88 Sekunden vor Spielende zeichnete Leon Bristedt ins erneut leere Zuger Tor nach Pass von Egli fürs Schlussresultat verantwortlich.

Am Wochenende bekommt es der HCD mit zwei starken Westschweizer Clubs zu tun. Am Freitagabend gastieren die Davoser in Genf beim Schweizer Meister Servette. Und am Sonntagabend (Spielbeginn 20 Uhr!) empfängt der HCD den HC Lausanne im Davoser Eistadion.

Text: HCD-Onlineredaktion Foto: Maurice Parrèe

HCD dreht Spiel

13.02.2024 22:19
Matchsponsor
Facts
EV Zug

Heimdress: Blau
Auswärtsdress: Weiss

  • Cheftrainer: Dan Tagnes
  • Assistentstrainer: Michael Liniger, Lars Johansson
  • Torhütertrainer: Simon Pfister
  • Sportchef: Reto Kläy
  • Bisherige Erfolge: 3 Meistertitel, Cupsieger 2019
  • Saison 22/23: 6. Platz Qualifikation, PO-Halbfinal